Trübe Aussichten  Dies ist keines von unseren herkömmlichen Alben. Hier wird es kein Reisetagebuch mehr geben, weil es das Publikum, dem wir bisher von unseren Erlebnissen und Erfahrungen berichtet haben, weitgehend nicht mehr gibt. Diejenigen, die sich wirklich interessieren, sind klug genug, Informationen die wir bieten könnten, anderenorts im Netz zu recherchieren, die meisten anderen sind – wie wir in den letzten beiden Jahren schmerzlich erfahren mußten – entweder leseinkompetent, oder mit der Aufnahme mehrerer Sätze hintereinander schlicht überfordert. Es macht uns einfach keinen Spaß mehr, den gleichen 'Mitmenschen', die uns im Alltag verfemen und am liebsten gesellschaftlich ausgrenzen wollen, Geschichten zu erzählen.   In einer von Irrationalismus getriebenen Welt müssen wir täglich erfahren, wie eine verantwortungslose Politik, eine gleichgeschaltete Medienlandschaft, eine infantile Pädagogik und eine untätige Justiz ein ehedem funktionierendes Staatswesen sehenden Auges an die Wand fährt, die Volkswirtschaft ruiniert, offenen Diskurs blockiert, Wissenschaft mißbraucht und mit woker Political Correctness, Genderirrwitz und Ausgrenzung Andersdenkender die Gesellschaft in sich feindselig gegenüberstehende Gruppen spaltet. Nachbarn, die uns vor kurzem noch freundlich grüßten, sind zu Denunzianten mutiert, die uns beschuldigen, an ihrer eigenen Unmündigkeit schuld zu sein; ehemalige 'Freunde' werden aus intellektueller Überforderung aggressiv und drohen, körperlich übergriffig zu werden! "Wenn ihr euch fragt, wie das damals passieren konnte: weil sie damals so waren, wie ihr heute seid." (Henryk M. Broder) Mehr Gequake  Wir haben uns innerlich losgelöst von dieser Gesellschaft, machen unser eigenes Ding und versuchen, in der uns noch verbleibenden Lebenszeit möglichst unseren bisherigen, freiheitsliebenden Lebensstil beizubehalten. So lange es geht, so lange das Geld reicht und so lange man es uns nicht verbietet, werden wir Länder besuchen, deren Bewohner herzlicher, toleranter und ideologisch unverbildeter sind als die, unter denen wir seit einiger Zeit leben und arbeiten müssen. Wir wollen uns unsere Neugier nicht nehmen lassen, wollen die Natur unseres Planeten (die trotz infantiler Weltuntergangsnarrative indoktrinierter FFF-Kids großartig ist und bleibt) in ihrer Schönheit mit all unseren Sinnen aufnehmen und weiterhin wissen, was wir alles gesehen haben.   Flaming poison Frog  (Oophaga pumilio, Syn.: Dendrobates pumilio)  Erdbeerfröschchen, Blue Jeans Frosch : Flaming poison Frog,Oophaga pumilio,Syn.: Dendrobates pumilio,Erdbeerfröschchen, Blue Jeans Frosch Gepiekst  Ein Schicksal wie dem armen, kleinen, unschuldigen Fischlein ist niemandem zu wünschen. Egal, ob er über 18, über 50, oder über 60 Jahre im Meer herumgespaddelt ist!   Anhinga  (Anhinga anhinga)  Amerikanischer Schlangenhalsvogel Convict Cichlid  (Amatitlania nigrofasciata)  Zebrabuntbarsch, Grünflossenbuntbarsch : Anhinga,Anhinga anhinga,Amerikanischer Schlangenhalsvogel Schalentier Gourmet  Diejenigen, die sich nach dieser Vorrede nicht abschrecken lassen, sind herzlich eingeladen, uns auf unserer fünfwöchigen Flucht in eine bessere Welt zu begleiten, sich an den Fotos zu erfreuen und um vielleicht – so wie wir – zu lernen, worum es sich bei Flora und Fauna dieses faszinierenden Landes handelt. Lange Erklärungen wird's dazu nicht mehr geben – die beigefügten Infos reichen, sich bei Bedarf weitergehendes Wissen bei Wikipedia anzueignen.   Exponate, die sich hier nicht finden, sind vielleicht schon auf unseren beiden früheren Reisen beobachtet und fotografiert worden. Ein Blick auf "Costa Rica 2008 + 2013" lohnt sich also. Und wer unbedingt etwas über unseren Tourverlauf wissen möchte, sei auf die eingebetteten Geoinformation verwiesen, welche weitgehend den chronologischen Ablauf der Reiseroute widerspiegeln.   Yellow-crowned Night-Heron  (Nyctanassa violacea)  Krabbenreiher : Yellow-crowned Night-Heron,Nyctanassa violacea,Krabbenreiher
Gelbscheitel  Nach Dauerregen hockt dieser Tyrann eher da wie ein begossener Pudel. Immerhin enthüllt sein nasses Kopfgefieder endlich mal deutlich den sonst meist verdeckten gelben Scheitel.   Great Kiskadee  (Pitangus sulphuratus)  Schwefelmaskentyrann, Schwefeltyrann : Great Kiskadee,Pitangus sulphuratus,Schwefelmaskentyrann,Schwefeltyrann Mit Reifenspur  Ist definitiv kein Pirelli Reklamegag!   Orange Rusty Wandering Spider  (Cupiennius getazi)  Echte Webspinne, Familie Fischerspinnen (Trechaleidae) : Orange Rusty Wandering Spider,Cupiennius getazi,Echte Webspinne,Familie Fischerspinnen (Trechaleidae) Quadratkrabbe  Auch wenn die deutsche Bezeichnung "Quadratkrabbe" der Art  Armases cinereum  vorbehalten ist, zeichnen sich alle 13 Armases Arten in der direkten Draufsicht durch einen ausgesprochen quadratischen Rückenpanzer aus.    Armases americanum : Armases americanum Langschnauze  Ein häufiger Baumfrosch, der menschliche Nähe nicht scheut und mitunter die Duschen und Toilettenspülkästen in Häusern aufsucht. Das Männchen färbt sich während der Brutzeit nahezu komplett gelb um.   Olive Long-snouted Tree Frog  (Scinax elaeochroa)  Olivenschnauzen-Baumfrosch : Olive Long-snouted Tree Frog,Scinax elaeochroa,Olivenschnauzen-Baumfrosch
Röhricht  Erst in der Brutzeit von März bis April färbt sich der nackte, gelbe Kehlsack auf ein kräftiges Orange um. Hier wird es wohl die Abendsonne gewesen sein, die dem auf einem hohen Ast tief vor sich hinröhrenden Reiher die leuchtende Farbe beschert hat.   Bare-throated Tiger Heron  (Tigrisoma mexicanum)  adult Nacktkehlreiher : Bare-throated Tiger Heron,Tigrisoma mexicanum,Nacktkehlreiher Ralle mit Kralle  Neben dem Hoatzin ist diese Ralle der einzige Vogel, der als Jungtier noch Krallen an den Flügeln trägt, die ihm das Klettern in dichtem Schilf erleichtern. Dieses Dinosauriererbe verschwindet aber mit zunehmenden Alter, ebenso, wie sich das Gefieder zu schillerndem Dunkelgrün und Violett umfärbt.   Purple Gallinule  (Porphyrio martinicus)  juv. Zwergsultanshuhn : Purple Gallinule,Porphyrio martinicus,Zwergsultanshuhn Tagesruhe  In typischer Aufreihung, Kralle an Kralle, verbringt die mit einem auffälligen Wellenmuster versehene Langnasenfledermaus die hellen Tagesstunden.   Long-nosed proboscis Bat, Sharp-nosed Bat or Brazilian long-nosed Bat  (Rhynchonycteris naso)  Nasenfledermaus : Long-nosed proboscis Bat, Sharp-nosed Bat,Brazilian long-nosed Bat,Rhynchonycteris naso,Nasenfledermaus Er hat sie  ...die drei Nasenhöcker. Wenn auch aus dieser Perspektive nicht sichtbar. Trotz anderslautender Aussagen, ist die räumliche Trennung zwischen  I. i. iguana  und  I. i. rhinolopha  nicht eindeutig. Uns selber begegnete später auf der Reise ein eindeutig höckerloser Grüner.   Green Iguana  (Iguana iguana rhinolopha)  male Grüner Leguan (Mittelamerikavariante) : Green Iguana,Iguana iguana rhinolopha,Grüner Leguan
Bekleckert  Hat sich wohl ein bißchen in schmutzigem Schnee gesuhlt...   Snowy Egret  (Egretta thula)  Schmuckreiher : Snowy Egret,Egretta thula,Schmuckreiher Weit weg vom Amazonas  Mit seinen bis zu 30 cm Körperlänge und bis zu 45 cm Spannweite ist der Amazonasfischer einer der größeren Eisvögel, der Beutefische von bis zu 12 cm Länge verspeist.   Amazon Kingfisher  (Chloroceryle amazona)  male Amazonasfischer : Amazon Kingfisher,Chloroceryle amazona,Amazonasfischer Zweifarben Reiher  Im Jugendkleid des Dreifarbenreihers herrscht noch Weiß und Braun vor.   Tricolored Heron  (Egretta tricolor)  juv. Dreifarbenreiher : Tricolored Heron,Egretta tricolor,Dreifarbenreiher Grünauge  Als im Jahr 1658 dieser Kormoran von dem niederländischen Forschungsreisenden Willem Piso an der brasilianischen Küste entdeckt und benannt wurde, konnte er nicht ahnen, dass der 'Brasilianer' über das gesamte Südamerika bis hoch nach Mexiko verbreitet ist.   Neotropic Cormorant or Olivaceous Cormorant  (Nannopterum brasilianus, Syn.: Phalacrocorax brasilianus)  Olivenscharbe : Neotropic Cormorant,Olivaceous Cormorant,Nannopterum brasilianus,Syn.: Phalacrocorax brasilianus,Olivenscharbe
Rot/gelb/grün  Auch wenn man's mir nicht glaubt: Ist völlig unpolitisch gemeint und bezieht sich ausschließlich auf die vorherrschenden Farben. Halt, ich habe den braunen Baumstamm vergessen...   Roseate Spoonbill  (Platalea ajaja, Syn.: Ajaia ajaja)  Rosalöffler : Roseate Spoonbill,Platalea ajaja,Syn.: Ajaia ajaja,Rosalöffler Königlich  Eine große Seeschwalbe, zu Hause an den Küsten des subtropischen Amerikas, deren schwarze Haube sich zur Brut bis über die Stirn umfärbt.   Royal Tern  (Thalasseus maximus, Syn.: Sterna maxima)  Königsseeschwalbe : Royal Tern,Thalasseus maximus,Syn.: Sterna maxima,Königsseeschwalbe Wer stört?  Als nachtaktiver Jäger zieht sich der Kahnschnabel tagsüber auf stille Ruheplätze in der dichten Ufervegetation zurück. Blöd, wenn ortskundige Bootsführer ihn an seinem bevorzugten Ruheplatz immer wieder stören, um ihn neugierigen Touristen zu zeigen.   Boat-billed Heron  (Cochlearius cochlearius)  Kahnschnabel Reiher : Boat-billed Heron,Cochlearius cochlearius,Kahnschnabel Reiher Gepflegtes Zahnwerk  Das unterscheidet ihn wohltuend von unserem Gesundheitsminister. Auch ansonsten ziehe ich die berechenbare Gesellschaft dieses Großkrokodils vor.   American Crocodile  (Crocodylus acutus)  Spitzkrokodil : American Crocodile,Crocodylus acutus,Spitzkrokodil
Schon weiter...  ...als sein soeben gezeigter Artgenosse, benötigt dieser subadulte Dreifarbenreiher nur noch eine Mauser bis zum endgültigen Federkleid.   Tricolored Heron  (Egretta tricolor)  subadult Dreifarbenreiher : Tricolored HeronEgretta tricolor,Dreifarbenreiher Frisch gebadet  Häufig sieht man die Spitzkrokodile in den sedimentbeladenen Flußmündungen der Pazifikseite, wo sich ihre interessante Körperzeichnung meist unter dicken Schlammschichten verbirgt.  American Crocodile  (Crocodylus acutus)  Spitzkrokodil : American Crocodile,Crocodylus acutus,Spitzkrokodil Eulenfalter  Der an einem Tragbalken des Bootsanlegers ruhende Nachtfalter hatte die arttypische Maximalspannweite von 165 mm locker erreicht. Dem in dichten Wäldern ganz Amerikas verbreiteten Falter werden von verschiedenen Kulturen schicksalhafte Einflüsse nachgesagt. So soll bei seinem Erscheinen wahlweise ein naher Tod bevorstehen, ein Verlust der Haare drohen, oder ein Lotteriegewinn in Aussicht stehen. Wir nehmen den Lotteriegewinn ;-)   Black Witch  (Ascalapha odorata)  male Schwarze Hexe : Black Witch,Ascalapha odorata,Schwarze Hexe Baumbrüter  Auf dem höchsten Ast des Baumes hockend, war der Ibis nur als großer, formloser schwarzer Vogel zu erkennen. Erst das Tele holte ihn bildfüllend heran, mangels Sonne leider ohne den namensgebenden metallischgrünen Glanz des Gefieders.   Green Ibis  (Mesembrinibis cayennensis)  Grünibis, Cayenneibis : Green Ibis,Mesembrinibis cayennensis,Grünibis,Cayenneibis
Anpassungsfähig  Der Baumfrosch lebt in Tieflandgebieten mit ausgeprägter Trockenzeit. Als anpassungsfähige Art kommt er auch auf landschaftlich bearbeiteten Geländen zurecht, scheut menschliche Nähe nicht und sucht während der trockenen Jahreszeit stellenweise aktiv bewässerte Gebiete wie Gärten, Golfplätze und ähnliches auf. Seine Fähigkeit, in wechselnden Lebensräumen zu überleben, läßt den Bestand der Art ungefährdet.   Mexican Tree Frog  (Smilisca baudinii) : Drap Treefrog,Veragua Cross-banded Treefrog,Smilisca sordida Lässig abgehangen  Als Kletterkünstler verharrt dieser jugendliche Basilisk aber nicht lange in dieser entspannten Stellung. Schon bald tobt er wieder zwischen den Stengeln des Uferbewuchses herum.   Plumed Basilisk  (Basiliscus plumifrons)  male juv. Stirnlappenbasilisk : Basiliscus plumifrons,Plumed Basilisk,Stirnlappenbasilisk Auf der Hut  Als bevorzugte Beute des herumstreifenden Krabbenreihers ist diese Landkrabbe meist nicht weit von ihrem Bau entfernt. Da sie auf die Nähe von Wasser angewiesen ist, befinden sich auf dem Boden ihrer Höhlen häufig Grundwasserlachen. Ebenfalls wird die Brut im Salzwasser abgelegt, wo sie vom Weibchen betreut wird.   Blue Land Crab  (Cardisoma Guanhumi)  Westatlantische Landkrabbe, Blaue Landkrabbe : Blue Land Crab,Cardisoma Guanhumi,Westatlantische Landkrabbe,Blaue Landkrabbe Rote Flusen  Außergewöhnlich zerfasert präsentiert sich der Fruchtstand dieser  Gesneriaceae . Sie soll lt. Wikipedia in den doch etwas auseinanderliegenden Ländern Kolumbien, Costa Rica und Belize endemisch sein...    Columnea purpurata : Columnea purpurata
Augenfleck  Auch dieser im Braulio Carrillo Nationalpark beobachtete Nymphalidae-Falter weist auf der Flügelunterseite die typischen Augenflecken der Satyre auf.   Red-washed Satyr  (Pierella helvina) : Red-washed Satyr,Pierella helvina Papierfahne  Heimisch in Afrika, wurde diese Pflanze mit der ungewöhnlichen Blüte aus der Familie der  Acanthaceae  offensichtlich in Mittelamerika eingeführt.   Squirrel's tail or Paper Plume  (Justicia betonica) Blütenregen  Und wieder eine Pflanze aus der Gattung  Gibt's nicht . Wenn man sie nicht selber gesehen hätte... Würfelspiel  Von den weltweit ca. 500 Philodendronarten, im Deutschen unter der Bezeichnung "Baumfreund" zusammengefaßt, kommen mehrere speziell in Mittelamerika vor, drei davon explizit in Costa Rica. Von diesen dreien scheint  P. wendlandii  die wahrscheinlichste zu sein. Philodendren werden offensichtlich hauptsächlich nach Blattformen unterschieden, Bilder von Blüten stellen die absolute Ausnahme dar. Deswegen kann ich  P. wendlandii  auch nur mit einem dicken Fragezeichen versehen.    Philodendron wendlandii  (?) Aronstabgewächs : Philodendron sagittifolium
Intelligenzler  Vornehmlich auf dem Boden offener Landschaften, gerne auch in Wassernähe lebende Vögel aus der Familie der Stärlinge, die meist laufend – nicht hüpfend! – neben Körnern und Sämereien meist Insekten, kleinere Reptilien und Amphibien verzehren.   Great-tailed Grackle  (Quiscalus mexicanus)  male Dohlengrackel : Great-tailed Grackle,Quiscalus mexicanus,Dohlengrackel Maskenpflicht  Costa Rica gehört(e) dankenswerter Weise zu den Ländern, welche die meist unsinnigen WHO-Vorgaben während der Corona-Hysterie zwar folgsam, aber mit der eigenen, toleranten Pura Vida-Mentalität absolviert haben. Dazu gehört, dass man Restaurants, Hotels, Nationalparks etc. zwar mit Gesichtsvermummung betritt, sich aber umgehend hinter dem Eingang vom Lappen befreit. Aufmerksam  Nach neueren Studien nehmen es die gelbäugigen Grackel hinsichtlich Intelligenz locker mit Raben- und Krähenvögeln auf. Ihre Problemlösungsstrategien deuten zudem auf reflektives Denken hin, welches alternative Lösungswege ermöglicht.   Great-tailed Grackle  (Quiscalus mexicanus)  female Dohlengrackel : Great-tailed Grackle,Quiscalus mexicanus,Dohlengrackel Endlich trocken!  Wir hatten die ersten 3 Tage mietwagenfrei in einer nur per Boot erreichbaren Unterkunft an der sehr verregneten Karibikküste verbracht. Erst jetzt, nach Übernahme des Autos in Guápiles sind wir unabhängig und kehren noch einmal an die karibische Südküste zurück, um den Cahuita Nationalpark zu besuchen.   Red-tailed squirrel  (Sciurus granatensis hoffmanni)  Hoffmanns Rotschwanzhörnchen : Red-tailed squirrel,Sciurus granatensis hoffmanni,Hoffmanns Rotschwanzhörnchen
Cattleheart  Einer der Schwalbenschwanzfalter aus der im Englischen als "Cattlehearts" zusammengefassten Parides Familie. Unzählige Unterarten präsentieren sich ähnlich mit roten Markierungen auf den Hinterflügeln, sowie unterschiedlich großen, weißen Patches auf den Vorderflügeln. Vergleichbar kleine Flecken ließen sich am ehesten bei  P. vertumnus  finden, zu einer sicheren Zuordnung reicht das aber nicht.    Parides sp. (P. vertumnus?) : Parides sp.,Parides vertumnus? Pauline?  Hier hingegen fällt die Zuordnung zum männlichen Teil der Brüllaffenpopulation relativ leicht ;-). Ob sich dieses Individuum allerdings als divers, trans, oder weiblich empfindet und auf den Namen Pauline hört, muß sein/ihr Geheimnis bleiben.   Mantled Howler  (Alouatta palliata)  Mantelbrüllaff:in : Mantled Howler,Alouatta palliata,Mantelbrüllaffe Playa Blanca  Sicherlich nicht der einfallsreichste Name für einen – zugegebenermaßen schönen – Strand auf der Nationalpark Halbinsel Cahuitas. Interessant wird dieses Stückchen Land durch eine fast ans Meer heranreichende Süßwasserlagune des hier versandenden Flüßchens Río Suarez. Versuch einer Tarnung  Als hätte ihn die optische Ähnlichkeit des herabgefallenen Blattes animiert, sich daneben zu legen, genießt dieser nahezu kreisrunde Süßwasserrochen wohl nur das von der Sonne aufgeheizte, flache Uferwasser der Lagune.   Chupare Stingray  (Styracura schmardae)  Familie: Süßwasserstechrochen : Chupare stingray,Styracura schmardae,Süßwasserstechrochen
Doch, ist einer!  Eifrig zugange im Uferschwemmholz. Hatte mich die hier völlig fehlende bräunliche Tönung des Sandpiper-Gefieders zur Sicherheit der Identifikation noch mal googeln lassen, stolperte ich prompt über das Foto eines nahezu identischen Vogels. Bei der Nachschau des Aufnahmeortes landete ich... genau an dieser Stelle! Wird wohl derselbe Vogel gewesen sein ;-).   Spotted Sandpiper  (Actitis macularius)  non-breeding  Drosseluferläufer : Spotted Sandpiper,Actitis macularius,Drosseluferläufer Weibchen mit Ersatzschwanz  Gut gebettet im Blatt.   Four-lined Ameiva  (Holcosus quadrilineatus)  female Vierstreifenameive : Four-lined Ameiva,Holcosus quadrilineatus,Vierstreifenameive Schönhäutchen  Die zarten Blütenhäutchen dieser Lilienpflanzen fanden ihren Niederschlag in der Gattungsbezeichnung, die auf das griechische "hymên" (Haut) und "kallos" (schön) zurück geht.   Spider Lily  (Hymenocallis littoralis)  Schönlilie, Spinnen-Lilie : Spider Lily,Hymenocallis littoralis,Schönlilie,Spinnen-Lilie Naturpfad  Der ca. 8 km lange Parcour durch den Parque Nacional Cahuita führt abwechselnd über Strandabschnitte oder über stellenweise befestigte Wege zwischen der lichten Ufervegetation. Weil es viel zu sehen gab, haben wir nur ca. die Hälfte geschafft – den Rückweg mußten wir ja auch noch absolvieren...
Vegetarierin  Wortwörtlich auf Schritt und Tritt laufen, kriechen oder fliegen Wildtiere über den Weg. Hier ließ sich eine Leguandame nicht von den vorbeiflanierenden Wanderern stören.   Green Iguana  (Iguana iguana rhinolopha)  female Grüner Leguan : Green Iguana,Iguana iguana rhinolopha,Grüner Leguan Hochbeinig  Nicht nur durch ihr kürzeres Fell unterscheiden sich die von Costa Rica bis Argentinien verbreiteten Kleinbären von ihren nordamerikanischen Verwandten, sie wirken auch etwas schlanker und langbeiniger.   Crab-eating Racoon  (Procyon cancrivorus)  Krabbenwaschbär : Crab-eating Racoon,Procyon cancrivorus,Krabbenwaschbär Keine Nasenfledermaus  Argiope ist die einzige Spinne, die dabei beobachtet wurde, kleine Nasenfledermäuse, die sich in ihrem Netz verfangen hatten, vollständig einzuweben und sich an ihren Verzehr zu machen. Hier gibt sich die Spinne aber offensichtlich mit einem kleineren Happen zufrieden.   Orb-weaving Spider  (Argiope submaronica, Syn.: Argiope savignyi)  female Radnetzspinne : Orb-weaving Spider,Argiope submaronica,Syn.: Argiope savignyi,Radnetzspinne female Umärmelt  Es ist nicht ganz einfach, aufzudröseln, welche Gliedmaßen zum Muttertier gehören und der Aufhängung dienen und wohin das um die Schnauze gelegte Ärmchen gehört. Beim genaueren Hinsehen erkennt man aber noch ein kleines Fellbündel des sich auf dem Rücken anklammernden Nachwuchses.   Hoffmann's two-fingered Sloth  (Choloepus hoffmanni)  Hoffmann-Zweifingerfaultier : Hoffmann's two-fingered Sloth,Choloepus hoffmanni,Hoffmann-Zweifingerfaultier
Affenbande  Unsere Unterkunft liegt in einer von hohen Bäumen umrahmten Gartenanlage. Mindestens einmal am Tag zieht eine Großfamilienbande lautstark durchs Geäst, überspringt den Zufahrtsweg und verschwindet, auf einer straßenbegleitenden Telefon- und Stromkabelstrecke jonglierend, bis zum nächsten Tag.   Panamian White-faced Capuchin  (Cebus imitator)  Panama-Kapuzineraffe : Panamian White-faced Capuchin,Cebus imitator,Panama-Kapuzineraffe Mümmelmann  Im Gras hockt derweil ein Aguti und mümmelt seelenruhig vor sich hin.   Central American agouti  (Dasyprocta punctata)  Mittelamerikanisches Aguti : Central American agouti,Dasyprocta punctata,Mittelamerikanisches Aguti ...wer hat die Kokosnuss geklaut?  Einzelne Mitglieder der Affenbande bleiben auch gerne mal in den Bäumen zurück, wenn es Wichtigeres zu tun gibt, als auf Telefonleitungen zu jonglieren.    Panamian White-faced Capuchin  (Cebus imitator)  Panama-Kapuzineraffe : Panamian White-faced Capuchin,Cebus imitator,Panama-Kapuzineraffe Santuario de Perezosos  Etwas außerhalb von Cahuita befindet sich eine renommierte Faultier-Auffangstation, die auch bei uns schon durch Tiersendungen des Fernsehens bekannt wurde. Hier kümmert man sich aufopferungsvoll um verwaiste, verletzte oder anderweitig gehandicapte Faultiere, die leider aber nie wieder – artbedingt – ausgewildert werden können.
Zweifingerpflegling  Die von uns gebuchte einstündige Führung beschränkt sich auf die im vorigen Bild sichtbaren Inhouse-Gehege. Coronabedingt sind wir die einzigen Gäste und wir werden ausführlich vom Guide über die Tätigkeit der Station informiert. Wer Näheres wissen möchte, sei auf die   Webseite  der Sanctuary verwiesen.   Hoffmann's two-fingered Sloth  (Choloepus hoffmanni)  Hoffmann-Zweifingerfaultier : Hoffmann's two-fingered Sloth,Choloepus hoffmanni,Hoffmann-Zweifingerfaultier Naschwassertränke  Auch wenn das aus der Hüfte geschossene Regenrinnenfoto des etwas zerzausten Zuckervogels maximal Dokuqualität aufweist, erkennt man im helleren Lätzchen deutlich den Unterschied zu  Coereba flaveola uropygialis , der uns auf Curaçao adoptiert hatte.   Bananaquit  (Coereba flaveola mexicana)  Zuckervogel : Bananaquit,Coereba flaveola,Zuckervogel Mucksmäuschenstill  Wenn man sich lediglich drei Meter entfernt von einem Kolibrinest postiert, tut man gut daran, zur Salzsäule erstarrt bereits das Tele auf Arbeitshöhe gehoben zu haben, um den nach einiger Zeit mißtrauisch herangeflogenen Vogel nicht gleich vorm ersten Foto wieder zu verjagen.   Rufous-tailed Hummingbird  (Amazilia tzacatl)  Braunschwanzamazilie : Rufous-tailed Hummingbird,Amazilia tzacatl,Braunschwanzamazilie Die einzige Art...  ...in der Gattung  Protonotaria  (wie Wikipedia uns wissen läßt), bewohnt große Gebiete der Vereinigten Staaten und Kanadas und kommt nur im Winter bis an die Atlantikküste Costa Ricas und anderer mittelamerikanischer Länder.   Prothonotary Warbler  (Protonotaria citrea)  female Zitronenwaldsänger : Prothonotary Warbler,Protonotaria citrea,Zitronenwaldsänger
Nicht auf die Buchstaben klettern!  Cahuita ist so ein bißchen Aussteigerziel, was sich im mitunter etwas hippiemäßg ausstaffierten Backpackerpublikum zeigt. Als Vertreter der sogenannten Woodstock-Generation uns nicht unsympatisch, fühlten wir uns hier allemal wohler, als im touristisch überlaufenen Puerto Viejo ein paar Kilometer weiter. Spektakulärer Ingwer  Wir kehren ins Landesinnere zurück und nähern uns dem costaricanischen Hochland.    Zingiber spectabile  Ingwergewächs : Zingiber spectabile,Ingwergewächs Markttag in Orosi  Wir werden nach langer Fahrt hinter unendlich scheinenden Lastwagenkolonnen, die von der Hafenstadt Limón ins Inland tuckern, auf knapp 1100 m Höhe im Valle de Orosi von bunten Marktständen empfangen. Iglesia de San Jose de Orosi  Bei schönstem Wetter führt uns ein erster Ortsspaziergang an der 1767 erbauten, ältesten Kirche Costa Ricas vorbei. Die Tür steht offen und wir nutzen die Gelegenheit zu einem Blick ins wohltuend schlichte Innere.
Zufluchtsort  Glücklicherweise nicht geprägt vom pompösen Kolonialstil, präsentiert sich der Innenraum in warmer Holzeinrichtung, wobei lediglich die Altäre etwas von  katholischer Überladenheit vermitteln. Eine sehr sympathische Kirche, die, wie alle uns bekannten lateinamerikanischen Gotteshäuser, auch gerne unter der Woche und außerhalb von Gottesdiensten von den frommen Einheimischen zur Andacht genutzt wird. Vielversprechende Blüte  Von allen Früchten der zahlreichen Passionsblumenarten erfreut sich die Süße Granadilla besonderer Beliebtheit wegen ihres wohlschmeckenden Fruchtfleisches, welches gern zum Dessert gelöffelt wird.   Sweet Granadilla  (Passiflora ligularis)  Süße Granadilla : Sweet Granadilla,Passiflora ligularis,Süße Granadilla 'Auf Pflanze'  Eine unscheinbare Orchidee mit ca. 5 cm durchmessenden Einzelblüten. Sie wächst ausschließlich epiphytisch, d.h. auf anderen Pflanzen (griech.: epi=auf, phyton=Pflanze), in Höhen zwischen 500 und 1800 m.    Epidendrum barbeyanum  eine Epiphytische Orchidee : Epidendrum barbeyanum,Epiphytische Orchidee Trockenen Fußes  Wechselhaft und abhängig von den Niederschlagsmengen ist das Erscheinungsbild des an einen Schuhabdruck erinnernden Kratersees im kleineren Nebenkrater Diego de la Haya auf dem Vulkan Irazú. Auf unserem Foto aus 2008 ist die Sohle noch mit Wasser gefüllt – hier leider knochentrocken.
Irazú  Das gleiche Schicksal trifft den Crater Principal, dessen giftgrüner Säuresee leider völlig versiegt war. Zumindest fotografisch bedauerlich, da der in 300 m Kratertiefe liegende See die Bildgestaltung massiv bereichert hat. Regenschirm für Arme  Auf ein Höhenvorkommen von 800 - 3200 m beschränkt, finden sich die Schirme hauptsächlich auf den vulkanischen Höhenzügen Costa Ricas, Nicaraguas und Panamas. Die ausladenden Blätter der bis zu 2 m hohen Pflanze eignen sich in der Tat gut als Sonnen- und Regenschutz.   Poor man's umbrella  (Gunnera insignis)  span. Sombrilla de pobre : Poor man's umbrella,Gunnera insignis,span. Sombrilla de pobre Prachtvoll  Die bis zu 70 - 80 cm hohe Blüte kann sich ebenfalls sehen lassen, was auch die lateinische Artbezeichnung  insignis  (ausgezeichnet, hervorstechend) nahelegt.  Gunnera  hingegen verweist auf den norwegischen Bischof und Botaniker Johan Ernst Gunnerus.   Poor man's umbrella  (Gunnera insignis)  span. Sombrilla de pobre : Poor man's umbrella,Gunnera insignis,span. Sombrilla de pobre Kanarischer Auswanderer?  Leider ist es uns nicht gelungen, diese Baumart zu bestimmen. Erinnert ein bißchen an den Kanarischen Drachenbaum.
Glockenblütler  Die Gattung Bomarea umfaßt an die 100 Arten, teilweise Bodendecker, mehrheitlich aber Kletterpflanzen, die von Mexiko aus über die Höhenlagen von Mittelamerika bis hinunter nach Chile vorkommen. In Ecuador begegneten wir ihnen am Ufer der Laguna Carichocha.     Bomarea hirsuta : Bomarea hirsuta Edeldistel  Ausschließlich hier oben auf der Ascheebene des Irazú haben wir bisher diese, auf kargem Boden wachsende Pflanze gesehen. Wußten wir sie 2008 noch nicht zu benennen, hat sich das inzwischen geändert.   Toad's Herb, Eryngo  (Eryngium carlinae)  Gattung: Mannstreu, Edeldistel : Toad's Herb,Eryngo,Eryngium carlinae,Mannstreu,Edeldistel Nur nach Voranmeldung  Konnten wir 2008 und 2013 noch unregistriert die 'Nationalheiligtümer' besuchen, setzt nun die staatliche Sistema Nacional de Áreas de Conservación (SINAC) für alle Vulkane (soweit sie zugänglich sind) sowie einige Nationalparks eine Online-Voranmeldung voraus. Die ist im Prinzip einfach durchzuführen, scheiterte aber (nicht nur bei uns!) auf mobilen Geräten an Fehlern der Eingabemaske. Gern hätten wir die Bezahlung mit Kreditkarte vorgenommen, was aber nicht klappte, da die Sicherheitskennziffer (von verschiedenen Karten!) nicht angenommen wurde. Erst von dem stationären Computer des Büros unserer Unterkunft wurde die Eingabe akzeptiert. Seltsam! Immerhin hat es noch geklappt. Endemisch  Die Gattung  Monnina  ist in der Neuen Welt mit über 150 Arten vertreten. Die hier abgebildete Pflanze ist aber ausschließlich in Costa Rica endemisch. Im Páramo Ecuadors sahen wir die verwandte  Monnina crassifolia .    Monnina costaricensis : Monnina costaricensis
Von Wolken umzingelt  Wie so oft im Hochland, verschwinden die Bergspitzen in dichten Wolken. Noch auf der Anfahrt zum Vulkan hatten wir Zweifel, ob wir oben überhaupt etwas sehen würden. Aber kaum kletterten wir mit unserem Auto über die 3000 m-Marke, brach die Sonne durch und wir erfreuten uns auf dem 3400 m hohen Gipfel des schönsten Wetters. Ein Blick hinab ins Tal – oder womöglich auf beide Ozeane gleichzeitig, wie es bei guter Sicht möglich sein soll – blieb uns aber verwehrt. Höhenfest  Ein weiterer Wegbegleiter auf über 3000 m Höhe.    Phytolacca rugosa  Gattung Kermesbeere : Phytolacca rugosa Vulkanophil  Wie der Name schon nahelegt, kann das zu den Schwarzmundgewächsen  (Melastomataceae)  gehörende Vulkanröschen bevorzugt in der Cordillera Central in unmittelbarer Nähe der Vulkane Poás, Irazú und Turrialba angetroffen werden.      (Monochaetum vulcanicum)  Vulkanröschen : Monochaetum vulcanicum*Vulkanröschen Leichentuch  Fast wie ein gnädig verhüllendes Leichentuch legt sich diese Wolkenwand über die völlig verbrannte Flanke des Turrialba. Nur knapp entging die im Vordergrund erkennbare Finca Central dem pyroklastischen Auswurf der letzten Ausbrüche in den Jahren 2015, 2016 und 2017. Siedlungen wurden evakuiert und auch der Flugverkehr mußte zeitweilig eingestellt werden. Auf unserer ersten Reise 2008 hatten wir noch das Glück, individuell bis auf den Kraterrand zu gelangen, wo wir völlig allein das von den Parkrangern gesetzte Limit von 2 Stunden Besuchszeit (wegen vulkanischer Gase) ausschöpfen konnten. Derzeit richtet sich der Zugang nach der tagesaktuellen Aktivität und kann nur nach Anmeldung in geführten Gruppen absolviert werden. Nichts für uns!
Rätselhaft  Auch diese Art aus dem vulkanischen Hochland war nicht zu identifizieren. Der Fruchtstand ähnelt dem des Papierbaums Polylepsis aus dem südamerikanischen Páramo. Spiralingwer  In Indien werden Auszüge einiger Costus-Arten in der Krebs- und Diabetes-Therapie eingesetzt und auf einigen Karibikinseln wird der Saft von  Costus scaber  bei der Behandlung von Hunden nach Schlangenbissen verwendet. Sachen gibt's...    (Costus scaber)  Kostwurz : Costus scaber,Kostwurz Großes Elefantenohr  Die Blüten dieser mit elefantenohrgroßen Blättern ausgestatteten Staude haben Ähnlichkeit mit denen des Philodendrons und gehören wie dieser auch zu den Aronstabgewächsen.   Tall Elephant's Ear  (Xanthosoma undipes)  Mexikanische Goldnarbe, Frucht : Tall Elephant's Ear,Xanthosoma undipes,Großes Elefantenohr Araceae  Noch ein weiteres Aronstabgewächs  (Araceae)  begegnet uns auf der fahrwerkstrapazierenden Schlaglochstrecke zwischen den Vulkanen Irazú und Turrialba. Eine anstrengende Fahrt, aber mit grandiosen Ausblicken.    Anthurium formosum : Anthurium formosum
Parapente Turrialba  Noch von der Bergstraße aus sehen wir ein paar Paraplaner im Aufwind soaren. Kurz danach sind wir auf der asphaltierten 230 und die Zivilisation hat uns wieder. Als ehemaliger Flieger kann ich nicht widerstehen und wir halten an dem Stützpunkt des örtlichen Flugclubs, dessen Mitglieder auch Gasttandemflüge durchführen. Maren läßt es sich nicht nehmen und schwingt sich – vorm Piloten angeschnallt und mit dem obligatorischen Mundschutz ausgestattet – unter dem gelben Schirm für eine Viertelstunde in die Luft über dem tief unten liegenden Tal. Ein tolles Erlebnis und die 50$ allemal wert! Keine Kartoffel  Aber ebenfalls ein Nachtschattengewächs!    Lycianthes sanctaeclarae : Lycianthes sanctaeclarae Erika, laß' das...  Faszinierend, dass diese tollen Blüten Heidekrautgewächse sein sollen. Hat so gar keine Ähnlichkeit mit den heimischen, kratzigen Büschen, die – nach einem kauzigen Witz – den über die Heide streifenden, nackten Zwerg zu obigem Ausruf veranlassen ;-).    Cavendishia callista  Heidekrautgewächs (Ericaceae) : Cavendishia callista A bunch of Bamboo  Das 'Kleine' ist meine zuvor wieder heil gelandete Reiseleitung.   Golden Bamboo  (Bambusa vulgaris)  Gemeiner Gold Bambus : Golden Bamboo,Bambusa vulgaris,Gemeiner Gold Bambus
CATIE  "Centro Agronómico Tropical de Investigación y Enseñanza", so heißt die universitäre Einrichtung, in die es uns verschlagen hat. Da wir nach unserem Besuch des Irazú noch den ganzen Nachmittag Zeit hatten, bot sich der allseits empfohlene botanische Garten nahe der Stadt Turrialba für einen Besuch an.   North's false Flag or Walking Iris  (Trimezia northiana)  Wanderiris : North's false Flag,Walking Iris,Trimezia northiana,Wanderiris Ein wehrhafter Baum  Ob es an Corona lag, oder ob die Anlage allgemein etwas heruntergekommen war, ließ sich nicht ausmachen. Es gab zwar universitäre Lehrräume, aus denen auch ein paar maskierte Studenten träufelten, die weiträumigen Pflanzungen verschiedenster Blumen, Sträucher und Bäume waren aber menschenleer und ungepflegt.   Cannonball Tree  (Couroupita guianensis)  Kanonenkugelbaum : Cannonball Tree,Couroupita guianensis,Kanonenkugelbaum Hübsche Asiatin  Im CATIE-Arboretum wurde diese ortsfremde Pflanze offensichtlich angepflanzt, denn sie ist in Asien heimisch. Das erschließt sich hingegen erst zu Hause, wo man auf das gerade entwickelte, hübsche Bild dann aber auch nicht verzichten möchte.   Shell Ginger or Pink Porcelain Lily  (Alpinia zerumbet, Syn.: A. nutans)  Muschelingwer, Porzellan-Ingwerlilie, Zwerg Kardamom : Shell Ginger,Pink Porcelain Lily,Alpinia zerumbet, Alpinia nutans,Muschelingwer,Porzellan-Ingwerlilie,Zwerg Kardamom Wassertruthahn  Wegen seines im Fluge aufgefächerten Schwanzgefieders wird Anhinga im Amerikanischen häufig als Wassertruthahn bezeichnet. Hier sahen wir ihn mit aufgeblähtem Kehlsack am Zentralteich des botanischen Gartens.    Anhinga  (Anhinga anhinga)  male Schlangenhalsvogel : Anhinga,Anhinga anhinga,Schlangenhalsvogel
Jacana junior  Die namensgebende Gelbstirn ist beim jungen Blatthuhn erst ganz schwach ausgebildet. Ebenfalls erfährt das Gefieder noch einige gravierende Umfärbungen bis zum endgültigen Braun und Schwarz.   Northern Jacana  (Jacana spinosa)  imm. Gelbstirn-Blatthühnchen : Northern Jacana,Jacana spinosa,Gelbstirn-Blatthühnchen Leichtgewicht  Das Elter mit seiner ausgeprägten gelben Stirnkrone stakst auf riesigen Füßen über die sich kaum absenkenden Teichrosenblätter, ständig nach kleinen Wassertierchen pickend.   Northern Jacana  (Jacana spinosa)  adult Gelbstirn-Blatthühnchen : Northern Jacana,Jacana spinosa,Gelbstirn-Blatthühnchen Clusia  Wieder eine Pflanze des kühlen Hochland-Nebelwaldes, deren Identifikation aufgrund der expliziten Blüte eigentlich leichtfallen sollte. Leider war über die Gattung hinaus noch keine Festlegung möglich.    Clusia sp. : Clusia sp. Notbild  Die einzige Aufnahme, die ich jemals von dieser Tangare vor ihrem schnellen Abflug hinbekam, war nahezu unrettbar verwackelt. Glücklicherweise gibt's mittlerweile KI-gestützte Programme, die das 'nahezu' nahezu hinfällig machen und noch etwas Verwertbares generieren können.   Spangle-cheeked Tanager  (Tangara dowii)  Glanzfleckentangare : Spangle-cheeked Tanager,Tangara dowii,Glanzfleckentangare
Blueberry  Auch zum Besuch des Parque Nacional Tapantí war wieder eine Online-Buchung vonnöten. Inzwischen wußten wir ja, an wen wir uns wenden konnten ;-).  Die Gattung  Palicourea  gehört zur Familie der  Rubiaceae  und ist damit im weitesten Sinne auch mit dem Kaffee verwandt.    Palicourea lasiorrhanchis : Palicourea lasiorrhanchis Noch 'ne Erika  Es gibt dermaßen viele ähnliche Arten der Gattungen  Satyria  und  Cavendishia  mit Blüten, die alle irgendwie genauso aussehen wie diese hier, dass die Zuordnung zu  S. meiantha  lediglich die wahrscheinlichste darstellt. Wenn man dann bedenkt, dass die Google Bildersuche häufig auch nur die Zuordnungen von Amateurtaxonomen widerspiegelt, ist man gänzlich verlassen ;-). "Erika" stimmt aber!    Satyria meiantha  Heidekrautgewächs (Ericaceae) : Satyria meiantha Legendär!  Auch wenn wir sonst vermeiden, unsere Unterkünfte zu benennen – hier muß es einfach sein. Bereits 2008 waren wir zu Gast in der Orosi-Lodge, die uns schon damals mit einem unvergleichlich opulenten und köstlichen Frühstück beeindruckte. Nach Verzehr der Baguettes erscheinen wie von Zauberhand zusätzlich noch drei warme Brioches pro Person in dem Körbchen am Zaun. Ein nicht zu schlagendes Kriterium bei der Auswahl unserer diesjährigen Unterkünfte! Wettergott  Hier findet man auch diesen bemerkenswerten Ureinwohner, der einen zuverlässig mit aktuellen Wetterinformationen versorgt. ( "indianisch"  verkneif' ich mir. Darf man ja nicht mehr sagen...)
Astgabelblüher  Dieser merkwürdige Astgabelblüher gehört in die Familie der  Rubiaceae  und ist – soweit bekannt – auf Costa Rica beschränkt.    Hoffmannia congesta : Hoffmannia congesta Schwebevogel  Black Phoebe ist ein amerikanischer 'Schreivogel', weiß Wikipedia. Was lediglich eine andere Bezeichnung für die Familie der  Tyranni  ist. Die wiederum eine auf die neue Welt beschränkte Unterordnung der Sperlingsvögel ist. Nun weiß man das...   Black Phoebe  (Sayornis nigricans)  male Schwarzkopf-Phoebe Tyrann : Black Phoebe,Sayornis nigricans,Schwarzkopf-Phoebe Tyrann Wildtrompete  Die weltweit als Zierpflanze bekannte Engelstrompete ist in Mittel- und Südamerika heimisch. Es ist also gut möglich, dass die zu den Nachtschattengewächsen gehörende  B. x candida  (eine auch in freier Wildbahn vorkommende Kreuzung aus  B. versicolor  und  B. aurea ) hier natürlich wächst und keine verwilderte Gartenpflanze ist.   Angel's Trumpet  (Brugmansia x candida)  Weiße Engelstrompete : Angel's Trumpet,Brugmansia x candida,Weiße Engelstrompete Unspektakulär  So interessant gezeichnet, wie diese Raupe daherkommt, so wenig spektakulär sieht der einheitlich braune, etwas plump wirkende Nachtfalter aus, der sich aus der Puppe entwickelt.    Naprepa flexifera  Nachtfalter aus der Familie der Spinner : Naprepa flexifera
Anti-aging  Eine weltweit verbreitete Pflanze, die flach wächst, mitunter aber auch 1 m hohe Büsche ausbilden kann. Ein Pflanzenextrakt soll in vielen Ländern als Gesundheitstrank konsumiert werden. Chinesische Forscher..., sorry:  Forschende , haben zudem bei Versuchen mit Fruchtfliegen und Mäusen eine signifikante, lebensverlängernde Wirkung festgestellt. Was uns, nach Corona, leider nix mehr nützt :-/   Mexican Primrose-willow  (Ludwigia octovalvis)  Heusenkraut : Mexican Primrose-willow,Ludwigia octovalvis,Heusenkraut Wundermittel  Der Dschungel ist voller Heilpflanzen! Einheimische Kräuterkundige wissen, dass der Saft dieser Kermesbeere abführend wirkt, ein Sud gegen Syphilis Anwendung findet, die Blätter gegen Diabetes verzehrt werden und ein wässriger Extrakt aus den Blättern bei der Haarwäsche gegen Läuse, Flöhe und Schuppen hilft. Die als Wirkstoff identifizierte Carbomethoxyoleanolsäure soll zudem gegen Tollwut, Tumore und Lungenkrankheiten helfen. Als Gipfel des Ganzen werden die gekochten Blätter und Triebe auch noch als Gemüsebeilage zum Essen verwendet. WOW!   Venezuelan Pokeweed  (Phytolacca rivinoides)  Kermesbeere : Venezuelan Pokeweed,Phytolacca rivinoides,Kermesbeere Rötegewächs  Exemplar einer wenig bekannten Gattung der Familie   Rubiaceae , die auf Costa Rica und West Panama beschränkt im Unterholz tropischer Wälder vorkommt.    Palicourea chiriquiensis : Palicourea chiriquiensis Geheimnisvoller Farn  Bei derart exemplarisch angeordneten Sporenreihen wie auf diesen Farnwedeln, sollte es doch eigentlich ein Leichtes sein, die Art zu bestimmen. Weit gefehlt...
Blattkäfer  Nachdem ich ca. 2250 Blattkäfer in einem Käferforum gesichtet habe, kann ich mit Bestimmtheit sagen: Es gibt diesen Käfer nicht! Alles Fake! Der einzige Krabbler, der diesem auch nur nahe kommt, heißt   Isotes sexpunctata , hat auch ein rotes Kleid an, auf diesem aber sechs schwarze Punkte......    Isotes sp. (?)  oder ev. Untergattung Diabroticina : Isotes sp. Rarer Epiphyt  Eine relativ seltene Bromelie, deren Fundstellen in Costa Rica sich auf die feuchten Nebelwälder des Hochlandes südöstlich von San José beschränken.    Ronnbergia veitchii : Ronnbergia veitchii Naranjilla  Die zu den Nachtschattengewächsen gehörende Quitoorange ist eine in Südamerika beliebte Frucht, die u.a. zur Herstellung schmackhafter Erfrischungsgetränke verwendet wird. Sie ist zwar eine typische Gebirgspflanze, aber frostempfindlich und auf wärmere Temperaturen angewiesen. Wir fanden sie erstaunlicher Weise im Parque Nacional Tapantí in einer Höhe von 1330 m, ein Biotop, in dem es recht ungemütlich kühl werden kann.   span.: Naranjilla, Lulo  (Solanum quitoense)  Quitoorange : Naranjilla,Lulo,Solanum quitoense,Quitoorange Selbsterklärend  Erschöpfender und umfangreicher als alles, was ich hier an Weisheiten verbreiten könnte.
Unplanmäßig  Wir hatten die Ruinen von Ujarras zwar schon 2008 einmal besucht, da es aber schönes Wetter war und sie auf unserem (Um)Weg zum nächsten Ziel lagen, bot sich ein nochmaliger Besuch an.  Weitere Bilder finden sich im 2008/13er-Album. Keine Brücke!  Offensichtlich sind nicht nur wir unfähig, unsere Infrastruktur in Ordnung zu halten. Die wichtigste Brücke auf der Route 224 zwischen Orosi und Paraiso war erst kurz zuvor für mehrere 100 Mio. Colónes 'saniert' worden, um für den zunehmenden Schwerlastverkehr gewappnet zu sein. Es bedurfte nicht einmal starker Regenfälle und auch ansonsten keiner stärkeren Belastung, die Brücke eines Nachts im Herbst 2021 – glücklicherweise ohne menschliche Schäden – von allein zusammenbrechen zu lassen. Shit happens... Damit war auch uns die direkte Weiterfahrt versperrt, so dass wir den Umweg um den Lago de Cachí nehmen mußten – mit der Chance des Besuchs eines anderen zusammengebrochenen Bauwerks. Flattermann  Ein farblich recht unauffälliger Schmetterling aus der Familie der  Pieridae , der hauptsächlich aufgrund seiner Größe und einer Spannweite von bis zu 90 mm auffällt.   White Angled-Sulphur  (Anteos clorinde) : White Angled-Sulphur,Anteos clorinde Kleiner Kämpfer  Der mit Abstand häufigste Flycatcher darf natürlich hier nicht fehlen. Mit einem geschätzten Bestand von 200 Mio. Individuen kommt er in fast ganz Mittel- und Südamerika vor, besetzt feste Reviere, in denen er sich von im Flug gefangenen Insekten ernährt und die er aggressiv auch gegen größere Reviereindringlinge verteidigt.   Tropical Kingbird  (Tyrannus melancholicus)  Trauertyrann : Tropical Kingbird,Tyrannus melancholicus,Trauertyrann
Elfchen  Wir bleiben im Hochland, sind aber etwas weiter in die Talamanca Range vorgestoßen, wo es nachts in Höhen bis 3000 m auch schon mal empfindlich kalt werden kann. Etwas schlichter gefärbt als ihr Mann und ohne das leuchtende Lätzchen, begrüßt uns diese kleine Elfe in unserem neuen Quartier.   Volcano Hummingbird  (Selasphorus flammula)  female Talamanca Vulkanelfe : Volcano Hummingbird,Selasphorus flammula,Vulkanelfe Letztes Tageslicht  Ein Blick aus unserem Bungalowfenster in den abendlichen Nebelwald. Langsam Zeit, entweder die Klimaanlage auf "Warm" zu stellen, oder mit dem bereitgestellten Brennstoff den offenen Kamin zu entzünden, was erheblich romantischer ist. Dann noch unter die doppelten Bettdecken gekrochen, ein Buch oder das Tablet hervorgekramt und es wird richtig gemütlich. Ein Edeltrogon  Wer Quetzals gucken möchte, muß früh aufstehen und sollte sich einem Guide anvertrauen, da die Vögel wechselnde Reviere besuchen, deren aktuelle Lage und beste Erreichbarkeit nur der Führer kennt. Aus Erfahrung klug geworden, habe ich mein (neues!) Tele rechtzeitig akklimatisiert, so dass mir ein inneres Beschlagen der Linsen diesmal erspart bleibt. Im direkten Vergleich der Größe der Avocadofrüchte mit dem eher kleinen Kopf und Schnabel des Quetzals, fragt man sich, wie es der Vogel schafft, diese im Stück zu schlucken.   Resplendent Quetzal  (Pharomachrus mocinno)  male Quetzal auf  Ocotea tenera , Little Avocados : Resplendent Quetzal,Pharomachrus mocinno,Quetzal Göttervogel  Man ist nicht allein am Sichtungsort. Aus diversen Herbergen strömen Guides und Gäste heran, einige mit einem Equipment, welches kommerzielle Hintergründe des Aufwands vermuten läßt. Es ist noch sehr dämmrig und ich konstatiere beruhigt, dass auch andere mit den lichtschwachen Teleoptiken zu kämpfen haben. Ein Foto dieses seltenen Vogels ist halt immer noch etwas Besonderes und man ist fast ein wenig neidisch auf die ansässigen Guides, die auf ihren Smartphones tolle Fotos von Nestern und brütenden Quetzals vorzeigen können.   Resplendent Quetzal  (Pharomachrus mocinno)  male Quetzal : Resplendent Quetzal,Pharomachrus mocinno,Quetzal
Umbenannt  Allmählich kommt dann aber doch die Sonne raus und in den umliegenden Büschen suchen sich die kleineren Flieger ihr Frühstück zusammen. Dabei ist auch diese kleine Ammer, ein in den feuchten Hochwäldern Costa Ricas und Panamas endemischer Resident, den wir 2008 auf dem Kraterrand des Turrialba noch als Tangare kennengelernt haben. Inzwischen weiß man mehr und ordnet ihn nicht mehr der Familie  Thraupidae  zu, sondern der  Arremonops -Sippe.   Sooty-capped Chlorospingus (old: Sooty-capped Bush Tanager)  (Chlorospingus pileatus)  Weißbrauen-Grünammer, Weißbrauen-Buschtangare : Sooty-capped Chlorospingus,Sooty-capped Bush Tanager,Chlorospingus pileatus,Weißbrauen-Grünammer Weißbrauen-Buschtangare Glanzgefieder  Das eine Männchen, welches heute in Erscheinung trat, hat sich offensichtlich an den kleinen Avocados sattgefressen und ist unverfolgbar am höheren Berghang verschwunden. Zurück bleiben nur zwei Weibchen, sich sich aber sehr fotografenunfreundlich zwischen dichtem Geäst aufhalten. Immerhin hatten wir aber diesmal mehr Glück als 2013, wie sich im früheren Album nachlesen läßt.   Resplendent Quetzal  (Pharomachrus mocinno)  female Quetzal : Resplendent Quetzal,Pharomachrus mocinno,Quetzal Blumenpiekser  Kaum größer als ein Kolibri gehört der kleine Blütenpiekser trotz seines spezifischen, an den Nahrungserwerb angepaßten Schnabels zur Familie der Tangaren. Der Einfarb Hakenschnabel lebt nur hier!   Slaty Flowerpiercer  (Diglossa plumbea)  male Einfarb Hakenschnabel : Slaty Flowerpiercer,Diglossa plumbea,Einfarb Hakenschnabel Unwiderstehlich  Sonst versuche ich zu vermeiden, Wildtiere direkt am Futterplatz zu fotografieren. Beim Rotschwanzhörnchen ist dies aber schwierig. Zu amüsant und knuddelig sind die kleinen Turner, wenn sie sich auf fast menschlich anmutende Weise über die bereitgestellten Leckerbissen hermachen.   Red-tailed squirrel  (Sciurus granatensis hoffmanni)  Hoffmanns Rotschwanzhörnchen : Red-tailed squirrel,Sciurus granatensis hoffmanni,Hoffmanns Rotschwanzhörnchen
Kein Fink,  sondern ein Sperlingsvogel ist dieser Bewohner der Hochlandwälder um den Cerro de la Muerte. Endemisch in Höhenlagen von 2000 bis 3400 m der Länder Costa Rica und Panama, wird er hier im San Gerardo de Dota Tal am zuverlässigsten gesichtet.   Large-footed Finch  (Pezopetes capitalis)  Großfuß-Buschammer : Large-footed Finch,Pezopetes capitalis,Großfuß-Buschammer Heute ohne Frau  Maren hatte das gelbe Weibchen noch morgens gesehen. Als ich mit dem Tele kam, mußte ich mich mit dem Männchen zufrieden geben. Wer SIE aber sehen möchte, kann das im 2008/13er Album an der gleichen Stelle nachholen.   Flame-colored Tanager  (Piranga bidentata)  male Bluttangare : Bluttangare male,Flame-colored Tanager,Piranga bidentata Der Musenvogel  Das Biotop des Nebelwald Hochlandes Costa Ricas und Panamas scheint ausgesprochen fruchtbar in der Hervorbringung nur hier vorkommender Arten. Auch diese winzige Drossel ist in den kühlen Wäldern endemisch.   Black-billed Nightingale-Trush  (Catharus gracilirostris)  male Graukehl Musendrossel : Black-billed Nightingale-Trush,Catharus gracilirostris,Graukehl Musendrossel male Ein scheuer Mönch  Womit wir endlich mal einen Vertreter hier nicht heimischer Vögel zu sehen bekommen. Der allerdings so flüchtig war, dass ich ihn nie befriedigend erwischte. Der kleine Waldsänger brütet im Norden der USA bis nach Kanada hinein und kommt nur zum Überwintern in diese Breiten.   Wilson’s Warbler  (Cardellina pusilla)  male Mönchs Waldsänger : Wilson’s Warbler,Cardellina pusilla,Mönchs Waldsänger male
Auf dem Sprung  Man mag's kaum wiederholen: Noch ein Endemit! Der von kleinen Spinnen und Insekten lebt, die er von Blättern pickt. Auch Beerenfrüchte verschmäht er nicht.   Yellow-winged Vireo  (Vireo Carmioli)  male Gelbbinden Vireo : Yellow-winged Vireo,Vireo Carmioli,Gelbbinden Vireo male Wie der Name schon sagt  Talamanca – endemisch! Mit bis zu 15 cm Länge ist dieser Kolibri sehr groß. Meist relativ unauffällig, ändert sich dies sofort, wenn das Licht im richtigen Winkel auf die violettschillernde Stirn und das türkisgrüne Lätzchen fällt. So richtig optimal hat er sich mir allerdings nie präsentiert. Lag vielleicht auch an dem meist bedeckten Himmel im Tal.   Talamanca Hummingbird or Admirable Hummingbird  (Eugenes spectabilis)  Glitzerbrillantkolibri : Eugenes spectabilis,Glitzerbrillantkolibri,Talamanca Hummingbird Bodendecker  Da denkt man, man hätte mal was ganz Exotisches fotografiert, um dann zu Hause festzustellen, dass es sich hier um einen gerne im Gartenbereich angepflanzten Bodendecker aus dem Himalayagebiet handelt. Okay, ist letztlich auch exotisch und vor allen Dingen sehr hübsch.   Pink-headed Persicaria  (Persicaria capitata)  Köpfchen-Knöterich : Pink-headed Persicaria,Persicaria capitata,Köpfchen-Knöterich Unser Liebling  Nicht zuletzt ihretwegen haben wir uns noch einmal auf den hoteleigenen Wanderweg durchs Savegretal begeben. Es gibt auf diesem Weg zwar auch noch 'ne Menge anderes zu sehen, die zutraulich um einen herumschwirrenden Waldsänger sind aber wirklich einmalig putzig.   Collared Redstart  (Myioborus torquatus)  Halsband-Waldsänger : Collared Redstart,Myioborus torquatus,Halsband-Waldsänger
Gelbe Malve  Malvengewächs, endemisch (hatte ich es schon erwähnt?) in Costa Rica und Panama.    Wercklea woodsonii : Wercklea woodsonii,Malvengewächs Tropenseitling  Der hier im Unterholz auf Moosen wachsende Pilz sieht den heimischen Seitlingsarten zum verwechseln ähnlich. Eigentlich in kühlen nördlichen Regionen zu Hause, wirkt er in Costa Rica etwas fehl am Platz. Im feuchten, Fäulnis fördernden Klima des auch an Baumpilzen reichen Bergwaldbiotops paßt er aber. Vielleicht wurde er eingeführt oder ist eine dem Lungen-Seitling verwandte Art.   Pleurotus pulmonarius  Lungen-Seitling (?) : Pleurotus pulmonarius,Lungen-Seitling Amigo de hombre  Hatte ich es schon erwähnt: Noch ein Endemit, der bevorzugt in Eichenbergwäldern oberhalb 1500 m bis an die Baumgrenze zu Hause ist. Obwohl unser Besuch bei den Antipoden schon lange her ist, erinnert uns sein neugieriges Umtanzen des Wanderers immer wieder an den neuseeländischen Fantail. Vielleicht ist sein Verhalten auch viel unprosaischer, wie sein einheimischer Name nahelegt: Als Insektenfresser interessiert er sich hauptsächlich für die Insekten, die bevorzugt Menschen umschwirren.   Collared Redstart  (Myioborus torquatus)  Halsband-Waldsänger : Collared Redstart,Myioborus torquatus,Halsband-Waldsänger Direkt am Weg  Ein weiteres Wiedersehen gab's auf unserer Wanderung mit der kleinen, 300 gr leichten Tropfenwachtel. Obwohl sie als ausgesprochen scheu beschrieben wird, ließ sich das Pärchen, welches direkt neben dem Weg im Unterholz scharrte, auch bei knapp zwei Meter Abstand nicht stören.   Spotted Wood-Quail  (Odontophorus guttatus)  female Tropfenwachtel : Spotted Wood-Quail,Odontophorus guttatus,Tropfenwachtel
Voll beschäftigt  Wie unaufgeregt die beiden Vögel waren, ließ auch der anliegende orangefarbene Schopf erkennen, der sonst bei Gefahr steil aufgestellt wird. Offensichtlich war das Beharken des Bodens auf der Suche nach Insekten, Samen und Früchten wichtiger als das Klicken der Kameras.   Spotted Wood-Quail  (Odontophorus guttatus)  male Tropfenwachtel : Spotted Wood-Quail,Odontophorus guttatus,Tropfenwachtel On Top  Dieser kleine Flycatcher hatte sich uns vor Jahren schon einmal höchst fotogen präsentiert. Auch diesmal zeigte er sich von seiner schönsten Seite.   Yellowish Flycatcher  (Empidonax flavescens)  Gilbufertyrann : Yellowish Flycatcher,Empidonax flavescens,Gilbufertyrann Gottesauge  Außer, dass es sich um eine Einkeimblättrige Pflanze aus der Familie der  Commelina gewächse handelt, die auch an lichtschwachen Standorten gedeiht (können wir bestätigen!) ist über das Gottesauge fast nichts in Erfahrung zu bringen. Hier besteht noch dringender Forschungsbedarf ;o)   Spiderworts  (Tradescantia poelliae)  Dreimasterblume, Gottesauge : Spiderworts,Tradescantia poelliae,Dreimasterblume, Gottesauge Noch 'n Warbler  Und ebenso wie seine Artgenossen in Nordamerika und Kanada zu Hause. Hier nur vorübergehend auf Winterurlaub.    Black-throated Green Warbler  (Sethophaga virens)  male Grünwaldsänger : Black-throated Green Warbler,Sethophaga virens,Grünwaldsänger male
Ein Nympherich  Ein in Panama endemischer Kolibri, dessen Bestände aber offensichtlich auf das Hochland Costa Ricas überlappen.   White-throated Mountain-gem  (Lampornis castaneoventris)  male Weißkehlnymphe : White-throated Mountain-gem,Lampornis castaneoventris,Weißkehlnymphe Keine Greta!  Auch wenn der Name "Thunberg" das nahelegt ;-)  Stattdessen heißt sie "Susanne" und hat auch keine Zöpfe!   Black-Eyed Susan Vine  (Thunbergia alata)  Schwarzäugige Susanne : Black-Eyed Susan Vine,Thunbergia alata,Schwarzäugige Susanne Postwertzeichen  Diese Unterart des Veilchenohrkolibris ist spezisch in der Dota-Provinz zu Hause, zu der das Río Savegre Tal gehört. Eine gewisse Prominenz hat er erzielt als Motiv auf der costaricanischen 3 Colónes Briefmarke.   Lesser Violetear  (Colibri cyanotus ssp. cabanidis)  Berg-Veilchenohrkolibri od. Zwergveilchenohrkolibri : Lesser Violetear,Colibri cyanotus ssp. cabanidis,Berg-Veilchenohrkolibri,Zwergveilchenohrkolibri Eng verwandt  Eigentlich hätte man zum eben gezeigten Weißkehlnymphen-Männchen das dazugehörige Weibchen erwarten können. Das gab's aber nicht. Dafür das sehr ähnliche, verwandte Weibchen der Purpurkehlnymphe.   Purple-throated Mountain-gem  (Lampornis calolaemus)  female Purpurkehlnymphe : Purple-throated Mountain-gem,Lampornis calolaemus,Purpurkehlnymphe female
Energiekobold  Oder hatte Annalena das gemeint? ;-)  Als Laie ordnet man gefühlsmäßig die kleinen, mit einem enormen Grundumsatz kämpfenden Energiebündel eher einer wärmeren, tropischen Umgebung zu. Umso mehr erstaunte uns, hier im kühlen Nebelwald selbst bei unserer kurzen Stippvisite fünf bis sechs dieser quirligen Koboldarten bewundern zu können. Was bei weitem sicherlich noch nicht alle sind.   Purple-throated Mountain-gem  (Lampornis calolaemus)  female Purpurkehlnymphe : Purple-throated Mountain-gem,Lampornis calolaemus,Purpurkehlnymphe female Nicht auf Eicheln fixiert  Die in ausgeprägten Sozialverbänden lebenden Eichelspechte kommen in zehn, territorial unterschiedlichen Variationen entlang der gesamten Nord- und Mittelamerikanischen Westküste bis hinunter in die Kolumbianischen Anden vor. Nicht überall wachsen Eichen, was die Spechte aber flexibel zu kompensieren vermögen.   Acorn Woodpecker  (Melanerpes formicivorus ssp. striatipectus)  female Eichelspecht : Acorn Woodpecker,Melanerpes formicivorus,Eichelspecht Ein fliegendes Juwel  Auf kaum einen anderen Kolibri trifft dieses Attribut mehr zu, als auf dieses winzige, mit einem schillernden Lätzchen ausgestattete Vögelchen. Es gibt ihn entlang der costaricanischen Vulkankette in drei Unterarten, die sich in der Färbung dieser Lätzchen unterscheiden.   Volcano Hummingbird  (Selasphorus flammula)  male Talamanca Vulkanelfe an  Fuchsia paniculata : Volcano Hummingbird,Selasphorus flammula,Vulkanelfe,Fuchsia paniculata Specht mit Haaren  Offensichtlich nicht nur unter der Rinde von Tothölzern, die den bevorzugten Lebensraum dieser in 18 Arten über ganz Amerika verbreiteten Spechte darstellen, sondern auch im nassen Gras versucht dieser Woodpecker sein Glück auf der Suche nach Nahrung.   Hairy Woodpecker  (Picoides villosus)  male Haarspecht : Hairy Woodpecker,Picoides villosus,Haarspecht
Mönchs Frau  Wir verabschieden uns noch von des Mönchs Frau (darf der das?) und machen uns auf den Weg hinunter zur Pazifikküste.   Wilson’s Warbler  (Cardellina pusilla)  female Mönchs Waldsänger : Wilson’s Warbler,Cardellina pusilla,Mönchs Waldsänger Regenwaldmorgen  Im Parque Nacional Piedras Blancas lösen sich die feuchten Schwaden des nächtlichen Regens nur zögerlich in der aufsteigenden Sonne auf. Sonnenflecken  Im warmen pazifischen Tiefland flattern uns auch wieder Falter über den Weg, die in den kühlen Bergen erheblich seltener waren.   Bordered Patch or Sunflower Patch  (Chlosyne lacinia [ssp. C. l. lacinia ?]) : Bordered Patch or Sunflower Patch,Chlosyne lacinia Lila  Eigentlich eher violett als lila. Eine in flachen Kolonien auf dem Erdboden oder Felsen wachsende Pflanze, deren auffallende Blüten fast stiellos aus den Blattachsen sprießen. Ihren Wasserbedarf speichert sie in kurzen, sukkulenten Stengeln.    Episcia lilacina : Episcia lilacina
Außer der Reihe  Eigentlich sollte das kleine Männchen nur in der Fortpflanzungszeit zwischen Juli und September dem Weibchen zwischen den Beinen rumwuseln. Wir hatten November! Vielleicht doch eine tiefere Liebesbeziehung...?    Golden Orb-weaver  (Nephila clavipes)  Goldene Seidenspinne : Golden Orb-weaver,Nephila clavipes,Goldene Seidenspinne Sexy Pink  Diese sexy Helikonie übt eine besondere Anziehungskraft auf Hermit Kolibris aus, deren gebogener Schnabel bei der Nektarsuche optimal an die kurvigen Blüten angepaßt ist.   Pink Flamingo or Sexy Pink Heliconia  (Heliconia chartacea) : Pink Flamingo,Sexy Pink Heliconia,Heliconia chartacea Regenfrosch  Das mit dem Regen kann man getrost wörtlich nehmen. Es goß in Strömen, als wir an unserem Ziel ankamen. Und wenn der regenschirmbewehrte Lodge Eigentümer uns nicht winkend versichert hätte, die Abfahrt zur Rezeption über den völlig verschlammten Zuweg wäre ungefährlich, wir ständen wohl heute noch oben an der Straße.   Pacific Broad-headed Litter Frog, Crested Treeswift  (Craugastor rugosus)  Artname: Regenfrosch : Pacific Broad-headed Litter Frog,Crested Treeswift,Craugastor rugosus,Regenfrosch Affin  Alles, was wir fachlich zu dieser hübsch gezeichneten Randwanze beitragen können, speist sich aus der Beobachtung, dass ca. 50% der Fotos im Netz sie auf einer Helikonie sitzend zeigen. Was auf eine gewisse Affinität der Wanze zu der Pflanze schließen läßt.    Leptoscelis conspicuus  Randwanze, Gattung: Anisoscelis : Leptoscelis conspicuus,Randwanze,Anisoscelis
Feuerwerk  Über die Attraktivität ihrer feuerwerksähnlich explodierenden Blüte hinaus wird dieser in Mittel- und dem nördlichen Südamerika heimischen  Rubiaceae  auch noch eine medizinische Verwendung attestiert. Welche das ist, war aber leider nicht heraus zu bekommen.   Firecracker Plant  (Isertia haenkeana) : Firecracker Plant,Isertia haenkeana Lilaorange  Farbvariante 1. Zwei weitere Varianten folgen später im Album.   Parrot's Flower, Parakeet Heliconia  (Heliconia psittacorum)  Papageien-Helikonie : Parrot's Flower,Parakeet Heliconia,Heliconia psittacorum,Papageien-Helikonie Allgegenwärtig  Der Häufigkeit des Vorkommens der Braunschwanzamazilie in Costa Rica wird auch in diesem Album Rechnung getragen.   Rufous-tailed Hummingbird  (Amazilia tzacatl)  Braunschwanzamazilie : Rufous-tailed Hummingbird,Amazilia tzacatl,Braunschwanzamazilie Invasiv  Ein von den westindischen Inseln stammender Neophyt, der sich heute in ganz Mittel- und Südamerika verbreitet hat.   Star of Bethlehem or Madamfate  (Hippobroma longiflora)  Glockenblumengewächs : Star of Bethlehem,Madamfate,Hippobroma longiflora,Glockenblumengewächs
Man folge dem Lärm  Wo zwei oder mehr Aras beieinander sitzen, findet zwangsläufig eine durchdringende Kommunikation in Form lauten Krächzens statt. Dabei ist der Stimmapparat dieser hochintelligenten Papageien bei der Imitation von Geräuschen und menschlicher Sprache durchaus zu differenzierter Modulation imstande.   Scarlet Macaw  (Ara macao)  Hellroter Ara od. Arakanga : Scarlet Macaw,Ara macao,Hellroter Ara,Arakanga Unauffällig  Unter den nachbarlichen Aras fällt die kleine Taube höchstens durch ihre Schlichtheit auf.  Etwas kleiner als eine Stadttaube, kommt die Rotrückentaube in sieben Unterarten von Mexiko bis nach Paraguay vor.   Pale-vented Pigeon  (Patagioenas cayennensis ssp. pallidicrissa)  Rotrückentaube : Pale-vented Pigeon,Patagioenas cayennensis,Rotrückentaube Bei der Gefiederpflege  Der Bestand des hellroten Aras soll sich lt. Wikipedia auf nur noch 1500 Tiere belaufen, die sich über Mittelamerika und das amazonische Tiefland verteilen. In Costa Rica kommen sie nur noch punktuell im Süden an der Pazifikküste und im Raum Puntarenas vor. Infolge zahlreicher Nachzuchtinitiativen sollte der Bestand aber allmählich wieder zunehmen.   Scarlet Macaw  (Ara macao)  Hellroter Ara od. Arakanga : Scarlet Macaw,Ara macao,Hellroter Ara,Arakanga Braunblatt  Eine tagaktive große Motte, die sich im Dschungel der Osa Peninsula als Blatt tarnte.   Dead-leaf Moth or Giant Butterfly Moth  (Castniomera atymnius drucei) : Dead-leaf Moth,Castniomera atymnius drucei
Mirador Golfo Dulce  Die Küstenstraße 245, die zu den Städtchen an der Ostküste der Osa Halbinsel führt, steigt hier auf 200 m an und bietet einen weit reichenden Blick auf den Golf zwischen Festland und Peninsula. Auf dem Ansitz  Etwas weiter senkt sich die Straße wieder bis auf Meereshöhe und neben einem Bootsanleger hockt der junge Fischadler auf einem kahlen Ast über dem Wasser und hält nach Beute Ausschau.   Osprey  (Pandion haliaetus)  juv. Fischadler : Osprey,Pandion haliaetus,Fischadler In Zeitlupe  Vor uns steht ein Auto mit Warnblinker auf freier Strecke, daneben ein abgestelltes Motorrad. Gestikulierend werden wir von der Zweiradfahrerin ebenfalls zum Halt aufgefordert. Verblüfft sehen wir uns einem Faultier auf der Straße gegenüber, welches sich Zentimeter um Zentimeter dem rechten Straßenrand nähert. Von der jungen Frau, einer Tierschützerin, erfahren wir, dass sich just an dieser Stelle ein bekannter Faultier-Wildwechsel befindet und sie hier sei, um die Tiere beim selbstgewählten Weg in ihr neues Revier zu beschützen. Logisch, dass wir die noch folgenden 10 Minuten gerne dabei mithalfen ;-).   Brown-throated Sloth  (Bradypus variegatus)  Braunkehl-Faultier, Dreifinger-Faultier : Brown-throated Sloth,Bradypus variegatus,Braunkehl-Faultier,Dreifinger-Faultier Sonne und Regen  Wir reisten auch in diesem Jahr am Ende der Regenzeit im November, einer Jahreszeit, mit der wir bisher gute Erfahrungen gemacht hatten. Greta und das IPCC würden sagen, es läge am Klimawandel, wir hingegen glauben, es sind einfach natürliche Schwankungen, die uns in diesem Jahr etwas mehr Regen als bisher beschert haben. Und während wir hier noch Sonne haben, gießt es am Horizont – in der nächsten Stunde ist es umgekehrt.
Schnurrvogel  Insgesamt vielleicht zwanzig Sekunden gab uns dieser kleine Pipra, das Tele vom Terrassentisch zu schnappen, die Kamera einzuschalten, die richtige Brennweite zu wählen und auf glitschigem Rasen den optimalen Aufnahmewinkel zu finden. Da versteckte er sich aber auch schon halb hinter dem Helikonienstengel. Stress pur!   Red-capped Manakin  (Ceratopipra mentalis)  male  Gelbhosen Pipbra : Red-capped Manakin,Ceratopipra mentalis,Gelbhosen Pipbra male Kein Tränentier  Nur kurz kletterte dieser große, markant gefärbte Baumsteiger auf der uns zugewandten Seite den Stamm hoch, bevor er auf der Rückseite des Baumes verschwand und nicht mehr gesehen wurde. Dieser Woodcreeper fühlt sich wohl in den warmen, feuchten Tieflandwäldern Nicaraguas, Costa Ricas, Panamas, Kolumbiens und Ecuadors.   Black-striped Woodcreeper  (Xiphorhynchus lachrymosus)  Tränen Baumsteiger : Black-striped Woodcreeper,Xiphorhynchus lachrymosus,Tränen Baumsteiger Nicht Balzbereit  Noch einmal kam Pipra kurz vorbei, gönnte uns aber keinen Balztanz (noch nicht einmal Maren, die ihn extra mit der Videokamera filmte) und auch kein 'Geschnurre' seiner mit 80 Hz zusammenschlagenden Flügelspitzen. Sehr unkooperativ!  Red-capped Manakin  (Ceratopipra mentalis)  male  Gelbhosen Pipbra : Red-capped Manakin,Ceratopipra mentalis,Gelbhosen Pipbra male Unmißverständlich  Eng verwandt mit der Many-scaled A. oder Golfo-Dulce Anole  (Norops polylepis) , die an den Pazifikabhängen des zentralen Costa Ricas bis hinunter nach Panama lebt, ist die optisch kaum unterscheidbare Parallelart  Anolis osa , die ausschließlich auf der Osa Halbinsel vorkommt, wo sie uns auch die 'rote Warnfahne' gezeigt hat. Da es im Übergang zur Halbinsel eine 1 km breite Hybridisierungszone geben soll, kann es sich bei diesem Tier allerdings auch um einen Mischling handeln, denn wir befanden uns ziemlich genau in diesem Bereich.    Anolis osa  male : Many-scaled anole,Golfo-Dulce anole,Norops polylepis
Juchu, Sonne!  Nachdem es am Tag meist bewölkt und regnerisch gewesen war, kam am Abend endlich noch die Sonne raus, was umgehend mit lautem Gekreisch von einer Gruppe Amazonen begrüßt wurde, die sich in den hohen Bäumen an der Straße niedergelassen hatte.    Red-lored Parrot  (Amazona autumnalis salvini)  Salvins Amazone (Unterart der Rotstirnamazone) : Red-lored Parrot,Amazona autumnalis salvini,Salvins Amazone,Rotstirnamazone Rotstirn  Die Nominatform  Amazona autumnalis , weist eine deutlich gelbe Färbung der Wangen auf (daher auch die alte Bezeichnung Gelbwangenamazone). Die hier herumkraxelnde Salvinamazone hat hingegen grüne Wangen und Ohrendecken.   Red-lored Parrot  (Amazona autumnalis salvini)  Salvins Amazone (Unterart der Rotstirnamazone) : Red-lored Parrot,Amazona autumnalis salvini,Salvins Amazone,Rotstirnamazone Der Kämpfer : Rosenberg's Tree Frog,Gladiator Frog,Boana rosenbergi,Rosenbergs Gladiatorfrosch Bootsausflug  Wenn man schon am Golfo Dulce nächtigt, bietet sich ein zweistündiger Ausflug mit dem Mietboot an. Nach einem rutschigen Abstieg durch den Dschungel erwartete uns am Strand ein freundlicher Bootsmann, der uns zwischen vorgelagerten Inselchen hindurch bis hinein in den Río Esquinas kutschierte, wo wir zwischen Mangroven und Krokodilen diverse Seevögel beobachteten.
Flaschennase  Nahezu unvermeidlich trifft man in den ufernahen Regionen des Golfes auf Gruppen von Tümmlern, die uns neugierig begleiten und mit ihrem erratischen Auf- und Abtauchen den Fotografen echt herausfordern.   Bottlenose dolphin  (Tursiops truncatus)  Großer Tümmler : Bottlenose dolphin,Tursiops truncatus,Großer Tümmler Wach- und Fressgemeinschaft  Zeigte ein 2013 aufgenommenes und "Fünf Freunde" betiteltes Foto vom Río Cotos noch drei Willets und zwei Whimbrels, so waren es heute zwei Schlammtreter weniger. Aber auch hier ist die freundschaftliche Gemeinschaft der Schnepfenvögel offensichtlich.   Whimbrel  (Numenius phaeopus)  Regenbrachvogel  Willet  (Tringa semipalmata)  Schlammtreter : Whimbrel,Numenius phaeopus,Regenbrachvogel,Willet,Tringa semipalmata,Schlammtreter Langschläfer  Beneidenswert lang, zwischen 15 und 18 Stunden am Tag, verbringt das Faultier mit Schlafen. Es ist deswegen schon fast ein Glücksfall, das Faultier in Bewegung anzutreffen. Meist verbringt es seine Ruhezeit zusammengerollt in großer Baumhöhe zwischen Astgabeln, so dass man als Tourist meist darauf angewiesen ist, dass es ihm jemand zeigt. Das Braunkehl- oder Dreifinger-Faultier lebt sehr standorttreu auf seinem Revierbaum, von dem es lediglich zum Koten alle 8 Tage mal heruntersteigt. Dass wir Zeuge eines Standortwechsels – noch dazu über eine Straße – wurden, kann wohl nur als ausgesprochene Seltenheit bezeichnet werden. Dabei hatten wir auch Gelegenheit, das beim Männchen arttypische Merkmal ausgiebig zu betrachten: Eine mit kurzem, orangefarbenen Fell bedeckte Aussparung auf dem oberen Rücken, die von einem schwarzen Streifen geteilt wird.   Brown-throated Sloth  (Bradypus variegatus)  Braunkehl-Faultier, Dreifinger-Faultier : Brown-throated Sloth,Bradypus variegatus,Braunkehl-Faultier,Dreifinger-Faultier Papillenblatt  Eine in Buschform wachsende Pflanze mit fünfblättrigen, gelb-orangenen Blüten. Fälschlicherweise wird ihr Name auf Schmetterlinge (bzw. deren Raupen) zurückgeführt, die sie besuchen sollen.  "papillosa"  leitet sich aber ab von "Papillen", womit warzige Blatterhebungen bezeichnet werden.    Senna papillosa : Senna papillosa
Höhlenbrüter  Knapp 20 cm Länge erreicht der mit einem eindrucksvollen Schnabel ausgestattete Grünfischer. Und wiegt dabei nicht einmal 30 gr. Die Art weist einen ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus auf, denn das Männchen unterscheidet sich durch ein breites braunes Brustband vom Weibchen. Als Nest dient eine Uferbruthöhle von bis zu 1 m Länge, in die das Weibchen bis zu vier Eier legt.   Green Kingfisher  (Chloroceryle americana)  female Grünfischer : Green Kingfisher,Chloroceryle americana,Grünfischer Klimmzüge  Brüllaffen und Kapuziner sind gewohnte Anblicke in Costa Rica. Aber der in den Gipfeln hoher Tieflandbäume pfeilschnell durch das Astwerk jagende Klammeraffe ist eine echte fotografische Herausforderung. Mir gelang in drei Urlauben lediglich dieses eine verwertbare Bild, welches auch schon Klimmzüge bei der Bearbeitung erforderte. Die Art ist in ihrem Bestand bedroht.   Spidermonkey  (Ateles geoffroyi)  Geoffroy-Klammeraffe : Spidermonkey,Ateles geoffroyi,Geoffroy-Klammeraffe Brotfrucht  Auch in Costa Rica wird der ursprünglich aus Polynesien stammende Baum kultiviert. Inwieweit er hier nur zur Zierde dient, oder ob seine Früchte – die sich ähnlich vielfältig wie Kartoffeln zubereiten und nutzen lassen – auch verwendet werden, entzieht sich unserer Kenntnis.   Breadfruit  (Artocarpus altilis)  Brotfruchtbaum : Breadfruit,Artocarpus altilis,Brotfruchtbaum Dschungelcamp  La Cusinga Lodge nahe Uvita an der Pazifikküste.
Polyglott  Nicht nur, dass das Vögelchen im Spanischen zu Hause ist, sein Name hat zudem auch griechisch/lateinische Wurzeln: "Phaethornis" setzt sich aus dem Griechischen "phaethōn"="der Leuchtende,Strahlende" und "órnis"="Vogel" zusammen, während "longirostris" auf den langen (lat.: "longus") Schnabel (lat.: "rostrum") verweist. Ganz schön gebildet!   Long-billed Hermit  (Phaethornis longirostris ssp. cephalus)  Westlicher Langschwanz-Schattenkolibri od. Langschnabel-Schattenkolibri : Long-billed Hermit,Phaethornis longirostris,Westlicher Langschwanz-Schattenkolibri,Langschnabel-Schattenkolibri Jesusine  Man kann nicht immer nur über das Wasser wetzen, man muß sich auch mal auf einem warmen Stein sonnen dürfen. Da Weibchen: Ohne Helm!   Common Basilisk, Jesus Christ Lizard  (Basiliscus basiliscus)  female Helmbasilisk : Common Basilisk,Jesus Christ Lizard,Basiliscus basiliscus,Helmbasilisk Zipfelchen  Die Gattung  Theritas  umfaßt 26 Arten, alle recht ähnlich, aber aufgrund ihrer versteckten Lebensweise bisher nur mangelhaft katalogisiert. Sie halten sich meist in den oberen Baumregionen auf und stoßen nur selten – so wie hier – in lichtdurchflutete Blattinseln dicht über dem Boden vor. Dabei schließen sie grundsätzlich die Flügel, so dass ihre irrisierend türkisgrüne Oberseite leider nicht sichtbar ist. Ihre zipfeligen Flügelanhänge befinden sich dabei in ständiger Bewegung.   Deep-green Hairstreak  (Theritas mavors)  Familia: Lycaenidae, Subfamilia: Theclinae Zipfelfalter : Theritas mavors,Lycaenidae,Theclinae,Zipfelfalter Bootschnabel  Verbreitet über große Teile Mittelamerikas sowie des nördlichen Südamerikas weist dieser große Tyrann die für viele Flycatcher typische Grundfärbung Gelb, Braun, Weiß und Schwarz auf. Vom ähnlichen Kiskadee unterscheidet ihn besonders sein sehr großer, breiter Schnabel.   Boat-billed Flycatcher  (Megarynchus pitangua)  Starkschnabel-Maskentyrann : Boat-billed Flycatcher,Megarynchus pitangua,Starkschnabel-Maskentyrann
Spät dran  Eng verwandt mit dem bereits gezeigten  costus scaber  blüht dieser Zieringwer normalerweise in der Regenzeit zwischen Mai und August. Wir waren, wie erwähnt erst November vor Ort. Vielleicht haben sich die in Kreisen angeordneten, rötlichen Blütenhüllblätter auch bereits wieder geschlossen (oder noch nicht geöffnet)? Die offenen Blüten werden ausschließlich vom Langschwanz-Schattenkolibri, dem vor wenigen Bildern präsentierten Hermit bestäubt.   Costus, Spiral Ginger  (Costus pulverulentus)  Zieringwer : Costus,Spiral Ginger,Costus pulverulentus,Zieringwer Glücksache  Unter der mehr als 400 Arten umfassenden Gattung  Passiflora  die richtige Pflanze anhand der Blüte zu identifizieren, ist mehr oder weniger Glücksache. Am ehesten paßt hier noch die Winterharte Passionsblume, die im pazifischen Tiefland aber fehl am Platz erscheint und eigentlich in den USA zu Hause ist. Möglicherweise wurde sie aber auch hier im weitläufigen Hotelareal nur angepflanzt.   Passion Vine  (Passiflora incarnata)  Winterharte Passionsblume : Passion Vine,Passiflora incarnata,Winterharte Passionsblume Unterbelichtet  Bestenfalls Dokuqualität weist dieses stark vergrößerte, massiv unterbelichtete Foto eines bisher nur einmal von uns gesehenen Ameisenwürgers auf. Immerhin lassen sich nach fotografischer Quälerei eindeutige Merkmale, wie die gefleckten Flügel und der große Schnabel, ausmachen.   Black-hooded Antshrike  (Thamnophilus bridgesi)  male Kapuzen-Ameisenwürger : Black-hooded Antshrike,Thamnophilus bridgesi,Kapuzen-Ameisenwürger Zwergenbecher  Das feuchte Totholz warmer Tieflandregenwälder ist genau das richtige Biotop für die hübschen kleinen Becherpilze.   Cup Fungus  (Cookeina speciosa)  Ascomycota : Cup Fungus,Cookeina speciosa,Ascomycota
Schwefelgelb  Der in lichten, offenen Gärten oder Parkanlagen häufige, über fast ganz Amerika verbreitete Falter erhielt seinen Namen von der  American Senna , wichtigster Larvenwirt und Futterpflanze. Hier muß es allerdings auch mal das Porterweed tun.   Cloudless Sulphur  (Phoebis sennae) : Cloudless Sulphur,Phoebis sennae Ameisenjäger  Der feuchte, moorige Schwemmlandbereich an der Pazifikküste mit vermodernden Hölzern stellt den bevorzugten Lebensraum dieser kleinen Tangare in Costa Rica dar. Auf dem dämmerigen Boden herumsuchend pickt sie unablässig kleine Insekten, meist Ameisen, auf.   Gray-headed Tanager  (Eucometis penicillata)  Graukopftangare : Gray-headed Tanager,Eucometis penicillata,Graukopftangare Kopflos  Rascheln im dunklen Unterholz, 20 m entfernt, ein schneller Blick, Kamera hoch... Schuß...und weg! Schade, das erste und einzige Mal gesehen – und dann nur für 5 Sekunden :-/   Great Curassow  (Crax rubra)  female Hokkohuhn (dunkle Morphe) : Great Curassow,Crax rubra,Hokkohuhn Chilling Iguana  Die beste Methode, das Maximalalter von 60 Jahren zu erreichen.   Black spiny-tailed Iguana or Black Iguana  (Ctenosaura similis)  Schwarzer Leguan : Black spiny-tailed Iguana,Black Iguana,Ctenosaura similis,Schwarzer Leguan
Graukappe  Noch einer aus der Reihe der vornehmlich Gelb, Braun, Weiß und Schwarz gefärbten Flycatcher, wobei hier Schwarz und Weiß zu Grau verschmolzen sind. Das Weibchen baut ein überdachtes Nest aus Ästen und Stroh, zum Schutz gerne in der Nähe von Bienen-, Wespen-, oder Ameisennestern, häufig auch in Nistgemeinschaften mit dem sehr ähnlichen Social Flycatcher.   Gray-capped Flycatcher  (Myiozetetes granadensis)  Graukappen-Maskentyrann : Gray-capped Flycatcher,Myiozetetes granadensis,Graukappen-Maskentyrann Kreppingwer  Diese in Costa Rica häufig anzutreffende Crepe Ginger ist hier nicht heimisch, sondern stammt ursprünglich aus Malaysia, wo sie wegen verschiedener Glycoside als Heilpflanze Verwendung findet. Weltweit ziert sie vornehmlich tropische Gärten und Anlagen oder wächst verwildert.   Crepe Ginger  (Cheilocostus speciosus) : Crepe Ginger,Cheilocostus speciosus Turteltäubchen  Lange hatte ich die beiden bei ihrer Turtelei im dichten Laub beobachtet und auf eine Gelegenheit zum Schuß gewartet. Endlich flogen sie heraus auf diesen Ast – nur, um sich jetzt unter diversen Verrenkungen der ausgiebigen Körperpflege zu widmen. Dies war der einzige Moment, in dem sie mal einigermaßen fotogen still saßen.   Inca Dove  (Columbina inca)  Inka Taube : Inca Dove,Columbina inca,Inka Taube Blatt und Vogel  Auch ein Winterzieher, der von den USA und Kanada bis hinunter ins nördliche Südamerika zieht. Junge Gelbscheitel-Waldsänger und Weibchen sind sehr ähnlich gefärbt, allerdings haben ausgewachsene Weibchen noch einen deutlicheren rötlichen Seitenstreifen am Bauch entlang des Flügels.   Chestnut-sided Warbler  (Setophaga pensylvanica)  female or imm. male Gelbscheitel-Waldsänger : Chestnut-sided Warbler*Setophaga pensylvanica*Gelbscheitel-Waldsänger female or imm. male
Cousinen  Es gibt zwei Populationen des Scarlet-rumped Tanagers, die jetzt auch unterschiedlich benannt werden. Die Cherrietangare aus dem pazifischen Tiefland zeigt ein orangerotes Lätzchen, während die karibische Passerinitangare etwas schlichter daherkommt. Auch die  pazifischen  und  karibischen  Männchen unterscheiden sich – hier aber in der Ausprägung des scharlachroten Rückengefieders.   left: Cherrie's Tanager  (Ramphocelus costaricensis)  female Cherrietangare right: Passerini's Tanager  (Ramphocelus passerinii)  female Passerinitangare : Cherrie's Tanager,Ramphocelus costaricensis,Cherrietangare,Passerini's Tanager,Ramphocelus passerinii,Passerinitangare Malvengewächs  So sieht Kakao aus, bevor er als Heiße Schokolade im Becher landet. Der im Schatten tropischer Bäume wachsende Kakaobaum bildet ab dem Alter von 2 Jahren erste Blüten aus, die direkt dem Holz der Stämme und Äste entsprießen. Die Blüten blühen das ganze Jahr über und bilden auch kontinuierlich die großen, ebenfalls am Stamm wachsenden Früchte aus.    Cacao Tree  (Theobroma cacao)  Kakaobaum : Cacao Tree,Theobroma cacao,Kakaobaum Weißflügel I  Bevor uns dieser Vogel über den Weg flog, wußten wir nicht einmal, dass es so etwas wie "Bekarden" gibt. Jetzt wissen wir sogar, wie sie aussehen ;-).   White-winged Becard  (Pachyramphus polychopterus)  male Weißbindenbekarde : White-winged Becard,Pachyramphus polychopterus,Weißbindenbekarde Weißflügel II  Der Bestand der weitverbreiteten Weißflügeltaube wird allein in den Vereinigten Staaten auf 530.000 Individuen geschätzt. In der Karibik und in Mittelamerika ist sie ein Standvogel, hier an der nördlichen Pazifikküste Costa Ricas hat sie ihr südlichstes Verbreitungsgebiet.   White-winged Dove  (Zenaida asiatica)  Weißflügeltaube : White-winged Dove,Zenaida asiatica,Weißflügeltaube
Yiguirro  Seit 1977 ist die liebevoll "Yiguirro" genannte Drossel der Nationalvogel Costa Ricas. Erstaunlich wirkt die Wahl bei der Vielfalt sehr viel exotischerer Vögel des Landes. Vielleicht ist es der Gesang, der die Ticos bezaubert hat?   Clay-colored Thrush  (Turdus grayi ssp. casius)  Gilbdrossel : Clay-colored Thrush,Turdus grayi,Gilbdrossel Verborgene Schönheit  Auf den ersten Blick fast etwas langweilig wirkend, bekommt das Gefieder bei richtigem Lichteinfall einen hübschen bläulichen Schimmer.   Melodious Blackbird  (Dives dives)  Trauerstärling : Melodious Blackbird,Dives dives,Trauerstärling Rückblick  Wir konnten ja nicht wissen, dass wir dem Gelbkopfkarakara später noch viel häufiger begegnen würden. Hier sitzt er aber schon mal sehr schön!   Yellow-headed Caracara  (Milvago chimachima)  Gelbkopfkarakara : Yellow-headed Caracara,Milvago chimachima,Gelbkopfkarakara Der Bischoff  Obwohl die wissenschaftliche Nomenklatur im Laufe der Jahrhunderte einige Aktualisierungen und Anpassungen erfuhr, blieb der ehedem im Jahre 1760 durch einen französischen Ornithologen vergebene Name "L'evesque" (der Bischoff) für diese Tangare  auch im binominalen System erhalten  ( episcopus ).   Blue-gray Tanager  (Thraupis episcopus)  Blautangare : Blue-gray Tanager,Thraupis episcopus,Blautangare
Nur hier  Es scheint bei den Verbreitungsgebieten einiger Tierarten, die vornehmlich im nördlichen Mittelamerika anzutreffen sind, eine natürliche Verbreitungsgrenze zu geben, die in Costa Rica gerade noch die nordwestliche Pazifikküste und die Guanacaste-Halbinsel einschließt. Im Gegensatz zu dem später noch reichlich gewürdigten Baltimore Trupial, den wir überall antrafen, sahen wir den, mit dem auffälligen Rückengefieder ausgestatteten Piroltrupial, deshalb auch nur in dieser Ecke Costa Ricas.   Streak-backed Oriole  (Icterus pustulatus)  male Piroltrupial : Streak-backed Oriole,Icterus pustulatus,Piroltrupial Ungefährdet  Obwohl sich der Bestand des Hoffmannspechtes auf nur ein relativ kleines Gebiet des westlichen Mittelamerikas konzentriert, ist ihr Bestand nicht gefährdet, sondern wächst sogar.   Hoffman’s Woodpecker  (Melanerpes hoffmannii)  male Hoffmannspecht : Hoffman’s Woodpecker,Melanerpes hoffmannii,Hoffmannspecht Rötlich angehaucht  Obwohl beide Geschlechter in der juvenilen Phase ein einheitliches Dunkelorange aufweisen, zeigen sich bei diesem Männchen bereits Ansätze der späteren Rotfärbung.   Summer Tanager  (Piranga rubra)  imm. male Sommertangare : Summer Tanager,Piranga rubra,Sommertangare Mit rausgestreckter Zunge  Die Zimbauch- oder Rostamazilie soll sehr aggressiv in der Verteidigung ihres Reviers sein. Immerhin läßt sie uns schon mal ihre ganze Geringschätzung spüren.   Cinnamon Hummingbird  (Amazilia rutila)  Zimtbauchamazilie : Cinnamon Hummingbird,Amazilia rutila,Zimtbauchamazilie
Variabel  Wie es sich im Namen schon andeutet, verfügt das Bunthörnchen über eine große Bandbreite in der Fellfärbung. Man unterscheidet 15 Unterarten, die über fast ganz Mittelamerika verbreitet sind. Zu seinen Fressfeinden gehört der Kapuziner-Affe.   Variegated Squirrel  (Sciurus variegatoides dorsalis)  Bunthörnchen, Schwarzgraues Veränderliches Hörnchen, Mittelamerikanisches Hörnchen od. Costa-Rica-Hörnchen : Variegated Squirrel,Sciurus variegatoides dorsalis,Bunthörnchen,Schwarzgraues Veränderliches Hörnchen,Mittelamerikanisches Hörnchen,Costa-Rica-Hörnchen Fächerschwanz  Auch die Zimtbauchamazilie ist in ihrer Verbreitung auf den nordwestlichen Teil Costa Ricas beschränkt.   Cinnamon Hummingbird  (Amazilia rutila)  Zimtbauchamazilie : Cinnamon Hummingbird,Amazilia rutila,Zimtbauchamazilie Dickkopf  Obwohl das Erscheinungsbild es nahelegt, gehört dieser Falter nicht zu den Motten, auch nicht zu den Schwalbenschwänzen, sondern es ist ein Schmetterling aus der Familie der Dickkopffalter.   Teleus Longtail  (Urbanus teleus) : Teleus Longtail,Urbanus teleus Bauabnahme  Ein Hoffmannspecht Weibchen haben wir später in der Hochland Kordillere entdeckt, der östlichen Grenze ihres Vorkommens. Dieses Männchen wird hingegen wohl eher auf die örtliche Damenwelt abzielen...   Hoffman’s Woodpecker  (Melanerpes hoffmannii)  male Hoffmannspecht : Hoffman’s Woodpecker,Melanerpes hoffmannii,Hoffmannspecht
Etwas unvorteilhaft  ...präsentiert sich dieser Cayennekuckuck hier, indem er partout nicht in die Kamera blicken wollte. Immerhin kommt sein langer Schwanz gut zur Geltung. Der Name Eichhornkuckuck ist darauf zurückzuführen, dass dieser Kuckuck auf Nahrungssuche nach großen Insekten bevorzugt wie ein Eichhörnchen auf den Ästen umher springt und klettert, statt zu fliegen.    Squirrel Cuckoo  (Piaya cayana)  Cayennekuckuck, Eichhornkuckuck : Squirrel Cuckoo,Piaya cayana,Cayennekuckuck,Eichhornkuckuck Pájaro Bobo  Wenig schmeichelhaft, wird der Türkisbrauenmotmot in Costa Rica als "Dummer Vogel" bezeichnet, weil er Menschen wohl recht nah an sich heran läßt. Möglicherweise sind es wohl eher dumme Menschen, die das arttypische Wedeln der langen Schwanzfahnen nicht als interspezifischen Hinweis versteht, dass er schon lange bemerkt wurde und deswegen keine Gefahr darstellt ;-).   Turquoise-browed Motmot  (Eumomota superciliosa)  Türkisbrauenmotmot : Turquoise-browed Motmot,Eumomota superciliosa,Türkisbrauenmotmot Krümelmonster  Mal abgesehen davon, dass Papageien verschwenderische Futterverwerter sind (als ehemaliger Halter eines Gelbbrustaras kann ich ein Lied davon singen ;-)), können sie ihre Nahrung sehr geschickt mit Schnabel und Fuß balancieren. Auch wenn dieser Ara seine Fußpräferenz nicht verrät, gibt es bei ihnen eine individuell ausgeprägte Händigkeit. Es gibt also Links- und Rechtsfüßer!   Scarlet Macaw  (Ara macao)  Hellroter Ara od. Arakanga : Scarlet Macaw,Ara macao,Hellroter Ara,Arakanga Watvogel  Einige Taxonomen betrachten den Amerikanischen Stelzenläufer nicht als eigenständige Art, sondern 'nur' als Unterart des eurasischen Stelzenläufers  Himantopus himantopus , der sich allerdings merklich mit der helleren Hals- und Kopfgefiederfärbung von dem Black-necked Stilt unterscheidet. Wie auch immer – die Lebensräume sind ähnlich und auch Fress-, sowie Brutverhalten sind identisch.   Black-necked Stilt  (Himantopus mexicanus)  Amerikanischer Stelzenläufer : Black-necked Stilt,Himantopus mexicanus,Amerikanischer Stelzenläufer
Stolze Haltung  Unter den Karakaras sind die Gelbköpfigen eine eher kleine Art. Das tut dem Selbstbewußtsein und der majestätischen Präsenz, mit der dieser offensichtlich ältere Vogel sein Revier überblickt, aber keinen Abbruch. Obwohl er hauptsächlich Aasfresser ist, scharrt er gerne auch am Flußstrand nach Würmern und kleinen Wirbellosen.   Yellow-headed Caracara  (Milvago chimachima)  Gelbkopfkarakara : Yellow-headed Caracara,Milvago chimachima,Gelbkopfkarakara Stachellos  Im Gegensatz zu Curaçao, wo wir nur relativ kleine Exemplare des Grünen Leguans sahen (böse Zungen behaupten, sie kämen früher in die Suppe...), erreichen die costaricanischen Exemplare stattliche Größen. Auch ist die Behauptung einer strikten räumlichen Trennung, nach der in Zentralamerika ausschließlich die nasenstachelbewehrte Art  Iguana i. rhinolopha  vorkäme und die stachelfreie Art  Iguana i. iguana  im restlichen Verbreitungsgebiet, definitiv nicht haltbar! Mehrfach beobachteten wir auch eindeutig stachellose Leguane.    Green Iguana  (Iguana i. iguana)  male Grüner Leguan : Green Iguana,Iguana iguana,Grüner Leguan Halbstark  Der nur ca. 60 cm lange Reiher startet mit einem komplett weißen Gefieder, färbt sich dann zu diesem lichten Blau um, bevor im weiteren Reifeprozess die Beine und Füße dunkelblau werden, das Körpergefieder eine dunkle graublaue Farbe annimmt und auch der Schnabel/Kopfbereich grauschwarz wird.   Little Blue Heron  (Egretta caerulea)  subadult Blaureiher : Little Blue Heron,Egretta caerulea,Blaureiher Dreifarbig  Von ähnlicher Größe wie der Blaureiher wirkt auch der Dreifarbenreiher sehr zierlich. Der Kolonienbrüter baut sein Nest in Bäumen, legt 3 - 4 Eier, verteidigt aggressiv sein Revier und schreitet als einzelgängerischer Jäger flache Flußufer nach Fischen, Krebstieren und Amphibien ab.   Tricolored Heron  (Egretta tricolor)  adult Dreifarbenreiher : Tricolored Heron,Egretta tricolor,Dreifarbenreiher
Brüllschwalbe  Okay, ist noch keine Konkurrenz für den Brüllaffen. Gibt sich aber Mühe...   Mangrove Swallow  (Tachycineta albilinea)  Mangroveschwalbe : Mangrove Swallow,Tachycineta albilinea,Mangroveschwalbe Neubürger  Nicht nur aufgrund seines Habitus' und der neugierigen Unbedarftheit, mit der er dem sich nähernden Boot zutraulich begegnet, scheint es sich hier um einen Jungvogel zu handeln – die ganze Art wird überhaupt erst seit 1973 in Costa Rica nachgewiesen, wohin sie aus südlicheren Regionen eingewandert ist.   Yellow-headed Caracara  (Milvago chimachima)  Gelbkopfkarakara : Yellow-headed Caracara,Milvago chimachima,Gelbkopfkarakara Schlammpackung  Bei so einem Aussehen hilft auch kein Schlammbad mehr.   American Crocodile  (Crocodylus acutus)  Spitzkrokodil : American Crocodile,Crocodylus acutus,Spitzkrokodil Wendehals  Oder hat ihr der Partner den Kopf verdreht? Weibchen beim obligatorischen Trocknen des Gefieders.   Anhinga  (Anhinga anhinga)  female Schlangenhalsvogel : Anhinga,Anhinga anhinga,Schlangenhalsvogel
Etwas zerzaust  Vom langen Weg aus Kanada noch mitgenommen. Der dem Graureiher ähnliche Kanadareiher ist mit bis zu 120 cm Körperlänge der größte Reiher Amerikas – auch wenn er auf diesem Foto etwas zusammengefaltet wirkt.   Great Blue Heron  (Ardea herodias)  Kanadareiher : Great Blue Heron,Ardea herodias,Kanadareiher Siesta  So ganz ausgewachsen sind die in großen Kolonien brütenden Schneesichler noch nicht, ist ihr normalerweise schneeweißes Gefieder doch noch mit den braunen Sprenkeln der Jugend durchsetzt.   White Ibis  (Eudocimus albus)  Schneesichler : White Ibis,Eudocimus albus,Schneesichler Eigentlich kein Adler  Sondern als Greifvogel mit besonderen Merkmalen der monotypischen  Familie  Pandionidae  zugeordnet!  Wenig erstaunlich sind auch am Río Tarcoles die weltweit verbreiteten Fischadler als Winterzieher aus Nordamerika eingetroffen.   Osprey  (Pandion haliaetus)  Fischadler : Osprey,Pandion haliaetus,Fischadler Standbein  Offensichtlich haben nicht nur die links- und rechtshangigen Hanghühner ein Hangbein und ein Standbein. Fast alle von uns beobachteten Rosalöffler hatten ein bevorzugtes 'Einbein', welches deutlich stärker entwickelt war, als das meist eingezogene.   Roseate Spoonbill  (Platalea ajaja, Syn.: Ajaia ajaja)  Rosalöffler : Roseate Spoonbill,Platalea ajaja,Ajaia ajaja,Rosalöffler
Nachwuchs  Von dem weiß/grauen Gefieder und der schwarzen Kappe des ausgewachsenen Nachtreihers ist noch nicht viel zu sehen. Aber das wird noch!   Black-crowned Night-Heron  (Nycticorax nycticorax)  juv. Nachtreiher : Black-crowned Night-Heron,Nycticorax nycticorax,Nachtreiher Maskierter Tyrann  Seltener im Flug, als auf einem Ansitz hockend, schnappt dieser relativ große Flycatcher nach Insekten. Auch kleine Eidechsen sowie Beeren werden nicht verschmäht. Sein Verbreitungsgebiet reicht von Mexiko bis nach Argentinien.   Streaked Flycatcher  (Myiodynastes maculatus)  Streifentyrann, Südlicher Fleckenmaskentyrann : Streaked Flycatcher,Myiodynastes maculatus,Streifentyrann,Südlicher Fleckenmaskentyrann Saugstark  Der lediglich mit einer Reihe roter Halbmonde auf den Hinterflügeln ausgestattete Cattleheart hat sein Hauptvorkommen im nördlichen Mittelamerika und ist in Costa Rica ein nur seltener Gast.   Montezuma's Cattleheart  (Parides montezuma)  an Porterweed  (Stachytarpheta jamaicensis) : Montezuma's Cattleheart,Parides montezuma Profiteur  Der Linienspecht bevorzugt Waldränder, offene Gelände, Gärten und Anlagen, womit er stark von der menschlichen Zersiedelung profitiert, was sich auch in zunehmenden Bestandszahlen niederschlägt.   Lineated Woodpecker  (Dryocopus lineatus)  male Linienspecht : Lineated Woodpecker,Dryocopus lineatus,Linienspecht
Herbstkleid  Nein, es ist wohl nicht eine gedecktere Herbstfärbung, die diese Sommertangare trägt – das Farbspektrum der Sommertangarenweibchen reicht einfach von Sattgelb bis Orangebraun. Vive la difference!    Summer Tanager  (Piranga rubra)  female Sommertangare : Summer Tanager,Piranga rubra,Sommertangare Rindensucher  Unter der Rinde wohnende Käferlarven, Ameisenbrut und Eidechsengelege sind die bevorzugte Nahrung des Linienspechtes. Er nimmt aber auch Samen und Früchte zu sich.   Lineated Woodpecker  (Dryocopus lineatus)  male Linienspecht : Lineated Woodpecker,Dryocopus lineatus,Linienspecht Zweireiher  In der Körperfärbung sehr ähnlich Montezuma's Cattleheart, weist  Parides photinus  zwei Reihen roter Punkte und Halbmonde auf den Hinterflügeln auf. Auch er kommt nur in Mittelamerika vor.   Pink-spotted Cattleheart  (Parides photinus)  an  Ixora coccinea : Pink-spotted Cattleheart,Parides photinus,Ixora coccinea Völlig verwirrt  Namhafte Publikationen führen diesen sympathischen Zaunkönig unter verschiedenen Artbezeichnungen. Sowohl unter  Campylorhynchus capistratus , mit variierenden, ortsspezifischen Unterarten, als  Campylorhynchus rufinucha  und als  Campylorhynchus rufinucha ssp. capistratus . Sie alle bevölkern das gleiche Verbreitungsgebiet, sind nach Bildern nicht zu unterscheiden und haben auch im Deutschen noch zwei verschiedene – mal der einen, mal der anderen lateinischen Spezies zugeordnete – Namen: Rostnacken- oder Rotnacken-Zaunkönig. Ich geb's auf...   Rufous-naped Wren  (Campylorhynchus rufinucha)  Rotnacken-Zaunkönig (Veracruz-Zaunkönig) : Rufous-naped Wren,Campylorhynchus rufinucha,Rotnacken-Zaunkönig,Veracruz-Zaunkönig
Patrouillenflug  Zumindest beim Braunpelikan ist man sich über die Art, sowie die Unterart  carolinensis  einig, welche die dominierende in Honduras, Costa Rica und Panama ist. Braunpelikane (sowie die mit ihm verwandten Chilepelikane) sind die einzigen Pelikane, die ihre Nahrung auch stoßtauchend erjagen, indem sie sich aus 20 m Höhe mit angelegten Flügeln ins Wasser stürzen.   Brown Pelican  (Pelecanus occidentalis carolinensis)  Braunpelikan : Brown Pelican,Pelecanus occidentalis carolinensis,Braunpelikan Ferry Playa Naranjo  Wir haben von Puntarenas aus den Golf von Nicoya überquert und planen, die nächsten Tage an der Westküste der gleichnamigen Halbinsel zu verbringen. Standorttreu  Da ich für den Paraplane Tandemflug im Gegensatz zu Maren wohl ein bißchen zu schwer war, plane ich stattdessen, noch einmal mit Guido Scheidt in die Luft zu gehen. Logisch, dass man sich dazu in altbekannten Gefilden einquartiert, wo man auf der benachbarten Wiese wie damals wieder von Anis begrüßt wird.    Groove-billed Ani  (Crotophaga sulcirostris)  Riefenschnabelani : Groove-billed Ani,Crotophaga sulcirostris,Riefenschnabelani Heckenbusch  Für Heilzwecke wie in Indochina wird die aus dem Amazonasgebiet stammende  Senna alata  in Costa Rica zwar nicht eingesetzt, zur Zierde aber gerne in Gärten und Hotelanlagen angepflanzt.    Senna alata : Senna alata
Wegspinne  Dass dies eine Vogelspinne ist, ist unstreitig. Ob es sich aber um  Sphaerobothria hoffmanni  handelt, ist zwar wahrscheinlich, aber nicht ganz sicher.    Sphaerobothria hoffmanni  (?) : Sphaerobothria hoffmanni Prachtvoll gewunden  Trotz des auf eine brasilianische Herkunft verweisenden Namens, wächst diese Prachtwinde als Kletterpflanze auch im zentralamerikanischen Raum wild in feuchten Biotopen und an Waldrändern.    Brazilian Morning-glory  (Ipomoea setosa)  Brasilianische Prunkwinde : Brazilian Morning-glory,Ipomoea setosa,Brasilianische Prunkwinde Schnee in den Tropen  Bevor es in die Luft geht, wollen wir uns die reichhaltige Vogelwelt der Nosaramündung noch mal ansehen. Wir werden begrüßt von einem halbwüchsigen Ibis, dessen Hals noch das graue Jugendkleid zeigt.   White Ibis  (Eudocimus albus)  subad. Schneesichler : White Ibis,Eudocimus albus,Schneesichler Urahn von Greta?  Möglicherweise war's ein Vorfahr derer von Thunberg, welcher hier als Taxonom wirkte?!   Bengal Clockvine, Blue Thunbergia  (Thunbergia grandiflora)  Großblütige Thunbergia : Bengal Clockvine,Blue Thunbergia,Thunbergia grandiflora,Großblütige Thunbergia
Knickebein  Eine Haltungsnote wollen wir hier lieber nicht vergeben ;-)   Roseate Spoonbill  (Platalea ajaja, Syn.: Ajaia ajaja)  Rosalöffler : Roseate Spoonbill,Platalea ajaja,Ajaia ajaja,Rosalöffler "Jetzt nicht...  ...bin gerade beim Mittagessen!" Etwas unwirsch reagierte der Krabbenbussard, unter dessen Schnabelhieben soeben noch die hartschaligen Bestandteile seines Mahles davon stoben. Wir haben dann auch nur kurz fotografiert, damit er sich ungestört den feinen Innereien widmen konnte.   Common Black Hawk  (Buteogallus anthracinus)  Krabbenbussard : Common Black Hawk,Buteogallus anthracinus,Krabbenbussard Ungerührt  Offensichtlich unbeeindruckt vom Schicksal ihrer Artgenossin suchte diese Krabbe das Mongrovenholz ihrerseits nach Nahrung ab.   Racer Mangrove Crab  (Goniopsis pulchra)  Schöne Mangrovenkrabbe : Racer Mangrove Crab,Goniopsis pulchra,Schöne Mangrovenkrabbe Auf Reiherpirsch  Völlig gefangengenommen von dem zahlreichen Leben auf, im und neben dem Wasser, wurden wir selber auch mal zum Motiv des iPhones unserer Bootsvermieterin und Führerin Gabriela.
Grimmig  Ich würde auch grimmig gucken, wenn mir so viele Kleinviecher ums Auge krabbelten und mir die passenden Gliedmaßen fehlten, mich von diesen Krabblern zu befreien.   Bare-throated Tiger-Heron  (Tigrisoma mexicanum)  imm. Nacktkehlreiher : Bare-throated Tiger-Heron,Tigrisoma mexicanum,Nacktkehlreiher Bunt kostümiert  Unübersehbar leuchten auf dem moddrigen Boden des Uferschwemmlandes die leider recht scheuen Halloweenkrabben. Deswegen auch nur ein schnelles Bild von schräg hinten, bevor sie wieder im Bau verschwand.   Jack-o-Lantern Crab  (Gecarcinus cuadratus)  Halloweenkrabbe : Jack-o-Lantern Crab,Gecarcinus cuadratus,Halloweenkrabbe Schwer bewaffnet  In den feuchten Schwemmgebieten der angrenzenden Reserva Biológica Nosara, wachsen neben den mächtigen Red Mangroves auch solche wehrhaften, mittelgroßen Bäume aus der  Rutaceaen  Familie. Erforscht wird die zytotoxische Wirkung von Rindenextrakten des Baumes auf Brustkrebszellen.    Zanthoxylum setulosum : Zanthoxylum setulosum Long neck  Wie wir wohl aussähen, wäre unser Hals auch so lang wie der restliche Körper?   Great Egret  (Ardea alba)  Silberreiher : Great Egret,Ardea alba,Silberreiher
Der Name ist Programm  Durch kurze Schauer und zunehmende Bewölkung gewarnt, befanden wir uns bereits auf dem Rückweg zur Bootsbasis, als der Regen urplötzlich sintflutartig losbrach. Klitschnass, aber gut gelaunt beendeten wir unseren Bootsausflug und bedankten uns herzlich bei Gabriela für ihre kompetente Führung.   Whimbrel  (Numenius phaeopus)  Regenbrachvogel : Whimbrel,Numenius phaeopus,Regenbrachvogel Lotsenlibelle  Ein weiterer Bewohner der Reserva Biológica, aufgenommen in sonnigeren Momenten.   Icarus Darner  (Coryphaeschna apeora) : Icarus Darner,Coryphaeschna apeora Schlauchpilz  Dieser auf Totholz siedelnde Baumpilz aus der Familie der Kelchbecherlingsverwandten (Wiki) unterscheidet sich von nahestehenden Cookeina hauptsächlich durch seinen extravaganten Haarschnitt.    Cookeina tricholoma  Schlauchpilz : Cookeina tricholoma*Schlauchpilz Ein Licht im Dunklen  Ursprünglich aus Asien stammend, gilt das schnell wachsende Ingwergewächs in tropischen Breiten vielfach als unerwünschter Neophyt, da es nicht überall – wie in den Heimatländern – als vielseitige Nutzpflanze in medizinischen, textilen sowie nahrungs- und gewürzspezifischen Anwendungen genutzt wird.   Torch Ginger, Red Ginger Lily  (Etlingera elatior)  Fackelingwer : Torch Ginger,Red Ginger Lily,Etlingera elatior,Fackelingwer
Dem Hundsstern gewidmet  Auch das Vorkommen dieses Sittichs, dessen Namensbestandteile sich aus dem altgriechischen "eu"="gut", dem lateinischen "psittula"="kleiner Papagei" und dem lat. Zusatz "canicularis"="des hellen Sterns Sirius" zusammensetzen, ist in Costa Rica auf den nordwestlichen Küstenbereich und die Nicoya-Halbinsel beschränkt.   Orange-fronted Parakeet  (Eupsittula canicularis)  Elfenbeinsittich : Orange-fronted Parakeet,Eupsittula canicularis,Elfenbeinsittich Puderquaste  Ein aus der Familie der Mimosen stammendes Hülsenfruchtgewächs, welches aus Südamerika stammt und dem man häufig in Gärten und Parkanlagen begegnet.   Red Powderpuff  (Calliandra haematocephala)  Puderquastenstrauch : Red Powderpuff,Calliandra haematocephala,Puderquastenstrauch Das Krokodil fliegt noch  Auch diesmal habe ich es nicht versäumt, mit Guido Scheidt einen einstündigen Flug im Tragschrauber entlang der von tropischem Trockenwald geprägten Küste der Guanacaste Halbinsel zu unternehmen. Wir starten nahe des Küstenstädtchens Sámara Richtung Süden. Rotgelb  Farbvariante 2. Eine weitere kommt noch...   Parrot's Flower, Parakeet Heliconia  (Heliconia psittacorum)  Papageien-Helikonie : Parrot's Flower,Parakeet Heliconia,Heliconia psittacorum,Papageien-Helikonie
Río Ora  Der Flug geht abwechselnd über das am Ende der Regenzeit noch saftige Grün, über schlammige Flußmündungen und über menschenleere Strände. Engelsflügel  Diese im Englischen auch als Angel Wing Begonia bezeichnete kleinwüchsige Begonie, gedeiht unter den klimatischen Bedingungen Guanacastes und bringt auch irgendwelche homöopathisch wirksamen Bestandteile hervor, die in Form von Globuli vermarktet werden. Welche Wirkstoffe dies sind, war aber nicht zu ermitteln...    Begonia involucrata : Begonia involucrata Playa Camaronal  Genau an diesem Strand wurden Maren und ich 2008 Zeuge einer tagsüber stattfindenden Mini-Arribada von ca. 10 - 12 Oliv-Bastardschildkröten, denen wir stundenlang fasziniert beim Landgang und der Eiablage zusahen (s. Costa Rica 2008/13). Río Bejuco  Heute haben wir kein Glück mit Schildkröten am Strand. Guido machte mich aber mehrfach auf einzelne, vor der Küste schwimmende Exemplare, mehrere Fischschwärme und einen großen Hai aufmerksam, die mir in der Fülle der vielfältigen Flugeindrücke komplett entgangen wären.
Panoramaküste  Das Wetter ist etwas durchwachsen, Sonnenschein wechselt mit kleinen Regenschauern ab und wir durchfliegen mehrfach tiefhängende Wolkenfetzen. Trotzdem ist es ein Genuss, mal tief über die strandnahe Brandung zu streifen, mal hoch der abwechslungsreichen Küste zu folgen. Gegroundet  So wie ich. Seit Mai '21 habe ich mich selbst gegroundet und fliege seitdem, wenn, dann nur noch mit. Wie hier in einem Tragschrauber. Nachtschattig  Hübscher, aus Südamerika stammender Nachtschatten, der sich, an Weg- und Waldrändern wachsend bis nach Zentralamerika ausgedehnt hat.    Solanum aturense : Solanum aturense Artenrettung  Auf dem Rückweg überfliegen wir am Playa Buena Vista eine Naturschutzinitiative, deren Besuch ich mir für später zusammen mit Maren vornehme.
Wie im Lehrbuch  Erneut macht mich Guido auf eine ca. 85 m unter uns schwimmende Schildkröte aufmerksam. Ein schneller Schuß mit nur 100 mm Brennweite ergibt ein nur etwas mehr als punktförmiges Objekt auf dem RAW, welches sich erst nach massiver Vergrößerung als Echte Karettschildkröte entpuppt. Wow, eine wirklich bemerkenswerte Rarität!   Hawksbill Sea Turtle  (Eretmochelys imbricata)  Echte Karettschildkröte : Hawksbill Sea Turtle,Eretmochelys imbricata,Echte Karettschildkröte Palmfrucht  Eigentlich sollte man annehmen, eine solch hübsche Frucht ließe sich irgendwo im Netz finden. Leider war selbst nach Durchstöbern sämtlicher (?) in Costa Rica heimischer Palmarten nichts Passendes zu finden. Falls jemand was weiß – bitte Info! Deal?  Wir beenden den Rundflug mit einem Blick auf den Playa Barrigona, den ich bereits 2008 mit einem Teilpanorama gewürdigt habe und der – inklusive des 14 Bade- und 12 Schlafzimmer beherbergenden Mel Gibson-Anwesens – nach Recherche immer noch für nur 29.750.000 US$ (27,523,450 €) zum Verkauf zu stehen scheint. Majestätisch  Jedenfalls so "majestätisch", wie man aussehen kann, wenn man auf einem zersplitterten Pfahl hockt.   Common Black Hawk  (Buteogallus anthracinus)  Krabbenbussard : Common Black Hawk,Buteogallus anthracinus,Krabbenbussard
Hatchery  Nicht durch sinnfernes Festkleben am Asphalt, sondern durch tätigen Naturschutz zeichnet sich dieses Projekt engagierter junger Menschen am Playa Buena Vista aus, in dem sie die Gelege von Oliv-Bastardschildkröten in Sicherheit bringen, sie in selbst gebuddelten, überwachten Erdlöchern ausbrüten lassen und abschließend sicherstellen, dass der hilflose Nachwuchs auch vollzählig das Wasser erreicht. Unbefriedigend  Leider hat es der Fotograf (Schande über ihn!) nicht geschafft, zwecks genauer Identifikation auch die Blätter dieser am Strand wachsenden Hülsenfrucht abzulichten. Und so sprechen zwar die Früchte, sowie die Farbe der Blüten für  Canavalia rosea , die Form der Blüten hingegen nicht so richtig. Sehr unbefriedigend...    Canavalia rosea  (?) Abschied vom Pazifik  Morgen verlassen wir die Halbinsel und den Pazifik und steuern unser nächstes Ziel im Parque Nacional Volcán Tenorio an. Nachtaktiv  Doch, HALT! Dieser Reiher gehört noch in die wasserreichen Gebiete der Küste und soll auf dem Weg ins Inland nicht vergessen werden. Meist in der Dämmerung und des Nachts unterwegs auf Futtersuche, vermeidet der Nachtreiher Nahrungskonflikte mit anderen Reihervögeln.   Black-crowned Night-Heron  (Nycticorax nycticorax)  Nachtreiher : Black-crowned Night-Heron,Nycticorax nycticorax,Nachtreiher
Diesmal auf 'nem Kaktus  Der als sehr robust geltende Kolibri hat sich an jedes Biotop Costa Ricas angepaßt und begrüßt uns auch gleich im Hochland wieder auf einem Kaktus sitzend.   Rufous-tailed Hummingbird  (Amazilia tzacatl)  female Braunschwanzamazilie : Rufous-tailed Hummingbird,Amazilia tzacatl,Braunschwanzamazilie Hält, was sie verspricht  Die dieser Raupe entsprießende Motte (von der wir leider keine Aufnahme haben) hat eine hübsche hieroglyphische Musterung und eifert damit der geometrischen Zeichnung ihrer Vorform nach.   Hieroglyphic Moth  (Diphthera festiva)  Hieroglyphenmotte : Hieroglyphic Moth,Diphthera festiva,Hieroglyphenmotte Jakobinerin  Recht variabel in der Kehl- und Brustbefiederung verrät sich dieses Kolibriweibchen besonders durch die weißspitzige Schwanzbefiederung als Jakobinerin.   White-necked Jacobin  (Florisuga mellivora)  female Weißnackenkolibri od. Jakobinerkolibri : White-necked Jacobin,Florisuga mellivora,Weißnackenkolibri,Jakobinerkolibri Blau gemacht  Der kleine Nektarsauger und Fruchtfresser, welcher aber auch ein gelegentliches Insekt nicht verschmäht, kann immerhin bis zu 10 Jahre alt werden! Spricht für eine gesunde Mischernährung.    Red-legged Honeycreeper  (Cyanerpes cyaneus)  male breeding Türkisnaschvogel od. Rotfußhonigsauger : Red-legged Honeycreeper,Cyanerpes cyaneus,Türkisnaschvogel,Rotfußhonigsauger
Stolz geschwellt  Etwas aufgeplustert präsentiert sich hier das Oriolenmännchen. Der Staatsvogel des US-Bundesstaates Baltimore zieht regelmäßig im Winter bis in die zentralamerikanischen Neotropen.   Baltimore Oriole  (Icterus galbula)  male Baltimoretrupial : Baltimore Oriole,Icterus galbula,Baltimoretrupial Lebenslang treu  Bei der monogam lebenden Art folgt das Weibchen treu dem Männchen (oder umgekehrt?) aus ihren nordostamerikanischen Brutgebieten bis ins Winterquartier.   Baltimore Oriole  (Icterus galbula)  female Baltimoretrupial : Baltimore Oriole,Icterus galbula,Baltimoretrupial Graukopf  Die grauköpfige Chachalaca gehört der gleichen Familie an wie Guane und Hokkos. Skurrilerweise lebt sie dort, wo wir gerade herkamen und wo eine Menge der zuvor besprochenen Arten ihre Verbreitungsgrenze haben, nicht: Im Nordwesten des Landes. Dafür besiedeln sie den gesamten restlichen Bereich...   Grey-headed Chachalaca  (Ortalis cinereiceps)  Graukopfguan : Grey-headed Chachalaca,Ortalis cinereiceps,Graukopfguan Der Paniker  Niedlich, aber hektisch! Obwohl es nicht die erste Banane ist, die ihm hingeworfen wird, flüchtet er erst einmal, nähert sich dann – das Objekt mißtrauisch umkreisend – vorsichtig tastend, bevor er überzeugt ist, dass die Banane wirklich nicht zurück beißt.    Variegated Squirrel  (Sciurus variegatoides dorsalis)  Bunthörnchen, Schwarzgraues Veränderliches Hörnchen, Mittelamerikanisches Hörnchen od. Costa-Rica-Hörnchen : Variegated Squirrel,Sciurus variegatoides dorsalis*Bunthörnchen,Schwarzgraues Veränderliches Hörnchen,Mittelamerikanisches Hörnchen,Costa-Rica-Hörnchen
Cherrie’s Tanager  Bei dem im pazifischen Tiefland (und bis ins aufsteigende Hochland) verbreiteten Scarlet-rumped Tanager ist die scharlachrote Rückenbefiederung nicht so ausgeprägt und wird im oberen Rückenbereich von den schwarzen Schwingen verdeckt.  Auch  sein Weibchen  unterscheidet sich marginal von der karibischen Verwandten.   Cherrie’s Tanager  (Ramphocelus costaricensis)  male Cherrietangare : Cherrie’s Tanager,Ramphocelus costaricensis,Cherrietangare male Blassolive  Ähnlich zahlreich wie die Blautangare und als Allerweltsvogel fast überall anzutreffen, ist auch die Palmtangare eher schlicht, bei genauerem Hinsehen aber durchaus differenziert gefärbt.    Palm Tanager  (Thraupis palmarum)  female Palmtangare : Palm Tanager,Thraupis palmarum,Palmtangare Nicht selten,...  ... aber meist scheu, bewegt sich die Flammentangare meist am Rand des Sichtfeldes und ist nur mit Mühe und einer langen Brennweite aus dem Dunkel zu puhlen. Irgendwann krieg' ich sie auch noch mal in guter Qualität zu fassen!   Crimson-collared Tanager  (Ramphocelus sanguinolentus)  Flammentangare : Crimson-collared Tanager,Ramphocelus sanguinolentus,Flammentangare Macht sich rar  Während die Männchen des Hoffmannspechtes uns bisher zahlreich begegneten, war dies das erste Weibchen, welches wir hier im östlichsten Verbreitungsgebiet sahen.   Hoffman’s Woodpecker  (Melanerpes hoffmannii)  female Hoffmannspecht : Hoffman’s Woodpecker*Melanerpes hoffmannii*Hoffmannspecht
Der Honigsauger  Dank Wikipedia können sich auch Nichtlateiner mit der bildhaften Nomenklatur auseinandersetzen, die altvordere Taxonomen bewegt haben mag: "Florisuga" setzt sich zusammen aus "floris" für "Blume" und "sugere" für "saugen, nuckeln", sowie "mellis"="Honig" und "-vorus"="-essend, -verschlingend".   White-necked Jacobin  (Florisuga mellivora)  male Weißnackenkolibri od. Jakobinerkolibri : White-necked Jacobin,Florisuga mellivora,Weißnackenkolibri,Jakobinerkolibri Familienvogel  Die häufig in Familienverbänden auftretenden, etwas über 40 cm großen Spechtvögel, ernähren sich von Früchten, aber auch von Insekten, Eidechsen und gelegentlichen Vogeleiern. Übernachten und Brüten tun sie in Baumhöhlungen und Höhlen großer Spechte.    Collared Aracari  (Pteroglossus torquatus)  Halsbandarassari : Collared Aracari,Pteroglossus torquatus,Halsbandarassari Hängrum  Zugegebenermaßen nicht gerade Schlangenspezialisten, hielten Maren und ich einen gebührenden Sicherheitsabstand zu der völlig regenungslos an einem Busch drapierten Lanzenotter ein. Auch wenn wir nicht viel wissen – dass diese Schlange äußerst giftig ist und gerne mal überraschend zustößt, hat sich bis zu uns rumgesprochen.   Eyelash Viper  (Bothriechis schlegeli)  Greifschwanz-Lanzenotter : Eyelash Viper,Bothriechis schlegeli,Greifschwanz-Lanzenotter Baumbewohner  Gleichzeitig raschelte es über uns unüberhörbar in den tropfenden Ästen des Regenwaldes, der seinem Namen heute alle Ehre machte. 3 bis 4 der bis zu 2 kg schweren Hühnervögel gaben sich ein Familienstelldichein und endlich gewährte auch mal ein Mitglied der Sippe einen schönen Blick auf den aufgestellten Schopf und den leuchtend purpurnen Kehllappen.   Crested Guan  (Penelope purpurascens)  Rostbauchguan, Haubenguan : Crested Guan,Penelope purpurascens,Rostbauch Guan
Schläfrig  Die Lanzenotter hatte sich derweil immer noch nicht bewegt, so dass wir uns trauten, ihr mit der Optik etwas näher auf den Leib zu rücken. Auch wenn ein Biß nicht zwangsläufig tödlich verläuft, haben auch teilamputierte Gliedmaßen etwas Abschreckendes.   Eyelash Viper  (Bothriechis schlegeli)  Greifschwanz-Lanzenotter : Eyelash Viper,Bothriechis schlegeli,Greifschwanz-Lanzenotter Catarata Río Celeste  Muß man gesehen haben! Leider kommt die Farbe dieses einzigartigen Wasserfalls aufgrund des regnerischen Wetters heute nicht richtig zur Geltung, aber auch so lohnen sich  die 1000 Colónes Parkplatzgebühr und 12 $ Eintritt allemal, zumal man auf dem insgesamt 6 km langen Weg entlang des Río Celeste noch so einiges andere zu sehen bekommt. Misterios del Tenorio  Nachdem man den Abstieg zum Wasserfall über einen 150 m langen Treppenab- und wiederaufstieg bewältigt hat, erreicht man auf dem Weg entlang des Flusses die himmelblau leuchtende Laguna Azul und noch etwas weiter brodelnde Gasquellen, an denen die vulkanische Aktivität faulige Düfte von Schwefelwasserstoff freisetzt. Teñideros  Nach Überqueren zweier wackliger Brücken erreicht man den Teñideros, den Zielort des Wanderweges, an dem der Fluß wie durch Zauberhand blau wird. Er überfließt hier eine Schwelle in den Flußboden eingelagerter Aluminiumsilikate, die, nun im Wasser gelöst, eine "Mie-Streuung" genannte Brechung des Lichtes hervorrufen, die für den blauen Farbeindruck verantwortlich ist.
Verknotet  Unbeeindruckt von dem Naturwunder guckt eine Vogelspinne verschlafen aus ihrer in 3 m Höhe befindlichen Baumhöhle, keine Rücksicht auf die paar Fotografen nehmend, die sie zu gern mal im Ganzen abgelichtet hätten.   Megaphobema mesomelas  (Rotbeinvogelspinne) : Megaphobema mesomelas,Rotbeinvogelspinne Leuchtkragen  Selbst die allgegenwärtigen, meist recht unauffälligen Braunschwanzamazilien entwickeln eine ungeahnte Attraktivität, wenn nur das Licht im richtigen Winkel auf die lichtbrechende Federstruktur fällt.   Rufous-tailed Hummingbird  (Amazilia tzacatl)  Braunschwanzamazilie : Rufous-tailed Hummingbird,Amazilia tzacatl,Braunschwanzamazilie Weißnacken  Laut Verbreitungskarte bevölkert der Jakobiner große Gebiete Zentralamerikas und Amazoniens. Hier soll er saisonal von sehr häufig bis selten anzutreffen sein – abhängig von der Futterpflanzenblüte. In der höhergelegenen Nähe des Vulkans Tenorio sind keine Vorkommen verzeichnet. Aber hier haben wir ihn bisher das erste (und einzige) Mal reichlich gesehen...   White-necked Jacobin  (Florisuga mellivora)  male Weißnackenkolibri od. Jakobinerkolibri male : White-necked Jacobin,Florisuga mellivora,Weißnackenkolibri,Jakobinerkolibri Irisierend  Nachdem ich die kleine Amazilie endlich einmal fliegend erwischt habe, noch dazu in voller, irisierender Federpracht, soll sie ein letztes Mal mit einem Foto gewürdigt werden.   Rufous-tailed Hummingbird  (Amazilia tzacatl)  Braunschwanzamazilie : Rufous-tailed Hummingbird,Amazilia tzacatl,Braunschwanzamazilie
Deutlich kleiner,...  ...als die Eltern, mit noch ungefärbtem Schnabel und blassgrauer Pupille, schaut der Arassari-Nachwuchs in die Welt. Arassaris leben monogam, beide Eltern füttern ihren Nachwuchs auch noch nach Verlassen des Nestes, wobei ihnen die einjährigen Geschwister mitunter behilflich sind.    Collared Aracari  (Pteroglossus torquatus)  imm. Halsbandarassari : Collared Aracari,Pteroglossus torquatus,Halsbandarassari Blauscheitel  Weitverbreiteter Motmot, der von Mexiko bis nach Panama vorkommt. Weiter südlich lebende, sehr ähnlich gefärbte Gattungsverwandte wie der Blaukappenmotmot, der  Rötelbauchmotmot, der Trinidadmotmot, der Amazonasmotmot und der Andenmotmot werden als Variationen der Art angesehen.   Lesson's Motmot  (Momotus lessonii lessonii)  Diademmotmot : Blue-crowned Motmot,Momotus momota,Ramphastos momota,Amazonasmotmot,Blauscheitelmotmot Ausguck  Entsprechend seiner Verhaltensbeschreibung entdecken wir diesen Peewee auf der Spitze des höchsten Baumes auf dem Gelände sitzend, wo er nach Insekten Ausschau hält, kurz zur Jagd auffliegt und gleich wieder zurückkehrt.   Tropical Pewee  (Contopus cinereus)  Dunkel-Waldschnäppertyrann : Dusky-capped Flycatcher,Myiarchus tuberculifer,Schwarzkappen-Schopftyrann Wir haben ihn gesehen!  Beim dritten Costa Rica Urlaub hat's endlich geklappt: Der Arenal ohne Wolken! Also... zumindest keine, die ihn – wie bisher – immer völlig verhüllt hätten.
Alles Banane  Unabhängig vom hübschen, exotischen Erscheinungsbild dieser Musa-Blüte, scheint diese auch als Nahrungspflanze eine große Anziehungskraft auf Insekten aller Art auszuüben, denn nie sahen wir die Blüten unbelagert.   Pink Banana  (Musa velutina)  Rosa Zwergbanane : Pink Banana*Musa velutina*Rosa Zwergbanane Keine Banane  Nackte fleischige Fruchtstandsachse, deren leuchtend rote Beeren vermutlich von Vögeln oder anderem Kleingetier weggefressen wurden.   Dumbcane or Tuftroot  (Dieffenbachia seguine)  Dieffenbachie : Dumbcane,Tuftroot,Dieffenbachia seguine,Dieffenbachie Augenfalter  Ein weiterer Satyr-Falter, der grundsätzlich mit geschlossenen Flügeln da sitzt – wahrscheinlich, weil die Abschreckungswirkung der Augen so am besten zur Geltung kommt.   White Satyr, Two-banded Satyr, Banded White Ringlet  (Pareuptychia ocirrhoe) : White Satyr,Two-banded Satyr, Banded White Ringlet,Pareuptychia ocirrhoe Leider gibt's nichts zu gewinnen  Außer der Ehre, natürlich!  Auch hier sind wieder mal die Botaniker unter unseren Gästen gefragt: Wer weiß es genau?    Goeppertia marantifolia  (?) : Calathea sp.
Spargelartig  Wenn auch die Zugehörigkeit zur Ordnung der  Asparagales , den Spargelartigen nicht unbedingt offensichtlich ist, überzeugt die untergeordnete Familienzugehörigkeit zu den  	 Iridaceae  schon eher. Und obwohl in El Salvador, Honduras, Nicaragua etc. als heimisch geltend, sehen einige sie in Costa Rica als invasiv an. Nun, als 'wandernde' Iris...   Yellow Walking Iris  (Trimezia steyermarkii)  Gelbe Wanderiris : Yellow Walking Iris,Trimezia steyermarkii,Gelbe Wanderiris Verhau  Als hätte eine kleine Bombe in die Plantage eingeschlagen, präsentieren sich die normalerweise nahezu senkrecht nach oben weisenden, doppelreihigen Blütenstände etwas ungeordnet. Warum die zu den  Marantaceae  (Pfeilwurzgewächsen) zählenden Pflanzen nach dem tönenden Ende der Klapperschlange benannt sind, ist aber immer noch nachvollziehbar.   Rattlesnake Plant  (Calathea crotalifera)  Klapperkraut : Rattlesnake Plant,Calathea crotalifera,Klapperkraut Kegeldach  Keine Ahnung, auf welche Merkmale sich der von zwei altgriechischen Wortstämmen (kōnos, dt. Kegel + stegē, dt. Dach) abgeleitete Gattungsname  Conostegia  bezieht. Fakt ist, dass diese hübsch blühende Pflanze eine von 42 - 45 Arten der Gattung ist, zu den Schwarzmundgewächsen gehört und als niedrig wachsender Busch im Unterholz der Regenwälder Mittelamerikas zu finden ist.    Miconia subcrustulata, Syn.: Conostegia subcrustulata : Miconia subcrustulata,Conostegia subcrustulata Violettköpfchen  Ein kleiner, kompakter Kolibri, der gerne an Wald- und Wegrändern von den Blüten des Porterweeds nascht und dabei den Schwanz in typisch angespannter Winkelstellung hält.    Violet-headed Hummingbird  (Klais guimeti)  female Violettkopfkolibri : Violet-headed Hummingbird,Klais guimeti,Violettkopfkolibri
Pfäffchen  Eine weit verbreitete Art von kleinen Singvögeln, die sich hauptsächlich von Sämereien, aber auch kleinen Früchten ernährt. Bemerkenswert ist ihr kräftiger, finkenähnlicher Schnabel und ihre Färbung, die bei den Weibchen meist einförmig braun, bei den Männchen hingegen je nach Standort entweder nahezu schwarz bis auffällig schwarzweiß gemustert ist.   Variable Seedeater  (Sporophila corvina)  female Mohrenpfäffchen, Dunkelspelzer : Variable Seedeater,Sporophila corvina,Mohrenpfäffchen, Dunkelspelzer Nie ganz wolkenfrei  Immer umweht den Gipfel des Areanal eine Wolkenfahne. Mal klein und unauffällig, mal wie hier in einem vom Abendlicht beleuchteten, attraktiven Wolkenband. Hatten wir anfangs noch gerätselt, ob es sich womöglich um eine ständige Rauchsäule handelt, die sich, vom Winde verweht, langzieht, ist es wohl eher der Gipfel selbst, der als Kondensationspunkt in der feuchten Luft zur Wolkenbildung beiträgt. Sentinel  Völlig unbeeindruckt hockt dieser Geier direkt neben einer Zufahrtsstraße auf einem Markierungspfahl und läßt sich auch vom zudringlichen Fotografen nicht aus der Ruhe bringen. Vielleicht hofft er auf einen plötzlichen Coronatod vorbeikommender Autofahrer, hat er es doch als Aasfresser hauptsächlich auf frische Kadaver abgesehen.   Turkey Vulture  (Cathartes aura)  Truthahngeier : Turkey Vulture,Cathartes aura,Truthahngeier Boleadoras  Die im Unterholz des Bergwaldes wachsende kleine Palme fällt besonders durch ihre reifen, roten Früchte auf, die wie Bolakugeln auf einer Schnur aufgereiht erscheinen.   Bola Palm, Palmilla  (Synechanthus warscewiczianus)  Bola Palme : Bola Palm,Palmilla,Synechanthus warscewiczianus,Bola Palme
Drymonia  Wir sind zum zweitenmal in den "Místico Arenal Hanging Bridges" unterwegs und wieder leuchtet uns aus dem dunklen Unterholz diese merkwürdige Blüte eines niedrig wachsenden Strauches entgegen, der von Costa Rica über Panama und Kolumbien bis nach Ecuador in Bergregenwäldern wächst.     Drymonia turrialvae : Drymonia turrialvae Catarata Morpho Azul  Mit 47 US$ für zwei Personen (1 Erwachsene + 1 Rentner!) ist das Parkerlebnis nicht ganz billig, man bekommt aber einen touristisch barrierefreien Zugang zu einem Regenwalderlebnis, welches Gruppenreisende oder Städteurlauber sonst eher selten haben. Man sieht eine Menge Flora, mit der Fauna ist es aufgrund der relativ lautstarken Kulisse aber nicht sehr weit her. Überschwang  Trotzdem sollte man sich den 3,2 km langen Rundweg mit insgesamt 16 Brücken (davon 6 lange Hängebrücken) und einem Tunnel nicht entgehen lassen. Allein der Schwang der flexiblen Brücken, die Aussicht auf versteckte Flüßchen inmitten von Regenwaldflora, sowie gelegentlich Ausblicke auf den Arenalsee und den Vulkan sind das Geld wert. Diplomatenpalme  Benannt nach dem spanischen Diplomaten Bernardo de Iriarte (1735–1814) wissen die Tikos große Politiker noch zu würdigen.  Wir haben nicht mal ein Baerbockskraut... ;-).    Iriartea deltoidea  Palmen Familie Arecaceae : Iriartea deltoidea,Arecaceae
Rotkelch  Mit diesem auf feuchten Waldböden Costa Ricas im Unterholz nativ wachsenden Strauch, verlassen wir die Hanging Bridges. Wer noch mehr von dem Park, inklusive eines 360° Brückenpanoramas sehen möchte, sei auf das Costa Rica Album von 2013 verwiesen.    Besleria notabilis : Besleria notabilis Kurz vorm Abflug  Mehr aus dem Augenwinkel hatte ich einen vielversprechenden Vogel gesehen, der sich hundert Meter entfernt am Waldrand auf einem Ast niederließ. Mit vorsichtigem Ranpirschen – unterbrochen von vorsorglichen Kamerashots – schaffte ich es schließlich bis auf 25 m Entfernung, mißtrauisch beäugt von dem jungen Trogon Männchen. Näher ließ er mich dann auch nicht ran. Ein Schritt weiter und er war weg...   Slaty-tailed Trogon  (Trogon massena)  imm. male Schieferschwanz Trogon : Slaty-tailed Trogon,Trogon massena,Schieferschwanz Trogon Ein Schmätzer  Da ich bereits an anderer Stelle hier von Marens und meiner etwas despektierlichen Art der Benennung uns bis dahin unbekannter Kleinvögel als "Schmätzer" und "Warbler" erzählt habe, wiederhole ich mich lieber nicht ;-). Obwohl wir es hier mit einem exemplarischen engl./dt. Warbler/Schmätzer zu tun haben, der vorbildlich artgerecht auf niedrigen Steinen entlang eines kleinen Flüßchens nach Insekten und Kleintierchen pickt.   Buff-rumped Warbler  (Myiothlypis fulvicauda)  Schmätzerwaldsänger : Buff-rumped Warbler,Myiothlypis fulvicauda,Schmätzerwaldsänger Darf man noch "Mohr" sagen?  Zum Abschluß unseres Arenal Aufenthalts erscheint auch noch das Männchen des vorhin gezeigten braunen Pfäffchen-Weibchens. Hier im Hochland präsentiert er sich fast komplett schwarz, die männliche Population des tiefergelegenen Pazifikküstenstreifens ist dagegen deutlich variabler mit erheblich mehr Weiß ausgestattet.   Variable Seedeater  (Sporophila corvina)  male Mohrenpfäffchen, Dunkelspelzer : Variable Seedeater,Sporophila corvina,Mohrenpfäffchen,Dunkelspelzer
Grashalm  Die deutsche Übersetzung des "Grassquit" weist ziemlich genau auf die Hauptnahrungsquelle dieser kleinen, mit den Seedeatern eng verwandten  Tangare hin, die sich, unermüdlich durch die Wiese hüpfend, dem mühsamen Abernten kleiner Samenkörner von Grashalmen widmet.   Yellow-faced Grassquit  (Tiaris olivaceus)  male Großer Kubafink : Yellow-faced Grassquit,Tiaris olivaceus,Großer Kubafink Ist das 'ne Begrüßung?  Kaum in Boka Tapada angekommen, werden wir auf einem ersten Rundgang von einem  aufgebrachten Wegebussard angemault:    Gehört sich sowas?   Roadside Hawk  (Rupornis magnirostris)  Wegebussard  Audio © Orlando Jarquín G., xeno-canto.org : Roadside Hawk,Rupornis magnirostris,Wegebussard Fraktal  Wir lassen uns von dem Wegelagerer... ähhh, bussard, nicht einschüchtern und passieren auf dem Pfad stille Lagunen, die von einer ausgesprochen geometrischen Pflanze bewachsen sind.   Mosaic Flower  (Ludwigia sedoides)  Mosaikpflanze : Mosaic Flower,Ludwigia sedoides,Mosaikpflanze Tropfnase  Woher mag der Tropfen kommen? Die Bohlen der Brücke, auf der wir die Schlange aufgeschreckt haben, sind knochentrocken. Wir sind einfach zu wenig Experten, solche Schlangenbefindlichkeiten kompetent analysieren zu können. So erfreuen wir uns an dem Anblick dieser unaggressiven, hübschen Natter, die sich auch nicht rührt, als wir über sie hinwegsteigen.   Mexican parrot snake, Bronze-backed Parrot Snake  (Leptophis mexicanus)  Mexikanische Dünnschlange, Mexikanische Schlanknatter, Papageienschlange : Mexican parrot snake,Bronze-backed Parrot Snake,Leptophis mexicanus,Mexikanische Dünnschlange,Mexikanische Schlanknatter,Papageienschlange
Ein sich schlängelnder Meter  Die aneinandergereihten englischen, lateinischen und deutschen Namen sind fast länger als dieses kleine, schlanke Reptil.   Mexican parrot snake, Bronze-backed Parrot Snake  (Leptophis mexicanus)  Mexikanische Dünnschlange, Mexikanische Schlanknatter, Papageienschlange : Mexican parrot snake,Bronze-backed Parrot Snake,Leptophis mexicanus,Mexikanische Dünnschlange,Mexikanische Schlanknatter,Papageienschlange Palmfruchtartist  Es hat schon was Artistisches, wenn ein Tukan mit seinem großen Schnabel vorsichtig eine Palmfrucht angelt, diese bei einem heftigen Nackenruck des Kopfes losläßt und mit Schwung in seinen Rachen plumpsen läßt.  Seine Goldkehle produziert zudem einen unerwarteten Gesang:      Yellow-throated Toucan, Chestnut-mandibled Toucan or Swainson's Toucan  (Ramphastos [ambiguus] swainsonii)  Swainson-Tukan, Braunrückentukan od. Goldkehltukan  Audio © Hans Matheve, xeno-canto.org : Yellow-throated Toucan,Chestnut-mandibled Toucan,Swainson's Toucan,Ramphastos [ambiguus] swainsonii,Swainson-Tukan,Braunrückentukan,Goldkehltukan Honigkriecher  Die großen, flachen, von Flüssen durchzogenen Areale des pazifischen Tieflandes im Nordosten Costa Ricas sind eine biologische Schatzkammer. Nicht nur Vogelfreunde kommen hier auf ihre Kosten, auch Amphibien- und Reptilienkenner profitieren von dem feuchten Biotop.   Green Honeycreeper  (Chlorophanes spiza ssp. argutus)  male Kappennaschvogel : Green Honeycreeper,Chlorophanes spiza,Kappennaschvogel Caribbean Passerini  Die Männchen der karibischen Population des Scarlet-rumped Tanagers zeigen ein ausgeprägteres und höher den Rücken hinaufreichendes Rotgefieder als ihre pazifischen Verwandten. Dafür fehlt  ihren Weibchen  das rötliche Lätzchen der pazifischen Cousine.    Passerini's Tanager  (Ramphocelus passerinii)  male Passerinitangare : Passerini's Tanager,Ramphocelus passerinii,Passerinitangare
Gelbfuß  Alle Naschvögel gehören zwar zur Großfamilie der Tangaren, weisen allerdings mit ihrem langen, spitzen Schnabel eine Parallelentwicklung zu den Kolibris auf, die ebenfalls für die Aufnahme von Blütennektar optimiert sind. Wobei die Naschvögel diesen im Ansitz heraussaugen.   Shining Honeycreeper  (Cyanerpes lucidus)  male Azurnaschvogel : Shining Honeycreeper,Cyanerpes lucidus,Azurnaschvogel Bananenspecht  Wo es was zu Futtern gibt, ist auch der Schläfenfleckspecht nicht weit. Dafür löst er sich sogar von seinem senkrechten Stamm und begibt sich in eine nahezu waagerechte Sitzposition.   Black-cheeked Woodpecker  (Melanerpes pucherani)  female Schläfenfleckspecht : Black-cheeked Woodpecker,Melanerpes pucherani,Schläfenfleckspecht Blaupunkt  Vom prachtvollen blauvioletten Federkleid ist dieser Jungvogel noch ein Stück weit entfernt. Dass es sich aber um ein junges Männchen handelt, kündigt sich schon mit unübersehbaren Hinweisen an.   Red-legged Honeycreeper  (Cyanerpes cyaneus)  imm. male Türkisnaschvogel, Rotfußhonigsauger : Red-legged Honeycreeper,Cyanerpes cyaneus,Türkisnaschvogel,Rotfußhonigsauger Unfertig  Die zahlreichen Baltimoretrupiale die hier herumfliegen, dokumentieren alle Entwicklungsstufen, die dieser Vogel bis zur Geschlechtsreife durchläuft. Eine gute Gelegenheit also, mal alle Phasen abzubilden ;-).   Baltimore Oriole  (Icterus galbula)  subad. male Baltimoretrupial : Baltimore Oriole*Icterus galbula*Baltimoretrupial
Paargespräch  Eheleute beim Besprechen der notwendigen Wochenendeinkäufe, sowie des Speisezettels für die nächsten Tage. Evtl. auch Fragen der Kindererziehung...   Shining Honeycreeper  (Cyanerpes lucidus)  female, male Azurnaschvogel : Shining Honeycreeper,Cyanerpes lucidus,Azurnaschvogel Mischkost  Da alles zu jeder Zeit akribisch untersucht wird (außer vielleicht die Frage nach Nebenwirkungen von unerprobten Gentherapien...), weiß man genau, dass 68% des Mageninhaltes dieser Tangare auf pflanzlicher Kost basieren und sich der Rest aus verzehrten Insekten und Gliederfüßern zusammensetzt.   Golden-hooded Tanager  (Tangara larvata, Syn.: Stilpnia larvata)  Goldscheiteltangare, alt: Purpurmaskentangare Pflanze:  Erythrina gibbosa : Golden-hooded Tanager,Tangara larvata,Stilpnia larvata,Goldscheiteltangare,Purpurmaskentangare,Erythrina gibbosa Stirnvogel  Auch wenn dieser Oropendola gerade mal nicht kopfüber vom Ast hängt und seine gullernden Balzlaute produziert,  sollen sie hier trotzdem mal zu Gehör gebracht werden:    Unverkennbar ein Singvogel, zugehörig zur Familie der Stärlinge.  Montezuma Oropendola  (Gymnostinops montezuma, Syn.: Psarocolius montezuma)  Montezumastirnvogel  Audio © Ben Turney, xeno-canto.org : Montezuma Oropendola,Gymnostinops montezuma,Psarocolius montezuma,Montezumastirnvogel Kann so ein Sittich schädlich sein...?  Mit nur 18 cm Länge ist der Tovisittich der Zweitkleinste unter den sogenannten Schmalschnabelsittichen. Er ist über ganz Mittelamerika in nahezu jedem Lebensraum verbreitet und tritt häufig in großen Schwärmen auf, die zum Leidwesen von Farmern einigen Schaden in Plantagen anrichten können.   Orange-chinned Parakeet  (Brotogeris jugularis)  Tovisittich : Orange-chinned Parakeet,Brotogeris jugularis,Tovisittich
Der Zahn der Zeit  Die vom lateinischen Begriff "venustus" (Venus) abgeleiteten Attributte "elegant, charmant" beziehen sich auf die junge Erscheinungsform dieser Schmuckschildkröte, in der ihr Panzer noch eine hübsche, exquisite Zeichnung aufweist, die sich aber auch durch Sonnenbaden leider nicht zurückgewinnen läßt.    Mesoamerican Slider  (Trachemys venusta)  Mittelamerikanische Schmuckschildkröte : Mesoamerican Slider,Trachemys venusta,Mittelamerikanische Schmuckschildkröte Der Zauber der Lagune...  ...läßt sich am Besten von dem unentgeltlich zur Verfügung gestellten Kanu aus erkunden. Still und leise zwischen Wasserpflanzen paddelnd, dringt man unter kleinen Brücken tiefer in die Kanäle vor, begleitet von emsigen Vögeln, auf Ästen balancierenden Reptilien, Schildkröten und einem gelegentlichen Kaiman. "Ich bin gar nicht da..."  Wir hätten ihn fast mit dem Kanu gerammt. So unauffällig hatte sich der Kaiman zwischen den Seerosen drapiert. Als extrem entspannte Spezies tauchte er auch erst ein Stückchen weiter, als wir seine Fluchtdistanz von knapp zwei Metern unterschritten.   Spectacled Caiman or Common Caiman  (Caiman crocodilus)  Krokodilkaiman od. Nördlicher Brillenkaiman : Spectacled Caiman,Common Caiman,Caiman crocodilus,Krokodilkaiman,Nördlicher Brillenkaiman Synchronbräuner  In perfekter Harmonie recken diese beiden Schmuckschildkröten ihre Hälse nach der Sonne aus. Würde mich nicht wundern, wenn ihre Halsneigung auch noch dem Sonnenlauf folgen würde. Aus dieser Perspektive ist auch noch ein Teil der artspezifischen Panzermusterung sichtbar – die Oberseite ist mittlerweile altersbedingt nahezu einheitlich schwarzbraun.   Mesoamerican Slider  (Trachemys venusta)  Mittelamerikanische Schmuckschildkröte : Mesoamerican Slider,Trachemys venusta,Mittelamerikanische Schmuckschildkröte
Guckst du  Heute ist die obligatorische Nachtwanderung angesagt. Der Guide weiß offensichtlich, wo seine Stars sitzen und so dauert es nicht lange, bis der erste Rotaugenlaubfrosch in die Kamera linst.   Red-eyed Leaf Frog  (Agalychnis callidryas)  Rotaugenlaubfrosch : Red-eyed Leaf Frog,Agalychnis callidryas,Rotaugenlaubfrosch Auf zur Nachtschicht  Während die Frösche tagsüber meist schlafend in höheren Baumregionen verbringen, wo sie sich eng zusammengefaltet an die Unterseiten von Blättern heften, steigen sie mit dem Beginn der Dunkelheit herab, jagen nach Insekten und Würmern oder widmen sich dem Geschäft der Fortpflanzung.   Red-eyed Leaf Frog  (Agalychnis callidryas)  Rotaugenlaubfrosch : Red-eyed Leaf Frog,Agalychnis callidryas,Rotaugenlaubfrosch Speedy  Der nachtaktive Masken-Laubfrosch schläft tagsüber auf großen Blättern, oder in zusammengerollten Bananen- oder Helikonienblättern. Nachts steigt er hinab zu temporären Regentümpeln, wo nach lautem Balzgesang und Paarung das Weibchen bis zu 2000, floßähnlich gebündelte Eier ablegt. Schon nach 1 - 2 Tagen schlüpfen die Quappen und nach nur einem Monat ist die Metamorphose zum fertigen Frosch abgeschlossen. Diese extrem schnelle Entwicklung ist eine Anpassung an die oft nur kurz existierenden Wassertümpel.   Masked tree frog  (Smilisca phaeota)  Costa-Rica-Laubfrosch, Masken-Laubfrosch : Masked tree frog,Smilisca phaeota,Costa-Rica-Laubfrosch,Masken-Laubfrosch Wasserläufer  Schlafend auf einem überhängenden Ast direkt an der Lagune befindet sich der junge Streifenbasilisk in seinem Element. Seine Zehen sind noch mit oberflächenvergrößernden Schuppensäumen ausgestattet, die ihm das kurzzeitige Flüchten vor Feinden über die Wasseroberfläche ermöglichen – eine Fähigkeit, die die älteren Streifenbasilisken im Gegensatz zu anderen Basiliskenarten mit zunehmendem Alter verlieren.   Brown Basilisk  (Basiliscus vittatus)  juv. male Streifenbasilisk : Brown Basilisk,Basiliscus vittatus,Streifenbasilisk
Geh' weg!  Die zu den Greiffröschen zählenden Amphibien besitzen teildurchsichtige, von einem goldfarbenen Netz durchzogene Nickhäute, die zum Schutz der Augen hochgefahren werden. Im Schlaf tarnen sie zugleich die auffälligen roten Augen, werden aber offensichtlich auch als Filter bei zu aufdringlichem Taschenlampenlicht eingesetzt. Bilder vom farblich voll entfalteten Laubfrosch, wie auch vom gut getarnt Schlafenden finden sich zusätzlich im 2013er Album.   Red-eyed Leaf Frog  (Agalychnis callidryas)  Rotaugenlaubfrosch : Red-eyed Leaf Frog,Agalychnis callidryas,Rotaugenlaubfrosch Katydid  Insekten der Familie   Tettigoniidae  werden im Amerikanischen gemeinhin als Katydiden bezeichnet, eine Grashüpfer Ordnung, die über 6000 Arten verzeichnet. Die meist blattähnlich getarnten Hüpfer zeichnen sich durch besonders lange Fühler und einen länglichen Kopf mit eiförmigen Augen aus. Als Gattung liegt hier  Orophus  am nächsten, die Art ist aber nahezu unmöglich zu bestimmen.    Orophus sp. (O. tessellatus ?) : Orophus sp.,Orophus tessellatus Leuchtfeuer  Typisch für Mimosengewächse können auch die Blätter der Calliandraarten autonome Blattbewegungen durchführen, hervorgerufen durch Druckänderungen der zelleigenen Säfte auf die Zellwand der Blätter. Gesteuert durch den Tagesrhythmus schließen sie abends ihre gefiederten Blätter und öffnen sie erst bei Tagesanbruch wieder.   Pink Powderpuff  (Calliandra brevipes)  Puderquastenstrauch : Pink Powderpuff,Calliandra brevipes,Puderquastenstrauch Gelbbrauner Baumfrosch  Ein selten gesehener, nachtaktiver Baumfrosch, der normalerweise nur in unmittelbarer Nähe seiner Brutplätze zu finden ist (im Allgemeinen kleine, flache Tümpel oder Teiche im Wald). Aufgrund seines großen Verbreitungsgebiets in den karibischen Tieflanden von Nicaragua bis Costa Rica ist sein Bestand ungefährdet.   Tawny Tree Frog, Cross-banded Treefrog  (Smilisca puma) : Drab Streamside Tree Frog,  Veragua cross-banded Tree Frog*Smilisca sordida
Golfküstenkröte  Eine bis zu 10 cm große Kröte, deren Verbreitungsgebiet die östlichen Landesteile mittelamerikanischer Länder bis hinunter in den nordöstlichsten Zipfel Costa Ricas umfaßt. Typisch für die recht variabel gefärbte Art sind die scharfen Grate, die sich von der Nase bis zu den Augen ziehen und zwischen diesen einen kantigen Steg bilden. Die Kröte ernährt sich von allen Gliederfüßern, die sie größenmäßig noch bewältigen kann.    Gulf Coast Toad  (lncilius valliceps)  male : Gulf Coast Toad,lncilius valliceps,lncilius melanochlorus Tiefschlaf  Der Kolibri, dessen Lebensraum feuchte, mit Helikonien und Costus bewachsene Biotope sind, ist hier in seinem Element. Die Blüten werden dabei in rascher, sich ständig wiederholender Reihenfolge angeflogen, aber auch Insekten aus dem Unterholz verschmäht er nicht. Hier präsentiert er sich als ausgesprochener Tiefschläfer, den auch eine Gruppe von Nachtwanderern mit Taschenlampen nicht aufzuwecken vermag.   Band-tailed Barbthroat  (Threnetes ruckeri)  sleeping Weißbinden-Schattenkolibri, Bindenschwanzeremit : Band-tailed Barbthroat,Threnetes ruckeri,Weißbinden-Schattenkolibri,Bindenschwanzeremit Klickfrosch  In der Dunkelheit zwischen den Bäumen erklingen aus allen Richtungen merkwürdig scharfe, helle Klänge,  als würde jemand ständig kleine Metallstäbchen anschlagen:    Erst das Suchen mit der Taschenlampe an den Baumstämmen läßt den Verursacher erkennen: Ein nur winziges, kaum 2 cm messendes Fröschchen, welches hier unablässig seinen Balzruf erklingen läßt.   Common Tink Frog or Dink Frog  (Diasporus diastema)   Audio © Janet Davies : Common Tink Frog,Dink Frog,Diasporus diastema Wurfnetz Spinne  Sooo wahnsinnig interessant fand ich diese langbeinige Spinne gar nicht, die der Guide kurz anleuchtete, weshalb ich auch nicht viel Mühe auf den Schnappschuß verwendete. Erst zu Hause erschloß sich mir, dass ich hier das seltene Exemplar einer Spinne vor mir hatte, die nicht passiv auf Beute wartet, die sich in ihrem hellblauen Netz verfängt, sondern höchst aktiv der Beute selbst das Netz überstülpt.   Ogrefaced Spider or Net-casting Spider  (Deinopis spinosa)  Kescherspinne : Ogrefaced Spider,Net-casting Spider,Deinopis spinosa,Kescherspinne
Buen provecho  Unbestimmter Weberknecht beim opulenten Abendmahl. Es gibt Tierbestimmungsherausforderungen, vor denen man kapituliert... Olivglanz  Im Sonnenlicht erstrahlt das sonst meist unauffällige Gefieder der Palmtangare in ausgesprochen schönem Glanz.   Palm Tanager  (Thraupis palmarum)  male Palmtangare : Palm Tanager,Thraupis palmarum,Palmtangare Green Lady  Ist das Männchen eher dunkeltürkisgrün, wird das Weibchen mit seinem einheitlich grünen Gefieder dem englischen Namen viel mehr gerecht. Da haben die Namensgeber der Dame mal einen echten Gendervorsprung verschafft!   Green Honeycreeper  (Chlorophanes spiza ssp. argutus)  female Kappennaschvogel : Green Honeycreeper,Chlorophanes spiza,Kappennaschvogel Kommt selten allein  Der Angehörige einer sehr alten Familie von Hühnervögeln kommt meist in Gesellschaft von mehreren Artgenossen dahin, wo es Futter gibt. Er frißt Früchte, Blätter und in geringem Maße auch Insekten, die er am Rande von Sekundärwald, Dickichten und buschbewachsenen Feldern aufliest.   Grey-headed Chachalaca  (Ortalis cinereiceps)  Graukopfguan : Grey-headed Chachalaca,Ortalis cinereiceps,Graukopfguan
Nicht mehr lange  Nun dauert's nicht mehr lange, bis das Federkleid in einheitlichem Kobaltblau erstrahlt, sich die helltürkise Tonsur herausbildet und er auf leuchtend roten Beinen eine tolle Figur abgibt.   Red-legged Honeycreeper  (Cyanerpes cyaneus)  subad. male Türkisnaschvogel, Rotfußhonigsauger : Red-legged Honeycreeper,Cyanerpes cyaneus,Türkisnaschvogel, Rotfußhonigsauger Paarweise  Auch außerhalb der Brutzeit treten die Tovisittiche gern paarweise auf, obwohl sie meist in einem größeren Schwarm umherziehen. Sie scheinen ein großes Bedürfnis nach Zweisamkeit zu haben, wie häufiges Schmusen und gegenseitige Gefiederpflege nahelegen.   Orange-chinned Parakeet  (Brotogeris jugularis)  Tovisittich : Orange-chinned Parakeet,Brotogeris jugularis,Tovisittich Nerv' nicht...  Nicht Streit, sondern ausdauernde Bettelei läßt den Jungvogel keine Ruhe geben, obwohl Mama ihren Leckerbissen schon längst abgegeben hat.   Montezuma Oropendola  (Gymnostinops montezuma, Syn.: Psarocolius montezuma)  Montezumastirnvogel : Montezuma Oropendola,Gymnostinops montezuma,Psarocolius montezuma,Montezumastirnvogel Die Oriolen Dame  Von dem kräftig schwarzen Kopfschmuck der Männchen bleiben dem Weibchen der Baltimore Oriole nur ein paar schmutzig grauschwarze Federn im Kopf-/Halsbereich. Auch die Färbung des Oberkörpers ist eher Orange als Gelb, welches über ein Blassgelb am Bauch in Hellgrau übergeht.   Baltimore Oriole  (Icterus galbula)  female Baltimoretrupial : Baltimore Oriole,Icterus galbula,Baltimoretrupial
Frugivore  Dieser kleine Finkenvogel ist ein reiner Fruchtfresser, der sich vorzugsweise von Mistelbeeren aber auch von reifen Früchten wie Feigen und Bananen ernährt. Lediglich während der Brutzeit jagt er kleine Insekten, die ausschließlich an den Nachwuchs verfüttert werden.   Yellow-throated Euphonia  (Euphonia hirundinacea)  male Schwalbenorganist : Yellow-throated Euphonia,Euphonia hirundinacea,Schwalbenorganist Westindischer Import  Auf dem Gelände einer ehemaligen Bananenplantage am Rande von hohen Almendrogehölzen wachsen neben verwilderten Bananen jetzt Pfirsichpalmen, andere Palmengewächse, tropisches Unterholz und leuchtende Helikonien, die gerne von Kolibris besucht werden.    Heliconia bihai : Heliconia bihai Leisetreter  Hauptsächlich in den östlichen Landesteilen der Länder Zentralamerikas lebend, tritt dieser kleine Papagei vornehmlich in kleinen Schwärmen von 6 - 15 Vögeln auf. Meist hält er sich in Baumkronen auf, wo er aufgrund seiner Färbung und seines leisen Verhaltens selten entdeckt wird.   Brown-hooded Parrot  (Pyrilia haematotis)  male Grauwangenpapagei : Brown-hooded Parrot,Pyrilia haematotis,Grauwangenpapagei Alles im Blick  Laut Wikipedia bewohnt dieser kleine Specht die Randbereiche tropischer Regenwälder, Sekundärwald sowie aufgegebene Bananenplantagen. Womit er hier genau richtig ist! Die rote Haube des Männchens ist bis zur gelben Stirn durchgängig, Beim Weibchen beginnt das Rot erst am Hinterkopf, dazwischen ist die Stirn weiß befiedert.   Black-cheeked Woodpecker  (Melanerpes pucherani)  male Schläfenfleckspecht : Black-cheeked Woodpecker,Melanerpes pucherani,Schläfenfleckspecht
Verzählt  Abgesehen davon, dass Schneeflocken eine sechszählige Geometrie aufweisen, lädt die Blüte der weltweit in Süßwasserbiotopen vorkommenden Schwimmblattpflanze zu dieser Benennung ein. Neben der Mosaikpflanze bedeckt sie große Teile der Lagune.   Water Snowflake  (Nymphoides indica)  Indische Seekanne : Water Snowflake,Nymphoides indica,Indische Seekanne Was futtern die denn da?  Wie der Artname  pensylvanica  nahelegt, ist der kleine Warbler im nordamerikanischen Osten zu Hause. Hier ist er Wintergast oder auf der Durchreise nach Zentralsüdamerika. Als reiner Insektenfresser ist er auch nicht an den Futterstellen der Lodge anzutreffen.    Chestnut-sided Warbler  (Setophaga pensylvanica)  female or imm. male Gelbscheitel-Waldsänger : Chestnut-sided Warbler,Setophaga pensylvanica,Gelbscheitel-Waldsänger Was man noch weiß,  – neben der Zusammensetzung der Nahrungsdiät –, dass die in Plantagen, feuchten Niederungen und offenen Waldgebieten heimische Tangare eine nur 29prozentige Bruterfolgsquote aufweist und deshalb mehrmals im Jahr erneut zum Brüten schreitet. Dies dann offensichtlich doch so erfolgreich, dass ihr Bestand nicht bedroht ist.   Golden-hooded Tanager  (Tangara larvata, Syn.: Stilpnia larvata)  Goldscheiteltangare, alt: Purpurmaskentangare : Golden-hooded Tanager,Tangara larvata,Stilpnia larvata,Goldscheiteltangare,Purpurmaskentangare Sportangler  Wo Wasser ist, sind Reiher. Und damit auch Grünreiher. Mit unerschöpflicher Geduld hockt er auf seinem Ansitz direkt über dem Wasser, läßt aber auch manchmal – zur Optimierung seines Jagderfolges – kleine Köder ins Wasser fallen, um dann blitzschnell zuzustoßen.   Green Heron  (Butorides virescens)  Grünreiher : Green Heron,Butorides virescens,Grünreiher
Brontomek  Angesichts der winzigen Gestalt, die da über die Seerosenblätter tappst, klingt die Bezeichnung "Brontomek" verwegen. Die Proportionen dieses noch taufrischen Blatthühnchens lassen aber unwillkürlich Assoziationen zu Star Wars-Kampfmaschinen aufkommen.   Northern Jacana  (Jacana spinosa)  juv. Gelbstirn-Blatthühnchen : Northern Jacana,Jacana spinosa,Gelbstirn-Blatthühnchen Bald fertig  Wenig später haben sich die Proportionen schon den erwachsenen Blatthühnchen angeglichen, nur an der gelben Stirnblesse und dem schwarzen Hauptgefieder muß dieser Halbwüchsige noch arbeiten.    Northern Jacana  (Jacana spinosa)  imm. Gelbstirn-Blatthühnchen : Northern Jacana,Jacana spinosa,Gelbstirn-Blatthühnchen Glücksbärchi  "Von Menschen werden sie kaum gejagt, da sie keine Schäden auf Plantagen anrichten und ihr Fell wertlos ist." (Wikipedia). Da haben sie ja noch mal Glück gehabt! Ansonsten lebt der Kleinbär in einem Matriarchat, in dem das einzelgängerische Männchen lediglich einmal im Jahr Zugang zu den im  Clan lebenden Weibchen erhält und nach der Gruppenbegattung wieder verjagt wird. Da nützt ihm auch sein hartnäckig verteidigtes Revier nichts.    White-nosed Coati  (Nasua narica)  Weißrüsselnasenbär : White-nosed Coati,Nasua narica,Weißrüsselnasenbär Eintänzer  Ein über Mittelamerika bis weit hinein nach Amazonien verbreiteter Vogel aus der Tangarenfamilie, der in Wäldern lebt und sich von Früchten und gelegentlichen Insekten ernährt.   Buff-throated Saltator  (Saltator maximus)  Buntkehlsaltator  Saltator  lat.: Tänzer, Pantomime : Buff-throated Saltator,Saltator maximus,Buntkehlsaltator
Rotschnabel  Hatte sich zu Beginn unserer Reise an der Karibikküste nur ein Jungtier in Kameranähe getraut, sind die sonst sehr scheuen Teichrallenverwandten hier ausgesprochen zutraulich. Überall an der Lagune tapern sie auf langen Beinen durch die Wasservegetation und suchen nach Samen, Beeren, kleinen Wirbellosen und Amphibien.   Purple Gallinule  (Porphyrio martinicus)  Zwergsultanshuhn : Purple Gallinule,Porphyrio martinicus,Zwergsultanshuhn Umwunden  Der Stamm der bis zu 20 m hohen Palme umgibt sich mit wehrhaften Ringen feinster Stacheln, was sie aber nicht davor schützt, als eine der vielseitigsten Nutzpflanzen Verwendung zu finden. Sie wird wegen ihres harten Holzes als Baumaterial geschätzt, dient als Palmöllieferant und ihre pfirsichgroßen Früchte werden verzehrt oder von einigen Ethnien zu Bier fermentiert.   Beach Palm  (Bactris gasipaes)  Pfirsichpalme, Stachelpalme : Beach Palm,Bactris gasipaes,Pfirsichpalme Nestflüchtling  Das bis zu 45 cm große Steißhuhn lebt vornehmlich auf dem Boden dichter Regen- und Nebelwälder. Es ernährt sich von Beeren, Samen und Insekten. Die in kleineren Gruppen auftretenden Vögel sind schlechte Flieger und flattern bei Störungen nur ein paar Meter weit. Die Küken aus dem bis zu 12 Eier umfassenden Gelege sind Nestflüchter und beginnen bereits nach einem Tag mit der selbständigen Nahrungssuche.   Great Tinamou  (Tinamus major)  Großtinamu, Großtao : Great Tinamou,Tinamus major,Großtinamu,Großtao Quappentaxi  Die an der Karibikseite Mittelamerikas heimischen Baumsteiger zählen zu den kleinsten Pfeilgiftfröschen und kommen in unzähligen Farbvarianten vor. Die sehr fortpflanzungsfreudigen Frösche produzieren bis zu acht Eier, aus denen nach 10 Tagen die Quappen schlüpfen. Diese werden dann – ausschließlich vom Weibchen – in die Achseln von Bromelienblättern transportiert und alle zwei Tage mit unbefruchteten Nähreiern gefüttert.   Flaming poison Frog  (Oophaga pumilio, Syn.: Dendrobates pumilio)  female Erdbeerfröschchen, Blue Jeans Frosch : Flaming poison Frog,Oophaga pumilio,Dendrobates pumilio,Erdbeerfröschchen,Blue Jeans Frosch
"quenky quenky quok quok quok"  Mit dieser unnachahmlichen lautmalerischen Umschreibung charakterisiert Wikipedia die nicht sehr melodischen Rufe des Fischer- oder Regenbogentukans. Damit – und natürlich durch den farbenfroheren Schnabel – unterscheidet er sich deutlich vom eng verwandten Goldkehltukan, der sich mit einem sehr viel gefälligeren Flöten bemerkbar macht.   Keel-billed Toucan  (Ramphastos sulfuratus)  Fischertukan : Keel-billed Toucan,Ramphastos sulfuratus,Fischertukan Wo ist er?  Nun habe ich schon bei so vielen verschiedenen Individuen nach dem überall beschriebenen roten Kehlsack gesucht, durch den sich die Chachalacas auszeichnen sollen. Ich finde ihn einfach nicht...   Gray-headed Chachalaca  (Ortalis cinereiceps)  Graukopfguan : Gray-headed Chachalaca,Ortalis cinereiceps,Graukopfguan Der Vollständigkeit halber  Im aktuellen Vergleichsreigen zwischen Männlein, Weiblein und den lieben Kiddies soll auch das schon leicht grauhaarige Männchen nicht fehlen.   Baltimore Oriole  (Icterus galbula)  male Baltimoretrupial : Baltimore Oriole,Icterus galbula,Baltimoretrupial Schwer zu sagen,...  ...ob es sich hier um ein sehr junges Männchen, dem noch jeglicher blaue Tupfen im Gefieder fehlt, oder um ein Weibchen handelt? Gegen "das Weibchen" sprechen die knallroten Beine und Füße, die bei erwachsenen Weibchen eine stumpfere, braunrote Farbe annehmen. Ein "typisches Weibchen" läßt sich im 2013er Album betrachten.   Red-legged Honeycreeper  (Cyanerpes cyaneus)  juv. or female? Türkisnaschvogel, Rotfußhonigsauger : Red-legged Honeycreeper,Cyanerpes cyaneus,Türkisnaschvogel,Rotfußhonigsauger
Kaum Dimorphismus  Es sind nur feine Nuancen, die bei jungen Oriolen eine eindeutige Geschlechtszuordnung ermöglichen, denn die männlichen Jugendlichen sehen ihren gleichaltrigen Weibchen zum Verwechseln ähnlich.   Baltimore Oriole  (Icterus galbula)  imm. male Baltimoretrupial : Baltimore Oriole,Icterus galbula,Baltimoretrupial Farbenfroh  Der Fischertukan zeichnet sich durch eine individuell unterschiedliche Gesichts- und Schnabelfärbung aus. Bei manchen Tieren ist die nackte Gesichtshaut reingelb, bei anderen ist sie um das Auge grünlich bis hin zu einer gänzlich grünen Gesichtshaut. Die Schnäbel variieren in Farbton und Muster und auch die Beine changieren von leuchtend blau bis matt grünlich. Während der etwas größere, eng verwandte Goldkehltukan in ganz Costa Rica anzutreffen ist, beschränkt sich das Vorkommen des Fischertukans auf die östlichen Tieflande.   Keel-billed Toucan  (Ramphastos sulfuratus)  Fischertukan : Keel-billed Toucan,Ramphastos sulfuratus,Fischertukan Rotorange  Und hier die 3. Farbvariante dieser hübschen Helikonienblüte.  Parrot's Flower, Parakeet Heliconia  (Heliconia psittacorum)  Papageien-Helikonie : Parrot's Flower,Parakeet Heliconia,Heliconia psittacorum,Papageien-Helikonie Junggeselle?  Weibliche Gelbkehl Euphonias ließen sich während unseres Aufenthaltes nicht blicken, was seltsam ist, weil beide Geschlechter meist zusammen auftreten. Ebenso, wie sie gemeinsam ein bedecktes Nest bauen, in welches das Weibchen meist fünf Eier legt – eine ungewöhnlich große Zahl für einen so kleinen Singvogel.   Yellow-throated Euphonia  (Euphonia hirundinacea)  male Schwalbenorganist : Yellow-throated Euphonia,Euphonia hirundinacea,Schwalbenorganist
Rarer Vogel  Weibchen der Art hatten wir schon viele gesehen, von Hellgelb bis Dunkelorange gefärbt. Das einheitlich rote Männchen sahen wir 2013 erst ein einziges Mal, fotografisch nur mit einem unscharfen Foto von hinten erwischt. Heute nun also ein zweites Mal, wir in einem wackeligen Kanu balancierend, er aber ruhig über dem Wasser auf einem Ast sitzend und damit immerhin scharf abgebildet. Die Spezies wurde einer Taxonänderung unterzogen. Sie zählt heute nicht mehr zu der Tangaren Familie, sondern zu den Kardinälen. Der "Common Name" ist aber so eingeführt, dass er umgangssprachlich erhalten blieb.   Summer Tanager  (Piranga rubra)  male Sommertangare : Summer Tanager,Piranga rubra,Sommertangare Rötliche Morphe  Mit der Bestimmung dieses seltenen Raubvogels haben wir uns sehr schwer getan. Läßt er sich als ausgewachsenes Tier noch relativ eindeutig identifizieren, durchläuft er in seiner Jugend drei verschiedene, farblich recht unterschiedlich ausgeprägte Phasen. Konfrontiert mit scheinbar widersprüchlichem Bildmaterial kristallisiert es sich dann langsam heraus, dass wir es hier mit der mittleren, der "rufous phase" zu tun haben. Puh!   Gray-headed Kite  (Leptodon cayanensis)  imm. Cayenneweihe : Gray-headed Kite,Leptodon cayanensis,Cayenneweihe Noch 'n Puschel  Es ist leider zunehmend regnerisch geworden. In den Regenpausen sitzt die kleine Schwalbe nun auf dem Brückengeländer und trocknet ihr Gefieder, bevor sie sich wieder auf die Tiefflug-Futtersuche macht, bei der sie auch vor großer Beute, wie Bienen und Libellen, nicht Halt macht.   Mangrove Swallow  (Tachycineta albilinea)  Mangroveschwalbe : Mangrove Swallow,Tachycineta albilinea,Mangroveschwalbe Sumpftreter  Ansonsten ein eher scheuer Vogel, der bei menschlicher Annäherung sofort ins Unterholz flüchtet, haben auch die Rallen gelernt, dass Orte mit vielen Vögeln und Menschen hinter Zäunen, die sie von Freiflächen fernhalten, sicher zu betreten sind. Zumal dabei auch immer mal ein Körnchen abfällt. Ihre großen Füße verhindern dabei das Einsinken auch bei widrigeren Bodenverhältnissen zuverlässig.   Grey-necked Wood Rail  (Aramides cajaneus)  Cayenneralle od. Rotbraune Zwergralle : Grey-necked Wood Rail,Aramides cajaneus,Cayenneralle,Rotbraune Zwergralle
Blauauge  Von Mexiko bis hinunter nach Costa Rica beschränkt sich das Vorkommen der nach dem deutschen Ornithologen Johann Georg Wagler benannten Oropendolas auf die karibischen Tieflande. Erst in Panama und im nördlichen Kolumbien besiedelt er auch die pazifischen Küstenbereiche.   Chestnut-headed Oropendola  (Psarocolius wagleri)  Rotkopf-Stirnvogel : Chestnut-headed Oropendola,Psarocolius wagleri,Rotkopf-Stirnvogel Bodenbrüter  Meist erst in der Dämmerung verläßt die von Costa Rica südwärts bis nach Brasilien vorkommende Ralle das schützende Unterholz auf der Suche nach Insekten, Spinnen und Weichtieren. In das auf dem Boden gebaute Nest legt das Weibchen vier Eier und brütet sie in 19 Tagen fast im Alleingang aus. Die Nestlinge verlassen bereits nach einem Tag das Nest, werden aber von den Eltern weiterhin mit Nahrung versorgt.   Grey-necked Wood Rail  (Aramides cajaneus)  Cayenneralle od. Rotbraune Zwergralle : Grey-necked Wood Rail,Aramides cajaneus,Cayenneralle,Rotbraune Zwergralle Aufgeplustert  Und noch ein Jungtier, was als hübsch aufgeplustertes, sich im Regen unablässig putzendes Bällchen unbedingt einer Ablichtung bedurfte, dessen geschlechtliche Zuordnung zu diesem Zeitpunkt aber nahezu unmöglich ist.    Baltimore Oriole  (Icterus galbula)  imm. Baltimoretrupial : Baltimore Oriole,Icterus galbula,Baltimoretrupial Die auf den Regen pfeift  Während die in den nördlichsten und südlichsten Verbreitungsgebieten lebenden Pfeifgänse Kurzstreckenzieher sind, die im Winter subtropische Gebiete anfliegen, sind die zentralamerikanischen Bestände standorttreu. Die dämmerungsaktiven Gänse bilden gerne größere Gruppen und leben nahe nahrungsreicher Flachgewässer sowie landwirtschaftlich genutzter Gebiete, die ihr pflanzliches und tierisches Nahrungsspektrum optimal abdecken.   Black-bellied Whistling-Duck  (Dendrocygna autumnalis)  Herbstpfeifgans, Rotschnabel-Pfeifgans : Black-bellied Whistling-Duck,Dendrocygna autumnalis,Herbstpfeifgans,Rotschnabel-Pfeifgans
Gewohnheitstier  Die Sichtung des einzelgängerischen Kahnschnabels war schon lange von uns herbei gewünscht. Einmal auf ihn an seinem dunklen Standort aufmerksam gemacht, konnten wir uns darauf verlassen, ihn auch an den Folgeabenden an gleicher Stelle in der Lagune anzutreffen und endlich zu dem ersehnten Foto zu kommen. Im Gegensatz zu anderen Reihervögeln, die mit langem, spitzen Schnabel nach Nahrung stochern und zustoßen, dient der breite Schnabel dieses Reihers eher dem Schöpfen von Fischen, kleinen Krebsen und Amphibien. Der Kahnschnabel Reiher kann ein Alter von 25 Jahren erreichen!   Boat-billed Heron  (Cochlearius cochlearius)  Kahnschnabel Reiher : Boat-billed Heron,Cochlearius cochlearius,Kahnschnabel Reiher Dickschnabel  Dem eng verwandten – aber etwas kleineren – Buntkehlsaltator sehr ähnlich, bewohnt auch dieser Saltator Gebiete mit dichter Vegetation und ernährt sich ebenfalls hauptsächlich von Beeren und Früchten, pickt aber auch nach sich langsam bewegenden Insekten.   Black-headed Saltator  (Saltator atriceps)  Schwarzscheitelsaltator : Black-headed Saltator,Saltator atriceps,Schwarzscheitelsaltator Was lange währt...  Noch eines von den Tieren, von denen man den Eindruck hat, nahezu jeder Costa Rica Besucher mit veröffentlichter Bilderstrecke würde ständig von ihm überrannt werden. Nur man selber hätte es bisher nur zu einem einzigen, unverwertbaren Foto gebracht :-/. Dieser hier nimmt sich endlich mal Zeit und läßt stundenlange Betrachtung zu.   Plumed Basilisk or Green Basilisk  (Basiliscus plumifrons)  male Stirnlappenbasilisk : Plumed Basilisk,Green Basilisk,Basiliscus plumifrons,Stirnlappenbasilisk Offene Fragen  Eingedenk der Zugehörigkeit zur Ordnung der Kranichvögel könnte man schon mutmaßen, dass das Vorkommen des Zwergsultanshuhns nicht nur in Amerika, sondern auch in Europa und Afrika einer überragenden Flugfähigkeit geschuldet sei. Dem ist aber nicht so, denn über ein kurzes Flattern geht das Flugvermögen nicht hinaus. Wie ist der Vogel also so weit herumgekommen?   Purple Gallinule  (Porphyrio martinicus)  Zwergsultanshuhn : Purple Gallinule,Porphyrio martinicus,Zwergsultanshuhn
Das Staatsinsekt  Okay, Staatsvögel, Staatsbären oder -hirsche, all das ist schon dagewesen. Aber "Staatsinsekten" – das ist ungewöhnlich. Doch nicht für South Carolina, welches genau diese Gottesanbeterin in diesen Status erhob. In weiten Teilen der USA und im östlichen Zentralamerika ist die Art nachgewiesen, in Costa Rica endet ihr Verbreitungsgebiet.    Carolina Mantis  (Stagmomantis carolina)  female : Stagmomantis sp., Stagmomantis carolina Ich sehe was, was du nicht siehst...  Der neben mir stehende Mittourist starrte auf meinen Fingerzeig hin angestrengt ins Grüne – und sah ihn nicht! Gerne hätte auch ich ihn optimal freigestellt in seinem bevorzugten Habitat auf einem Ast balancierend abgelichtet. Er fühlte sich aber offensichtlich so wohl in seiner grünen Deckung, dass er wirklich stundenlang so verharrte, um dann plötzlich ansatzlos mit einem Sprint unverfolgbar im Unterholz zu verschwinden.   Plumed Basilisk or Green Basilisk  (Basiliscus plumifrons)  male Stirnlappenbasilisk : Plumed Basilisk,Green Basilisk,Basiliscus plumifrons,Stirnlappenbasilisk Immer wieder faszinierend,...  ...Reihern beim Vertilgen ihrer Beute zuzusehen. "[er] ernährt sich von kleinen Fischen...", läßt uns Wikipedia wissen. Nun, alles ist relativ. Da der Grünreiher aber nicht größer als 44 cm wird, kann auch ein 'kleiner Barsch' schon ziemlich herausfordernd sein.   Green Heron  (Butorides virescens)  Grünreiher : Green Heron,Butorides virescens,Grünreiher Mundspülung  Die letzten beiden unseres vier Tage währenden Aufenthalts in Boca Tapada waren von nicht enden wollenden Regengüssen gekennzeichnet. Mit kontinuierlich anhaltendem Überlauf von der höheren zur niedriger liegenden Lagune über eine betonierte Schräge. Genau hier hatte sich morgens der Kaiman postiert und verbrachte buchstäblich den ganzen Tag damit, regungslos auf 'die gebratene Taube' zu lauern.   Spectacled Caiman or Common Caiman  (Caiman crocodilus)  Krokodilkaiman od. Nördlicher Brillenkaiman : Spectacled Caiman,Common Caiman,Caiman crocodilus,Krokodilkaiman,Nördlicher Brillenkaiman
Von oben nach unten  Angefangen beim kastanienfarbenen Kopf bis hinunter zum goldgelbfarbenen Schwanz ist das Goldpendel mit seinem englischen Namen von oben nach unten vollständig beschrieben. In Kolonien von bis zu 50 Vögeln – bestehend aus ~45 Weibchen und ~5 Männchen – brüten sie in hohen Bäumen, in deren Äste sie die auffälligen, aus Fasern und Halmen geflochtenen hängenden Nester der Oropendolas bauen.   Chestnut-headed Oropendola  (Psarocolius wagleri)  Rotkopf-Stirnvogel : Chestnut-headed Oropendola,Psarocolius wagleri,Rotkopf-Stirnvogel Leider kein Vorbild  Nach zwei Tagen strömenden Regens naht der Abschied. Das Vorbild dieses Schlangenhalsvogels zur Trocknung unserer Klamotten taugt leider nicht zur Nachahmung, denn die Luftfeuchtigkeit ist so hoch, dass man sie nur feucht verstauen kann.   Anhinga  (Anhinga anhinga)  male Schlangenhalsvogel : Anhinga,Anhinga anhinga,Schlangenhalsvogel Sturzbäche  Wir hatten extra zwei Tage vor unserem Abflug in San José veranschlagt, um den bislang noch ausstehenden Besuch des Vulkan Poás endlich durchführen zu können. Aber schon die Fahrt von Boca Tapada ins letzte Hotel, vorbei an dem fast überlaufenden Catarata de la Paz erfolgte bei immer noch strömendem Regen. Am vorletzten Tag schien zwar im Tal von Alajuela die Sonne, die Berge der Kordillere waren aber in beständige weiße Watte gehüllt. Ein weiteres Mal hat es nicht sein sollen... Sprung zurück  Wir würden es am liebsten wie dieser Frosch an der Fensterfront der Abflughalle halten. Kein Sprung zurück nach Hause, sondern schnurstracks zurück in das klimatisch angenehme Gebiet des Hochlands, am liebsten in ein kleines Eigentumshäuschen, in welchem wir den Rest unserer Jahre ungestört durch hysterische Mitmenschen, freiheitseinschränkende Scheingrüne und immer enger werdende Meinungskorridore inmitten toleranter und freundlicher Nachbarn verbringen können. Untangiert von eingebildeten Katastrophen, sondern nur mit den realen Fährnissen des Alltags konfrontiert. Leider braucht es dafür zwei Renten – und die zweite ist noch ein paar Jährchen entfernt. Trotzdem kein Grund, nicht wenigstens davon zu träumen...