Ins Gästebuch eintragen

[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 ...11Weiter

Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 108 vom 13.04.2024 | 11:19

brunnrock@web.de


Hallo Bernd,
die Tür vom Seidarap Guesthouse hätte ich auch fotografiert und es ist doch immer wieder schön wenn man auf Reisen freundlich empfangen wird ob von den Besitzern, ein paar Vögeln oder solch einem lieben Dickkopf big grin Interessant wie das Zusammenleben der übriggebliebenen Deutschen und der einheimischen Bevölkerung gut funktioniert. Das macht eine Selbstfahrertour durch solch ein Land in Afrika wohl wesentlich angenehmer. Das ihr alleine im Guesthouse wart ist wohl auch den anderen Unterkünften in der Nähe geschuldet und ich drücke den beiden freundlichen Besitzern die Daumen das sie eine gute Zukunft haben.
Viele Grüße, Roland
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 107 vom 09.04.2024 | 12:15

brunnrock@web.de


Hatari

Hallo Bernd,
es geht weiter auf eurer Etosha-Tour mit tollen Tierfotos, interessanten Beschreibungen dazu und manchmal auch mit etwas Witz garniert smile Klasse die Panos mit den Zebras und den Elefanten. Ich versuche mir gerade vorzustellen wie Überragend das ist, wenn man allein in dieser Wildnis unterwegs ist und auf dieses Tierreich trifft. Deine bzw. eure Begeisterung kann man gut rauslesen, wie bei den kleinen niedlichen Gazellen. Vor einem Nashorn sollte man ja Respekt haben, zeigte es uns doch oft das TV z.B. im John Wayne Klassiker „Hatari“.
Bis bald, Roland
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 106 vom 04.04.2024 | 09:25

brunnrock@web.de


Iguazú

Hallo Bernd,
WOW, Iguazú muss bestimmt ein fantastisches Erlebnis sein !
Grüße, Roland
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 105 vom 03.04.2024 | 09:51

brunnrock@web.de


Etosha

Hallo Bernd,
schön wenn man sich in einem solch fernen Land auch mit Deutsch am Tisch austauschen kann. Vor kurzem wurde in einer Naturdoku im TV die Riesentrappe behandelt, welche ganz schön große Beute machen kann. So wie ich es bis jetzt erfahren habe, nehmen es die Behörden ziemlich übergenau mit den Besuchen ihrer Nationalparks in Namibia. Ein Klick nach dem anderen kommen nun tolle Tierfotos zum Vorschein und auch euer Radwechselabenteuer. Gut dass ihr beiden das so hinbekommen habt, wobei ich denke dass ich das nicht erleben wollte und denke an eine geführte Tour. Erfreulich dann auch die Hilfe wegen dem Ersatzrad. Ich kann mir wirklich ausmalen welchen Stress dieses ganze Malheur bei uns ausgelöst hätte.
Liebe Grüße, Roland

Kommentar:

Diesmal ging's gut, Roland!
Seit wir gestern in Salta unseren zweiten 4x4 Mietpanzer (im Süden war's ein VW "Atlas" - vorher noch nie von gehört, alles das, was VW heute peinlich ist big grin), einen Nissan "Fortune" PickUp abgegeben haben, fiel uns erst einmal ein Stein vom Herzen, dass es diesmal trotz ähnlicher Qualitätspisten wie in Namibia ohne Platten und Achsbruch abging. Nach einem Inlandsflug haben wir heute die Wasserfälle in Iguazú bewandert, morgen geht's mit 'nem Taxi noch auf die brasilianische Seite und dann ist unser Urlaub rum, so dass wir am Samstag leider wieder in Deutschland eintreffen.
Liebe Grüße, Bernd
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 104 vom 28.03.2024 | 12:06

brunnrock@web.de


Steinwald

Hallo Bernd,
die Natur gibt immer wieder Überraschendes von sich. Während das Wolfsmilchgewächs für die eine Tierart ein Leckerli ist, ist für alle anderen tödlich. Das ist schon erstaunlich. Euer Einblick in die Erdgeschichte mit dem versteinernden Wald ist megainteressant. Wahnsinn wie alt die Stämme sind. Bin gespannt wann die ersten Dickhäuter aus dem Flugzeug steigen big grin Euer Fotonachmittag in der Bambatsi Guest Farm gab einiges her. Schönen Urlaub weiterhin, oder seid ihr gar schon zuhause.
Liebe Grüße, Roland
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 103 vom 25.03.2024 | 09:32

brunnrock@web.de


Blog-Besucher

Hallo Bernd,
sieht du eigentlich wieviel Besucher du hast bei eurem Blog ?
Grüße, Roland

Kommentar:

Moin Roland,
ja, es gibt eine Analyseseite von Ionos, die aber so kryptisch ist, dass zumindest ich (als nicht Webmasterprofi) daraus keine sinnvollen Infos ableiten kann. Bis Ende letzten Jahres konnte man mit einer speziellen "Traffic"-Abfrage die Nachfrage in MB abrufen. Dies hat Ionos aber gründlich in die Grütze gehauen und bisher nicht repariert bekommen. Deswegen stocher ich also hinsichtlich Deiner Frage immer ein bißchen im Nebel oh well .
Grüße, Bernd
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 102 vom 23.03.2024 | 16:37

brunnrock@web.de


Eine Affenstory

Hallo Bernd,
schon komisch das auf Schotter schneller gefahren werden darf als bei Asphalt. Könnte tatsächlich deutsche bürokratische Nachwirkungen haben. Weiter geht’s einmal mehr mit einem interessanten 360° Pano mit der Himba-Siedlung. Den Mauszeiger auch senkrecht bewegen vergesse ich persönlich eigentlich nie. Das Twyfelfontein Adventure Camp, ich habe mir die Homepage angeschaut, sieht echt toll aus, finde ich. Euer Besuch bei den uralten Felsmalereien war ja gleich wieder interessant. War Elizabeth eine deutsch sprechende Person, was ja bisher oft vorkam. Die Affenstory ist ja köstlich big grin und echt klasse eure (nicht geplante) Safari zu den Wüstenelefanten.
Heimatliche Grüße, Roland

Kommentar:

Hallo Roland,
wenn ich lese, mit welcher Lust und Akribie Du unsere Bilder und unser Tagebuch verfolgst, hoffe ich, dass auch andere Besucher unserer Bilderwelt ebenfalls Gefallen finden an unseren Schilderungen, die ihnen evtl. sogar bei ihrer eigenen Reiseplanung und -durchfürung von Nutzen sein können smile.
Bzgl. Elizabeth wissen wir nicht, ob sie auch Deutsch spricht. Da Englisch die Landessprache ist und die meisten Beuscher zumindest des Englischen mächtig sind, werden Führungen grundsätzlich auf Englisch abgehalten. Deutsch wird eigentlich nur dann gesprochen, wenn alle Beteiligten deutschsprachig sind.
Bis demnächst, Roland - und liebe Grüße von uns Argentinienreisenden
Bernd
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 101 vom 20.03.2024 | 09:41

brunnrock@web.de


Gigantische Felsen

Hallo Bernd,
euer Abstecher zur Ameib Farm mit den geologischen Besonderheiten und den Felsmalereien war mehr als wert und diese Landschaft erinnert mich wieder einmal an den Südwesten der USA wo mich Elephant’s Head sogleich an den Elephant Rock im Valley of Fire erinnert. Gut das du dich für Drohnenfotos interessiert hast, denn so komme ich immer mal wieder in den Genuß sie zu bestaunen. Einen etwas längeren Aufenthalt könnte ich mir dort gut vorstellen.
Liebe Grüße, Roland ... und diesmal (nach einem längeren Blog-Rückblick) auch von Annemarie.
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 100 vom 18.03.2024 | 10:10

brunnrock@web.de


Little Five

Hallo Bernd,
eure „Little-Five“ Dünentour war echt interessant und man kaum glauben das solches Leben im Sand herrscht. Auch die Fahrt ansich durch die Dünen war sicher etwas besonderes. Bei eurem Swakopmund-Spaziergang ging euch ja eine Menge an Vögeln auf den Chip und deine Aufnahmen finde ich echt toll. Auch wenn sie für deine Qualitätsansprüche manchmal nicht genügen sind sie für deinen Blog prima. Eure Südamerika-Tour ist ja jetzt schon ein gutes Stück fortgeschritten und ich drücke euch beide Daumen das alles nach euren Wünschen verläuft.
Bis bald, viele Grüße, Roland

Kommentar:

Moin Roland,
was die Menge und Vielfalt von Tieren angeht, sind unsere bisherigen Reiseziele Costa Rica und Namibia nicht zu toppen, dafür erschlägt die jetzige Reise uns mehr mit grandiosen Landschaftsansichten. Der Patagonienteil nähert sich allmählich dem Ende und in zwei Tagen geht's mit zweistufigen Inlandsflügen für 2 Wochen nach Nordwest Argentinien mit wieder ganz anderen Eindrücken.
Ohne kleine Mißgeschicke geht's natürlich auch nicht ab. Gestern hat sich der GPS-Logger meiner Tele-Nikon verabschiedet. Ärgerlich, aber es gibt Schlimmeres. Bisher läuft alles soweit nach Plan und wir sind restlos begeistert.
Viele Grüße aus dem kalten Patagonien (auch von Maren!)
Bernd
Roland Brunn
aus Sankt Leon-Rot | Deutschland
Beitrag # 99 vom 14.03.2024 | 16:43

brunnrock@web.de


Relax-Time

Hallo Bernd,
eure nächste Etappe hattet ihr ja schnell hinter euch und während der Relax-Time vor eurem Bungalow konntest du ein paar schöne Tierfotos einfangen. Landschaftlich war eure Weiterfahrt am nächsten Tag trotz der Kargheit interessant. Die Panos „Am Gaub Pass“ und „Kuiseb Canyon“ zeugen davon. Bin gespannt was mich bei der „Little Five Tour“ erwartet.
Liebe Grüße, Roland
[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 ...11Weiter

Ins Gästebuch eintragen

myPHP Guestbook