Cabo Carvoeiro  Eigentlich hätten wir uns jetzt für fünf Wochen auf einer seit einem Jahr geplanten und gebuchten Mietwagenrundreise durch Argentinien und Chile befinden sollen. Wie bekannt, hat die eingebildete Pandemie alles verändert und wir waren froh, kurzfristig wenigstens noch drei Wochen Ersatzurlaub an der Algarve ergattern zu können. : Algarve,Cabo Carvoeiro Regenbrachvogel  Am ersten Tag bleiben wir in der Nähe von Faro und wandern entlang der Meerwasserlagune auf dem Ludo Trail – begleitet von Unmengen an Wasservögeln, die bei Ebbe im Uferschlamm nach Nahrung suchen.   (Eurasian) Whimbrel  (Numenius phaeopus)  Regenbrachvogel : (Eurasian) Whimbrel,Numenius phaeopus,Regenbrachvogel Im Winterquartier  Wo der einzelgängerische Kiebitzregenpfeiffer gebrütet hat, bevor er sich auf seine bis zu 8000 km lange Reise ins Winterquartier begab, wird er uns leider nicht verraten können.   Grey Plover  (Pluvialis squatarola)  Kiebitzregenpfeifer : Grey Plover,Pluvialis squatarola,Kiebitzregenpfeifer Fast ausgestorben  Britische Forscher*innen haben an 'Modellen' berechnet, dass der Haubentaucher einer derjenigen Vögel sein wird, der in ganz besonderem Maße unter dem Klimawandel zu leiden haben wird. Möglicherweise sahen wir hier einen der letzten seiner Art ;-).   Great crested Grebe  (Podiceps cristatus)  Haubentaucher : Great crested Grebe,Podiceps cristatus,Haubentaucher
Rotschenkel  Laut der alarmistischen Wikipedia ebenfalls einer der Vögel, die wir nach dem Klimawandel nicht mehr antreffen werden. Im Grunde gilt das für alle hier gezeigten Lebewesen. Daher ist Bernis Bilderwelt auch als Zeugnis nacheiszeitlichen Artenreichtums für die Nachwelt so unendlich wertvoll!   Common Redshank  (Tringa totanus)  Rotschenkel : Common Redshank,Tringa totanus,Rotschenkel Strandbewuchs  Heute scheint die Sonne jedoch auf die gelbblühenden Matten des Sauerklees, der sich neben den Wegen der Meerwasserlagune ausbreitet.   Sourgrass  (Oxalis pes-caprae, Syn.: O. cernua)  Nickender Sauerklee : Sourgrass*Oxalis pes-caprae,Oxalis cernua,Nickender Sauerklee Eingetunkt  Der Seidenreiher ist ein Geduldjäger, der bis zu 60% seiner Zeit mit dem reglosen Warten auf den vorbeischwimmenden Fisch verbringt.   Little Egret  (Egretta garzetta  Seidenreiher : Little Egret,Egretta garzetta,Seidenreiher Von den Alpen an die Küste  Wie der eher flachlandig geprägte Tundren-Brutvogel an das 'Alpen'-Attribut gekommen ist, soll darauf zurückzuführen sein, dass ihn deutsche Ornithologen erstmalig in den "Lappländischen Alpen" der Kenntnisnahme für würdig erachteten. Nun ja...   Dunlin  (Calidris Alpina)  Alpenstrandläufer : Dunlin,Calidris Alpina,Alpenstrandläufer
Arco de Albandeira  Wir wollen nicht meckern! Die uns bislang unbekannte Algarve hatten wir schon länger als Urlaubsziel im Auge – dies allerdings eher in etwas späteren Jahren, wenn das zunehmende Alter ausgedehnte Weltreisen zu beschwerlich werden lassen könnte. : Algarve,Arco de Albandeira Der auf den Regen pfeift  Der auch an der Nordseeküste vorkommende Regenpfeiffer ist in Deutschland vom akuten Aussterben bedroht (diesmal nicht wg. Klima!) und steht auf der Roten Liste.   Common ringed Plover  (Charadrius hiaticula)  Sandregenpfeifer : Common ringed Plover,Charadrius hiaticula,Sandregenpfeifer Der afrikanische Geiger  Was jetzt..., 'afrikanisch' oder 'europäisch'? Wahrscheinlich nur ein weiterer Immigrant!   West African Fiddler Crab  (Afruca tangeri)  Europäische Winkerkrabbe : West African Fiddler Crab,Afruca tangeri,Europäische Winkerkrabbe Grünbein  Rotschenkel, Grünschenkel... den Gelbschenkel gibt's hier unter "Curaçao"!   Common Greenshank  (Tringa nebularia)  Grünschenkel : Common Greenshank,Tringa nebularia,Grünschenkel
Seidengleiter  Von ähnlicher Größe wie der amerikanische Schmuckreiher hat der Seidenreiher zwar auch gelbe Füße, der beim Schmuckreiher auffällige gelbe Bereich zwischen Oberschnabelansatz und Auge ist bei ihm jedoch völlig schwarz.    Little Egret  (Egretta garzetta)  Seidenreiher : Little Egret,Egretta garzetta,Seidenreiher Auf dem kahlen Asten  ...wenn man schon keine Heide hat.   Yellow-Winged Darter  (Sympetrum flaveolum)  female Gefleckte Heidelibelle : Yellow-Winged Darter,Sympetrum flaveolum,Gefleckte Heidelibelle Praia dos Rebolinhos  Obwohl 'Ersatz', war die Reise sehr schön und erlebnisreich. Trotzdem überwog bei mir die Enttäuschung wegen des 'Knall auf Fall' gecancelten Südamerikaerlebnisses, so dass ich mich bis heute nicht dazu aufraffen konnte, die zahlreich mitgebrachten Fotos engagiert zu bearbeiten. : Algarve,Praia dos Rebolinhos Später Krokus  Das Verbreitungsgebiet dieses Schwertliliengewächses ist auf Spanien, Portugal und Nordwest-Afrika beschränkt.  Late Crocus  (Crocus serotinus)  Spanischer Herbst-Krokus : Late Crocus,Crocus serotinus,Spanischer Herbst-Krokus
Ringelpietz  Liebe auf tausend Beinchen.   Portuguese Millipede  (Ommatoiulus moreletii)  Portugiesischer Tausendfüßler : Portuguese Millipede,Ommatoiulus moreletii,Portugiesischer Tausendfüßler Selten geworden  Zumindest bei uns zu Hause.   Swallowtail  (Papilio machaon)  Schwalbenschwanz : Swallowtail,Papilio machaon,Schwalbenschwanz Sagres Martinhal  Lediglich das, was mich auch sonst am meisten begeistert – Tierfotos und spektakuläre Natur – fanden Gnade am heimischen Rechner, so dass die ebenfalls dokumentationswürdigen Stadt- und Ausflugsansichten hier definitiv zu kurz kommen. Vielleicht überkommt mich ja später noch einmal die große Nachholwut und es gibt außer grandiosen Küstenpanoramen noch mehr zu sehen. : Algarve,Sagres Martinhal Vogelahn  In dem Fischerdorf Salema finden sich direkt am Strand die ca. 140 Millionen Jahre alten Fußabdrücke eines meist zweibeinig stolzierenden Ornithopoden. Bei ungefähr 2 Metern Lebendgröße war seine Schuhgröße immerhin 61 (~ 40 cm).
Dreierformation  An der Algarve leben große Bestände dieser größten aller Flamingoarten.   Pink Flamingo  (Phoenicopterus roseus)  Rosa Flamingo : Pink Flamingo,Phoenicopterus roseus,Rosa Flamingo Chiffchaff  Für alle, die schon immer wissen wollten, was "Zilpzalp" auf englisch heißt.   Common Chiffchaff  (Phylloscopus collybita)  Zilpzalp : Common Chiffchaff,Phylloscopus collybita,Zilpzalp Hart an der Grenze...  ...nach Spanien und genauso hart an der Grenze der Auflösung meines Teles saß weit entfernt dieser Stieglitz auf einem Busch. Als Doku geht das aber in Ordnung.   European Goldfinch  (Carduelis carduelis)  Stieglitz : European Goldfinch,Carduelis carduelis,Stieglitz Regungslos  So gut getarnt mitten auf dem Weg ein Sonnenbad zu nehmen, heißt, das Schicksal schon mutwillig heraus zu fordern. Zu seinem Glück entdeckten wir ihn rechtzeitig.    Moorish Gecko  (Tarentola mauritanica)  Mauergecko : Moorish Gecko,Tarentola mauritanica,Mauergecko
Ebenfalls heidelos  Das Männchen zum Weibchen   Yellow-Winged Darter  (Sympetrum flaveolum)  male Gefleckte Heidelibelle : Yellow-Winged Darter,Sympetrum flaveolum,Gefleckte Heidelibelle Langstreckenzieher  Dieser scheue Watvogel, der sich nur aus der Deckung des vorsichtig auf der abgewandten Seite verlassenen Autos fotografieren ließ, steht als 'gefährdet' in der Roten Liste.   Black-tailed Godwit  (Limosa limosa)  Uferschnepfe : Black-tailed Godwit,Limosa limosa,Uferschnepfe Costa Joao de Arens  Die hier dazwischen geworfenen Panoramen der grandiosen Algarveküste harmonieren nicht unbedingt mit den Aufnahmeorten der einrahmenden Tieraufnahmen. Wer also wissen will, an welchem Abschnitt der Süd- und südwestlichen Küste die jeweilige Aussicht zu genießen ist, sei auf die eingebetteten Geodaten verwiesen. : Algarve,Costa Joao de Arens Vogel mit drei 'sss'  Und zwei 'ee'!  Auf dem Weg nach Almansil, wo eingebettet in den São Lourenço Golf Course ein kleiner Süßwassersee nahe des Strandes liegt, der wegen der vielen hier rastenden Zugvögel zum Mekka der Vogelbeobachtung geworden ist.   Common Tern  (Sterna hirundo)  Flussseeschwalbe : Common Tern,Sterna hirundo,Flussseeschwalbe
Rosa Methusalem  Dieser noch junge Flamingo im Jugendkleid kann sehr alt werden. In Gefangenschaft wurden schon 68 Lebensjahre nachgewiesen.   Pink Flamingo  (Phoenicopterus roseus)  Rosa Flamingo : Pink Flamingo,Phoenicopterus roseus,Rosa Flamingo Taucherli  Auf Schwitzerdütsch klingt die gemeine Blässralle gleich viel sympathischer.   Eurasian Coot  (Fulica atra)  Blässhuhn : Eurasian Coot,Fulica atra,Blässhuhn Gipfelsturm  Ältere Exemplare der Buchstaben-Schmuckschildkröte neigen zu Melanismus, der Einlagerung des schwarzen Farbstoffs Melanin, wodurch die kennzeichnenden gelben Körperstreifen bis zur Unkenntlichkeit verschwinden können.   Cumberland slider  (Trachemys scripta trostii)  Cumberland Schmuckschildkröte : Cumberland slider,Trachemys scripta trostii,Cumberland Schmuckschildkröte Braunsichler  Der braune Sichler ist in Europa ein Zugvogel, der sich hier im November in seinem Winterquartier aufhält.   Glossy Ibis  (Plegadis falcinellus)  Brauner Sichler : Glossy Ibis*Plegadis falcinellus*Brauner Sichler
Senkrechtstarter  Schwerpunktmäßig ist diese Ente eher im nördlichen Eurasien beheimatet und befindet sich laut Verbreitungskarte speziell in diesem Küstenabschnitt Portugals an einem der südlichsten Brutplätze. Bemerkenswert ist ihr fast senkrechter Abflug vom Wasser. In Deutschland steht sie als gefährdete Art auf der Roten Liste.   Eurasian Teal, Common Teal  (Anas crecca)  male Krickente : Eurasian Teal,Common Teal,Anas crecca,Krickente Gesellig  Wo eine ist, fliegen meist auch noch andere.  Von der Blauelster gibt es zwei große, weit auseinanderliegende Verbreitungsgebiete. Den weitaus größeren Teil in Ostasien, auf der iberischen Halbinsel aber immerhin auch um die 300.000 Brutpaare.   Azure-winged Magpie  (Cyanopica cyanus cooki)  Blauelster : Azure-winged Magpie,Cyanopica cyanus,Blauelster Sonnenhungrig  Die Maurische Bachschildkröte ist entgegen der im gleichen Biotop lebenden, invasiven Schmuckschildkröte auf der iberischen Halbinsel heimisch und gehört wegen abnehmender Bestände zu den streng geschützten, gefährdeten Arten.   Spanish Pond Turtle  (Mauremys leprosa)  Maurische Bachschildkröte : Spanish Pond Turtle,Mauremys leprosa,Maurische Bachschildkröte Großschnabel  Auch die Löffelente, die an der Nordseeküste und auf den vorgelagerten Inseln Brutgebiete hat, befindet sich hier im Winterquartier.   Northern Shoveler  (Anas clypeata)  male Löffelente : Northern Shoveler,Anas clypeata,Löffelente
Ungeliebt  Diese Schmuckschildkröte ist wahrscheinlich noch jung und erfreut sich noch der vollen Pracht ihrer gelben Streifen. Einen großen Feind hat diese Art: die EU. Aus dem Südosten der USA stammend, gilt sie hier als invasiver Schädling, den es mit aller Macht europäischer Bürokratie zu bekämpfen gilt!   Cumberland Slider  (Trachemys scripta troostii)  Cumberland Schmuckschildkröte : Cumberland Slider,Trachemys scripta troostii,Cumberland Schmuckschildkröte Den Löffel immer dabei  Es soll in Dänemark, den Niederlanden und Ungarn einige Brutgebiete dieses Reihervogels geben; in Deutschland zählt er hingegen zu den sehr seltenen Arten. Hier an der Algarve ist er zu dieser Jahreszeit aber zahlreich anzutreffen.   European Spoonbill  (Platalea leucocordia)  Löffler : European Spoonbill,Platalea leucocordia,Löffler Knutt  Dieser Schnepfenvogel ist ein in sechs Unterarten weltweit vorkommender Langstreckenzieher. Der allein an der Nordseeküste mit bis zu 200.000 Exemplaren brütende Knutt ist natürlich auch an der Algarve anzutreffen.   Red Knot  (Calidris canutus)  Knutt : Red Knot*Calidris canutus*Knutt Die graue Eminenz  Die Algarveküste besteht nicht nur aus karstigem Kalkstein, sondern weist besonders in ihrem östlichen Teil weite Wattmarschen auf, in denen sich natürlich auch der wohlbekannte Graureiher zu Hause fühlt.   Gray Heron  (Ardea cinerea)  Graureiher : Gray Heron,Ardea cinerea,Graureiher
Auch ein Reiher  Der weltweite Gesamtbestand des weißen Löfflers wird – mit dem größten Vorkommen im asiatischen Raum – auf 66.000 bis 140.000 Tiere geschätzt.   European Spoonbill  (Platalea leucocordia)  Löffler : European Spoonbill,Platalea leucocordia,Löffler Aljezur  Wer genau hinschaut (oder ranzoomt), erkennt auf den Spitzen des frei stehenden Felsens windumtoste Nester altbekannter Großvögel. : Algarve,Aljezur Einsiedler  Nahe der Gemeinde Aljezur an der Westküste brütet Meister Adebar eher artuntypisch (und weltweit wohl auch einzigartig) auf karstigen Felsen im Atlantik. Leider auch für ein qualitativ hochwertiges Foto zu weit entfernt.   White Stork  (Ciconia ciconia)  Weißstorch : White Stork,Ciconia ciconia,Weißstorch Kannibalin  Gleich zu Beginn unserer Wanderung des von krautigem Grün gesäumten Küstenwanderwegs fällt uns diese schöne Gottesanbeterin auf. Aufgrund ihrer geschätzten Größe von ca. 8 cm handelt es sich wahrscheinlich um ein Weibchen.   Praying Mantis  (Mantis religiosa)  Europäische Gottesanbeterin : Praying Mantis,Mantis religiosa,Europäische Gottesanbeterin
Die Postbotin  Da, wo in den warmen Regionen Habichtskraut wächst, ist auch der zu den Weißlingen gehörende Postillon nicht weit entfernt.   Clouded Yellow  (Colias croceus)  female Postillon : Clouded Yellow,Colias croceus,Postillon Ponta da Atalaia  Nachdem wir an der Felsspitze von Atalaia die beeindruckenden Schichtungen der gekippten und gestauchten Sedimentschichten bewundert haben und uns gefragt haben, wie die zahlreichen Angler wohl ihre oft unerreichbar scheinenden Standorte erklimmen konnten, machen wir hier kehrt und wandern den gleichen Weg zurück. : Alagarve,Ponta da Atalaia Da möchte man nicht Männchen sein...  Mit der Aussicht darauf, nach dem Liebesakt vom Weibchen verspeist zu werden. Da tröstet es dann wahrscheinlich auch wenig, dass das Männchen damit die vorgeburtliche Konstitution des Weibchens und die Qualität des Eigeleges massiv erhöht.   Praying Mantis  (Mantis religiosa)  Europäische Gottesanbeterin : Praying Mantis,Mantis religiosa,Europäische Gottesanbeterin Es war die Nachtigall...  ...und nicht die Lerche. Die ich zwar weit entfernt vom Wege gerade noch mit dem Tele erwischte, deren Gesang leider aber nicht "...unser banges Ohr durchdrang".   Thrush Nightingale  (Luscinia megarhynchos)  Nachtigall : Thrush Nightingale,Luscinia megarhynchos,Nachtigall
Costa da Palmeirinha  Mit ihren aufgefalteten Sedimentschichten unterscheiden sich die Felsen der Westküste deutlich von den gelb/orangenen Kalksteinformationen der südlichen Algarve. Sie wirken in ihrer Schroffheit deutlich abweisender. : Algarve,Costa da Palmeirinha Stoßtaucher  Wir springen mit dem Mietwagen an der Küste umher. Waren wir gestern noch westlich von Faro, wo wir eine kleine Ferienwohnung gemietet haben, besuchen wir heute ein östlich gelegenes Naturschutzgebiet in der flachen Wattlandschaft an der Lagune von Olhão.   Sandwich Tern  (Thalasseus sandvicensis)  Brandseeschwalbe : Sandwich Tern,Thalasseus sandvicensis,Brandseeschwalbe Er verwirrt...  ...mit seiner feurig-roten Farbe. Man würde nie vermuten, dass dieser hübsche Falter zu den Bläulingen gehört.   Small Copper  (Lycaena phlaeas f. caeruleopunctata)  female Kleiner Feuerfalter : Small Copper,Lycaena phlaeas,Kleiner Feuerfalter Wiesenschmätzer  Das zur Gattung der Wiesenschmätzer gehörende Vögelchen wurde 1999 zum Namensgeber des von niederländischen Astronomen entdeckten Hauptgürtel-Asteoriden (8777) "Torquata" erkoren, weil es sich zu diesem Zeitpunkt auf der niederländischen Roten Liste gefährdeter Arten befand. Ehre, wem Ehre gebührt!   African Stonechat  (Saxicola torquata)  male Schwarzkehlchen : African Stonechat,Saxicola torquata,Schwarzkehlchen
Profiteure  Diese nicht sehr zahlreich in europäischen Landen vertretene Gründelente gehört nach Auskunft von Forschenden (richtig gegendert?) mit langsam steigenden Beständen zu den wenigen Nutznießern der Klimaerwärmung. Endlich mal was Positives! Kann man nur hoffen, dass sie wegen ihres russischen Herkommens nicht noch gecancelt wird...    Gadwall  (Anas strepera)  female/male Schnatterente : Gadwall,Anas strepera,Schnatterente Säbelschnäbler  Abgesehen von einem kleinen Brutgebiet in Nordfriesland kommt der weltweit verbreitete Stelzenläufer bis auf wenige, gelegentliche Ausnahmen in Deutschland nicht vor. Auch in Portugal sahen wir ihn nur an einem kleinen Binnenteich.   Black-winged Stilt  (Himantopus himantopus)  Stelzenläufer : Black-winged Stilt,Himantopus himantopus,Stelzenläufer Ferne Vetter  Man nimmt an, dass es vor der letzten Eiszeit eine über ganz Eurasien verbreitete Population dieser Elster gab, die sich dann aber infolge großräumiger Vergletscherungen aufteilte. Heute unterscheidet sich die Art C. c. cooki genetisch deutlich von ihren ostasiatischen Verwandten.   Azure-winged Magpie  (Cyanopica cyanus cooki)  Blauelster : Azure-winged Magpie,Cyanopica cyanus,Blauelster Praia da Mesquita  Nicht nur die – wie hier – relativ schlecht zugänglichen Sandstrandbuchten waren absolut menschenleer. Selbst auf den großen Feinsandstränden nahe der Touristenhochburgen waren nur wenige Menschen unterwegs. Kam wohl beides zusammen: November und Corona?!
Winzling  Obwohl es in Deutschland bis zu 8.000 dieser winzigen Zwergtaucher geben soll, ist uns hier noch nie einer über den Weg getaucht. An der Algarve sind sie hingegen zahlreich und es macht Spaß, sie beim geschäftigen Hin- und Hereilen mit blitzschnellem Ab- und Wiederauftauchen zu beobachten.   Little Grebe  (Tachybaptus ruficollis)  Zwergtaucher : Little Grebe,Tachybaptus ruficollis,Zwergtaucher Himmelsziege  Wenig galant ist der Name, mit dem der Volksmund diese langschnäbelige Schnepfe aufgrund der 'meckernden' Geräusche bedachte, die vom Gefieder des Vogels beim Balzflug erzeugt werden. In Deutschland ist dieser scheue "Vogel des Jahres 2013" vom Aussterben bedroht.   Common Snipe  (Gallinago gallinago)  Bekassine : Common Snipe,Gallinago gallinago,Bekassine Der Golfprofi  Weit weg und im dämmerigen Abendlicht (daher die matschige Fotoqualität) stolziert der Wiedehopf und inspiziert den Zustand des Rasens auf dem São Lourenço Golf Course. Nicht beobachtet haben wir hingegen, ob Hoopoe mittels seines langen Schnabels auch mit gefundenen Bällen das Putten übt.   Hoopoe  (Upupa epops)  Wiedehopf : Hoopoe,Upupa epops,Wiedehopf Praia do Carvalho  Nachdem wir uns in einem italienischen Restaurant im Örtchen Carvoeiro ein leckeres Abendessen gegönnt haben, ist es noch Zeit, durch einen Klippentunnel den "pittoresken Strand Praia do Carvalho" (Originalton Google) aufzusuchen. Auch hier sind wir im Schatten der hohen Klippen wieder völlig alleine und schauen entspannt dem Treiben der Möwen auf dem vorgelagerten Felsen zu. : Alagarve,Praia do Carvalho
Castelo de Silves  Unübersehbar, auf einem Hügel über der Stadt Silves, erhebt sich eine aus rotem Sandstein erbaute Burg, deren architektonische Anlage die wechselvolle Geschicchte der Silves im 12. und 13. Jahrhundert widerspiegelt. Nach der ersten Eroberung der unter unter maurischer Herrschaft stehenden Stadt  durch den christlichen König Sancho I., begann dieser mit dem Bau der Festungsanlage, wahrscheinlich schon auf den Grundmauern arabisch geprägter Vorläufer. Nach maurischer Rückeroberung und Wiedergewinnung durch den portugiesischen König Alfonso III. im Jahre 1248 wurde der Bau vollendet. Rechts neben der besuchenswerten Anlage erhebt sich die ehemalige  Sé Catedral de Silves , seit dem Umzug des frühen Bistums nach Faro jetzt aber 'nur' noch eine prachtvolle Kirche. : Castelo de Silves Italienische Gastarbeiterin  Mouchão-Biene bei der Wildhonig-Produktion.   Sicilian Honey Bee  (Apis mellifera siciliana)  Sizilianische Biene Gestiefelter Adler  Die Telekamera war schon im Auto verstaut, als plötzlich dieser Adler am Himmel erschien. Noch bevor die Kamera schußfertig war, zog er schon wieder in weiter Entfernung seine Kreise. Daher gibt es leider nur sehr stark vergrößerte Fotos dieses kleinsten aller Adler.   Booted Eagle  (Hieraaetus pennatus)  Zwergadler : Booted Eagle,Hieraaetus pennatus,Zwergadler Nur einer...  ...aus den teilweise riesigen Schwärmen von Störchen, die in der warmen Mittagsthermik über uns hinweg ziehen. Keine Ahnung, ob es Standvögel sind, oder solche, die sich zu ihrem Weiterzug nach Afrika sammeln?   White Stork  (Ciconia ciconia)  Weißstorch : White Stork,Ciconia ciconia,Weißstorch
Dunkle Morphe  Hier noch eine zweite Aufnahme des "behosten Adlers". Trotz der schlechten Qualität sind die voll befiederten Beine dieses Adlers gut zu erkennen (lat.  pennatus  = befiedert). Die helle Morphe des Zwergadlers mit weißlichgelber Unterseite des Rumpfes soll in Westeuropa wesentlicher häufiger sein als die rot- bis schwarzbraun gefärbte Variante, die wir hier offensichtlich erwischt haben.   Booted Eagle  (Hieraaetus pennatus)  Zwergadler : Booted Eagle,Hieraaetus pennatus,Zwergadler Riesenbrummer  Als nicht gerade ausgewiesener Bienenfachmann vermutete ich bei diesem knapp 3 cm großen Exemplar zuerst eine Hummel oder ähnliches. Da die Holzbiene wärmeliebend ist, war sie bisher zumindest in Norddeutschland auch eher selten anzutreffen (soll sich jetzt aber ändern – Stichwort: Erderhitzung ;-)).   Violet Carpenter Bee  (Xylocopa violacea)  Große (Blaue) Holzbiene : Violet carpenter bee,Xylocopa violacea,Große Holzbiene Costa de Carrapateira  Ein paar Kilometer nördlich der Südwestspitze unseres Kontinents ähnelt die Farbe der Klippen noch stark dem Orangegelb der Küsten des Südens. Immer wieder faszinierend ist die ausgeprägte Differenzierung der Sedimentschichten, die besonders aus der Frontalperspektive zur Geltung kommt. : Algarve,Costa de Carrapateira Ab hier kommt nur noch Amerika  Die Mittelmeermöwe unterscheidet offensichtlich nicht sehr streng zwischen dem ihr namentlich zugewiesenen Wohngebiet und den westlich Gibraltars gelegenen Regionen.   Yellow-legged Gull  (Larus michahellis)  Mittelmeermöwe : Yellow-legged Gull,Larus michahellis,Mittelmeermöwe
Im Winterurlaub  Obwohl weltweit an ziemlich allen Küsten anzutreffen, ist der Steinwälzer – der seine Nahrung genau so, nämlich durchs Umwälzen von Strandsteinchen gewinnt – ein eher seltener Anblick. Der Langstreckenzieher ist hier an der westeuropäischen Küste in seinem Winterquartier.   Ruddy turnstone  (Arenaria interpres)  Steinwälzer : Ruddy turnstone,Arenaria interpres,Steinwälzer Auf heißen Sohlen  Die sehr wärmeliebende Kurzfühlerschrecke ist auf dem warmen Küstensand in ihrem Element. Verbreitet von Europa bis nach Sibirien, trat sie bisher nur zweimal in Deutschland so zahlreich auf, dass Bekämpfungsmaßnahmen eingeleitet werden mußten (1931 und 1951 – müssen damals schon mächtig heiße Jahre gewesen sein ;-)).    Italien Locust  (Calliptamus italicus)  Italienische Schönschrecke : Italien Locust*Calliptamus italicus*Italienische Schönschrecke Verschollen  In meiner Heimat Hamburg ist die Haubenlerche bereits 'verschollen' – so jedenfalls Wikipedia. Überhaupt sei ihr Bestand so dramatisch geschrumpft, dass ihr Vorkommen in Westeuropa als hochgradig gefährdet angesehen werden muß. Neben Vernichtung von Lebensraum sollen besonders Kälteperioden für Bestandseinbrüche verantwortlich sein. Die müssen zukünftig ja nun nicht mehr befürchtet werden...   Crested Lark  (Galerida crestata)  Haubenlerche : Crested Lark,Galerida crestata,Haubenlerche Einbrüche  Weiträumig umzäunt sind die zahlreichen Einbruchkrater an der Küste, birgt das Betreten des karstigen und bröckeligen Randgesteins doch die große Gefahr, hier auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden.
Loch im Dach  Vom Wasser aus betrachtet präsentieren sich die weichen Sandsteinfelsen als so stark von der Brandung unterspült, dass stellenweise riesige Hohlräume und Kavernen entstanden sind. Wegen fehlenden Unterbaus bedarf es dann nur noch des nagenden Einflusses von Wind und Wetter, um das mürbe Dachgebälk einstürzen zu lassen. Gischtplateau  Ein namenloser Küstenabschnitt nahe der Gemeinde Carrapateira zeigt in der Brandung ein wunderschönes Schauspiel aufgischtenden und ablaufenden Wassers. Fossilien  Eingebettet in die karstigen Kalkfelsen der Küste, ständiger Erosion durch Wind und Wasser ausgesetzt, finden sich neben Korallenresten häufig  Muschelfossilien wie die Kammmuschel rechts im Bild, oder schön gezeichnete Echinoide archaischer Stachelhäuter. Schilfbewohner  Immer wieder zieht es uns zurück zu dem Binnensee an der Quinta do Lago, wo wir beim ersten Besuch vor knapp drei Wochen eine Unmenge von Zug- und Wasservögeln vorfanden. Die nächsten Male war es – trotz besten Wetters – merkwürdiger Weise fast ausgestorben. Heute jedoch haben wir Glück. Erstmals zeigt sich die scheue Rohrdommel, die wir in den Tagen zuvor im dichten Schilf nur erahnten.   Eurasian Bittern  (Botaurus stellaris)  Rohrdommel : Eurasian Bittern,Botaurus stellaris,Rohrdommel
Streng geschützt  In Westeuropa sind die Bestände dieses Reihervogels durch die Vernichtung der Lebensräume stark rückläufig. Schilfsäume ruhiger Weiher werden immer seltener, so dass der Vogel in Deutschland auf der Roten Liste gefährdeter Arten gelandet ist. Noch nicht einmal die zunehmende 'Erderhitzung' (© Der Spiegel) soll den kälteempfindlichen Vögeln Auftrieb geben. Laut 'Modellen' von Ornithologen, sollen lediglich die 'nordöstlichen' Bestände davon profitieren – aber keine westeuropäischen (weiß die modellgläubige Wikipedia).   Eurasian Bittern  (Botaurus stellaris)  Rohrdommel : Eurasian Bittern,Botaurus stellaris,Rohrdommel Jahresvogel  Es scheint, als hätten sich in diesem warmen, äußersten Zipfel Europas mehrere vom Aussterben bedrohte Arten versammelt. Auch der Wiedehopf – in Deutschland "Vogel des Jahres" 1976 und 2022! – ist bei uns auf der Roten Liste und im Norden Deutschlands wahrscheinlich schon verschwunden, denn gesehen in freier Natur hatte ich ihn bisher noch nie. Hier wandert er am Rande eines Golf Bunkers, wahrscheinlich immer noch auf der Suche nach einem verlorenen Ball zum Putten.   Hoopoe  (Upupa epops)  Wiedehopf : Hoopoe,Upupa epops,Wiedehopf Quinta do Lago  Abendlicher Blick über die Meerwasserlagune an der Quinta do Lago bei Faro. : Algarve,Quinta do Lago Schulterblick  Nur ein einziges Mal gelang es mir, die sehr scheue Teichralle auf den Chip zu bannen. Bereits bei weiter Annäherung eines Menschen flüchten die Rallen panisch in das Schilf und sind dann nicht mehr befriedigend zu fotografieren.   Common Moorhen, Swamp Chicken  (Gallinula chloropus)  Teichhuhn od. Teichralle : Common Moorhen,Swamp Chicken,Gallinula chloropus,Teichhuhn,Teichralle
Pedra das Gaivotas  Vom Strand einer malerischen Meeresbucht nahe des  Cabo de São Vicente  bei Sagres genießt man eine tolle Aussicht auf die freistehende Insel  Pedra das Gaivotas , den Seemöwenfelsen. : Algarve,Pedra das Gaivotas Fortaleza de Belixe  Diese fünfhundert Jahre alte Befestigungsanlage thront auf der 50 m hohen Steilküste bei Sagres. In der Anlage befindet sich die Kapelle  Capela de Santa Catarina , die aber – wie auch der Rest der Forts – wegen Einsturzgefahr aufgrund von Küstenerosion nicht mehr zugänglich ist. : Algarve,Fortaleza de Belixe Essbar  Das mit dem "essbar" hat sich offensichtlich unter den zahlreichen Schnecken herumgesprochen, die auf mehreren Quadratmetern Fläche diese Sukkulenten fast unter sich begraben.   Hottentot Fig  (Carpobrotis edulis)  Essbare Mittagsblume : Hottentot Fig,Carpobrotis edulis,Essbare Mittagsblume Farol do Cabo de São Vicente  Coronabedingt hatte der Imbiss mit der "Letzten Bratwurst vor Amerika" leider geschlossen, so dass wir uns nur mit einem letzten Blick auf den Leuchtturm der südwestlichsten Ecke Europas von Portugal verabschieden konnten, welches prompt einen Tag nach unserer Abreise einen landesweiten Lockdown einrichtete. Wir waren daran nicht schuld!!! : Alagrve,Farol do Cabo de São Vicente